» »

Permanente Lärmbelästigung durch Nachbarin

bAlaue s;upxpe


Ich werde hier nicht ausziehen...warum auch? Nicht nur mir geht die Frau auf den Zeiger. Übrigens tobt sie grad wieder! Leute die sagen, das ich das hinnehmen muss, sollen das erstmal mitmachen...Das ist echt übel. :(v

TYeuDfelswoeib


@blaue Suppe ich wünsche Dir gute Nerven. :-/

Was hast du nun vor?

T+eufel^sweib


Den Rat mit dem ausziehen find ich auch total daneben. So ein Umzug kostet ja auch nix. *tz* Es kann doch nicht sein das sich alle in Ihren eigenen 4 Wänden unwohl fühlen wegen einer Person. Sicherlich hört sich das sehr herzlos an, aber wenn jeder nun mit jedem Mensch Mitleid hat der krank ist dann wird man ja garnimma fertig.

b-lauae supxpe


Ich werd morgen nochmal bei dieser Stadtmission anrufen! Wenn die mir nicht weiterhelfen, rufe ich beim Ordnungsamt an. Wenn das nichts bringt, informiere ich meinen Hausverwalter, das ich jetzt einfach doch mal zum Anwalt gehe um mich zu informieren. Ich wohne wie gesagt schon ein halbes Jahr hier und hab ihn nicht nur einmal über das Verhalten der besagten Mieterin aufgeklärt! Da sie es mitlerweile wirklich täglich macht, sehe ich leider keinen anderen Weg mehr.

Der Polizei macht sie nicht auf. Mein Vater hat auch schonmal bei ihr geklingelt und wollt sie fragen ob ein Problem hat,wo man ihr helfen kann und bei ihm hat sie auch nicht aufgemacht. Ich hab ein wenig Angst vor ihr. Wer weiß schon,inwiefern sie was als Angriff versteht und sich dadurch bedroht fühlt ":/

Wfolf=ganxg


also ist die polizei in der pflicht,

Es ist leider umgekehrt. Ich verstehe ja, dass blaue suppe äusserst genervt ist, aber nur, weil jemand "mal rumkrakeelt" kommt wird die Polizeit noch lange nicht aktiv. Das ist kein Fall für die Polizei? Was soll die denn machen? Den mahnenden Finger heben? Einsperren? Warum? In die Ausnüchterungszelle? Sie ist nicht betrunken...

erst wenn ein arzt sagt sie braucht keine hilfe, kann sie bleiben wo sie ist

:-D Auch das ist genau umgekehrt: Wenn ein Arzt sagt, sie braucht (professionelle) Hilfe, kommt sie in eine Betreuungseinrichtung... Wer keine Hilfe braucht, hat in Deutschland das grundgesetzlich garantierte Recht der freien Wahl des Aufenthaltsortes. ;-)

bxlaueL supxpe


Die Frau läuft selbst im Winter mit offenen Schuhen rum. Ihre Wohnung stinkt, wobei ich denke,das es der Müll ist, der so riecht! Sie tritt gegen Türen, sie beschmipft ihr Fahrrad, den Berg der am Haus entlang führt. Ich kenne ihre Wohnung nicht und auch nicht wie der Zustand dieser Wohnung. Ich höre sie mehr als ich sie sehe. Aber das reicht mir echt. Ich werde das morgen wie schon geschrieben so machen.

Jeder andere bekommt bei Lärmbelästigung eine Abmahnung...und bei 3 Abmahnungen gibt es nunmal die Kündigung.

Ich kann das nicht mehr lang mitmachen! :-(

W%olqfganxg


sie beschmipft ihr Fahrrad,

%:| Das habe ich auch schon gemacht. Hat aber nicht geholfen. ;-)

bAlWaue xsuppe


beschmipfen ist nicht gleich beschmipfen...Ich beschmipfe auch mal gern Gegenstände...aber ich mache dabei nicht einen Krach,das man meinen könnte, ich bringe einen Elefanten Ballett bei!

R;alphY_HH


Du kannst schimpfen, die Polizei rufen, den Arzt rufen, es bringt nur nix. Wenn Du nicht ausziehen willst - dein gutes Recht. Die Frau aber auch nicht - ihr gutes Recht. Midnere die Miete, das ist alles was DU tun kannst und mache dem Vermieter damit Druck.

Laor[d Odixn


Lärm kann krank machen und Hass erzeugen ... >:(

[[http://www.med1.de/Forum/Cafe/550276/]]

E|lesstaxr69


Wenn sich die Frau aufgrund einer Erkrankung so verhält, wirst du nichts machen können. Auch eine Mietminderung in einem solchen Fall wäre nicht möglich, denke ich. Bei einer ungerechtfertigten Mietminderung kann die Kündung durch den Vermieter erfolgen.

Als Möglichkeit bleibt nur, wenn der Vermieter über den Zustand (Lärmbelästung) nachweißlich Bescheid wusste, bevor du die Wohnung angemietet hat, ist er haftbar zu machen. Diesen Anspruch wirst du aber nicht so einfach durchsetzen können, sondern nur über einen Rechtsanwalt.... und der kostet auch einiges.

dTnn


Wenn Du nicht ausziehen willst – dein gutes Recht. Die Frau aber auch nicht – ihr gutes Recht.

Permanente Ruhestörung zu betreiben ist aber nicht ihr gutes Recht.

Und wenn jemand etwas tut, das er nicht darf, dann muß er eben mit Konsequenzen rechnen.

Ihr wollt der TE doch nicht allen Ernstes glaubhaft machen, daß es sich jemand erlauben kann, ein ganzes Wohnhaus dauernd in Aufruhr zu versetzen und dies keine Konsequenzen für diese Person hat! :|N

b8lauet supIpe


Ich hab vorher im Nebenhaus gewohnt und bin mit der Aussage des Hausverwalters eingezogen, das etwas gegen diese Frau unternommen wird. Was ja leider bisher nicht passiert ist. Ich werde das definitiv nicht hinnehmen. Da ich im Mieterschutzbund bin, kann ich mich ja mal unverbindlich informieren lassen, oder? Ich entwickele regelrecht einen Hass dieser Person gegenüber! Man kann nicht schlafen, da diese Frau völlig die Realität verloren hat und in ihrer Wohnung vor sich hin dümpelt.

D7ie_L8il+itxh


Du könntest auch einfach mal bei der Verbraucherzentrale vorbeischaun und dich nach deinen Möglichkeiten erkundigen. Kostet definitiv wesentlich weniger als ein Anwalt und du könntest mit jemandem sprechen, der die Optionen und ihre dazugehörigen Chancen abwägen kann. Auch ob es sich überhaupt lohnt, einen Anwalt zu kontaktieren.

Außerdem frag ich mich, wie hier alle die Namen/Adressen/Telefonnummern/etc. von Verwandten rauskriegen wollen. Glaube nicht, dass fragen da viel hilft.

T"eufel7swexib


@blau suppe genau Mieterschutzbund ist auch ne Idee...versuchs einfach mal dort, bevor du nun viel Geld für einen Anwalt ausgibst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH