» »

Mündliche Nachprüfung in Mathe machbar?

ghuter -rat ist t|euer


Ich find das ganz schön hart. Bei uns gab es einen Punkt sicher, wenn man die erste Ableitung (!) einer Funktion bilden konnte. Wenn man nicht mal das hinbekam, gabs oft noch einen "Gnadenpunkt", wenn man es wenigstens versuchte. 0 im Mündlichen waren kaum möglich.

Dass bei dir nicht spätestens nach dem richtig gezeichneten Graphen ein Punkt vergeben wurde, ist aus meiner Sicht schon sehr ungerecht. Das ist wohl auch der Nachteil, wenn die Prüfer dich nicht richtig kennen. Beim Otto-Normal-Abiturient sind die Lehrer ja bekannt und meistens weiß der Lehrer auch, dass der Prüfling es "eigentlich kann".

Das Ausbleiben der Notenbesprechung und vor allem der Begründung klingt für meine Ohren auch einfach nur wenig authentisch. Vielleicht willst du hier mal nachhaken bei der Schulbehörde, ob das wirklich in Ordnung geht. Wo sind die Lehrer bitte so arschig, nicht den einen Punkt zu vergeben, der noch fehlt? Vor allem bei Fernabiturienten, die neben dem Beruf lernen. Naja. :(v

cihan7txe


Ich finds auch hart, wie das gelaufen ist. Null Punkte gab es bei uns auch nicht, egal, wie dumm man sich angestellt hat.

Mach einfach weiter. Du schaffst es! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH