» »

Quereinstieg Bankwesen - Was beachten?

P)ucFkBii


da wäre ich ja mal interessiert was eine "seriöse, konservative privatbank" ist....

magst du mir eine PN schreiben?

S0chnuupfejnnasxe


@ Puckii

Danke für die Links :)_ Ich zieh mir die Artikel heute mal rein.

*:)

m4ari0enexva


:-o :-o :-o

sorry wenn ich hier so unqualifiziert dazwischen quatsche, aber wie kommt es dann das mir die Schaltermenschen immer so zuckersüß entgegenlächen?

Die sehen außerdem alle so gut und gesund aus und sind charmant und humrvoll x:) x:) x:)

das es dinge gibt die bitter sind ist mir bekannt, doch ich dachte das erlebe nur ich im berufsleben ":/

:)- :)*

S~chnupfe"nxnase


@ marieneva

sorry wenn ich hier so unqualifiziert dazwischen quatsche, aber wie kommt es dann das mir die Schaltermenschen immer so zuckersüß entgegenlächen?

Es gibt nicht nur Schaltermenschen. Was glaubst du wieviel Druck oft im Hintergrund gemacht wird? Und oftmals schon einfach aufgrund des Bereiches, in dem man arbeitet, Termindruck herrscht? Wo du morgens nicht weisst wann du Abends raus kommst? Und dann noch Chefs die noch mehr den Daumen drauf halten? Und mehr und mehr und mehr...Und man zufällig zu den "kleinen" Lichtern zählt welche keinen mehr nach unten zum treten haben? Ausser auf gleicher Ebene oder die Putzfrau? Das nennt man dann Mobbing. Mahlzeit, kann ich da bloss sagen.

Wer nicht in einer Bank arbeitet denkt oft: Hach, die verdienen einen Haufen Geld und laufen alle immer schick rum..

Aber das hat eigentlich mit dem Eingangsposting gar nichts zu tun @:)

Vielmehr sollte sich Krethi darauf einstellen das die Finanzdienstleistung ein hartes Geschäft ist. Ich glaube, egal wo.

@:) :)*

P|uc'kii


@ marieneva

hm...vielleicht weil man angst vor der nächsten droh-email hat, die unberechtigter weise ganz schnell den weg ins outlook postfach findet, wenn ein kunden sich unfreundlich behandelt gefühlt hat, weil man ihn nichtz süffisant angezwirbelt hat und ihn wie gott behandelt hat...und direkt zum chef gerannt ist?

oder weil chef mit einem ohr immer in der nähe ist und jeden satz und jede tonlage genau analysiert um damit druck machen zu können?

du glaubst garnicht zu was menschen ( ich sträube mich fast menschen dazu zu sagen...) fähig sein können.

ich lächel meine kunden an, weil ich sie teilweise wirklich gern mag- oder weil sie mir leid tun, wenn sie so ahnungslos mir gegenüber stehen...

S\chmnupfZennas1e


@ Pucki

du glaubst garnicht zu was menschen ( ich sträube mich fast menschen dazu zu sagen...) fähig sein können.

:)^

KVr8ethid undN P3lethxi


nach dem vorstellungsgespräch kann ich gerne genaueres schildern, konkretes dann ev. per PN.

schnupfennase, du äußerst dich bislang undifferenziert. magst du mir konkrete erfahrungen schildern @:)

puckii, in welchem bereich arbeitest du denn konkret? ich schätze in der kundenbetreuung? hast du denn keine möglichkeiten um zu wechseln?

ich steh anscheinend auf "konkret"...

PiucDkVii


einmal vertriebler-immer vertriebler...zumindest hat man selten eine möglichkeit innerhalb des hauses dort weg zu kommen. dann schon ganz weg. aber auch das gestaltet sich nicht so einfach.

ich kenne viele, die schon ewig den weg dort weg suchen...

vertrieb ist kundenbetreuung, anlageberatung, vermögensbetreuung. glaub nicht, dass reiche kunden freundlicher sind als langzeitarbeitverweigerer mit pfändungsschutzkonten....

mich würde eine PN zu deiner bank sehr interessieren. warum erst nach dem gespräch? vielleicht kann man dir ja tips für dort geben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH