» »

Falsche Ausbildung eingeschlagen!

gbaggagcuggu


Du solltest erstmal weitermachen, aber in dem Wissen, dass du das nicht dein Leben lang machen musst.

Nimm dir 1-2 Wochen Urlaub und informiere dich üebr andere Studiengänge oder Ausbildungen, die du dir vorstellen kannst: FAhr zu der Uni oder FH und setze dich in Vorlesungen rein und spreche mit den Fachberatern.

[[www.studieren.de]]

Hier gibt es alle Studiengänge die es gibt und die Hochschulen dafür.

Es ist kein Beinbruch zu wechseln.

Aber überstürtze nichts, sondern mach dir erst kalr was dir gefallen würde.

G~riezche}002


@ gaggaguggu zustimmung,

aber das eine verbleibende jahr wird die sache noch durchgezogen!

das ist schließlich auch eine schule fürs leben, dass man nicht immer den arsch einzieht sondern auch mal härte aushalten und zeigen muss!

danach kannst du dann sehen, was aus dir wird!

und gaga hat recht. du solltest dir vor augen halten, dass du das nun nicht dein ganzes leben machen musst. nur noch eine kurze zeit und dann ist sense!

:)* *:)

E9hemalig<er N6utzer (#325{731)


Also bevor du keine konkreten Pläne hast würde ich erst einmal gar nichts abbrechen. Wie lange dauert das ganze? 3 Jahre? Dann hast du es ja schon fast geschafft. Das würde ich noch zu Ende durchziehen und dann mal weiterschauen. Vielleicht erst mal anfangen zu arbeiten und in Ruhe darüber nachdenken was man damit noch für Möglichkeiten hat oder in welche Richtung es sonst gehen soll

W^atexrli


Du machst also eine duale Ausbildung? Kriegst du da Geld für? Dann hast du ja vielleicht noch nie BaföG bezogen, also könntest du auch was neues anfangen, selbst wenn du da kein Geld kriegst (Studium?).

Kommt halt auch darauf an, was du stattdessen willst. Wenn du das schon weißt, dann solltest du echt wechseln, so schnell wie möglich. Denn du solltest nicht unnötig Zeit verschwenden. Und wechseln ist ok, das machen wirklich viele.

Wenn du noch so gar keinen Plan hast, würd ich das weitermachen und überlegen, was ich stattdessen machen will... dass du in dem Beruf nicht arbeiten willst, weißt du zwar schon, aber man kann mit einem Abschluss besser auch übergangsweise was finden bzw. du KANNST dann immerhin in dem Beruf schonmal arbeiten, wenn du erstmal noch nicht weißt, was du sonst außer Hartz4 machen sollst. Es einfach so ohne Plan abbrechen würd ich nur, wenn es eine große Belastung ist, die deine Gesundheit auch gefährdet. Dann ist erstmal überhaupt nichts machen sicherlich besser.

vdi"ckjiLlotxta


serendipity84

Mal angenommen, du ziehst das mit dem Studium jetzt durch, schaffst du es denn dann nebenher Perspektiven zu entwickeln?

Ich sehe für mich eigentlich nur eine einzige Perspektive und die geht in den musikalischen Bereich. Am liebsten würde ich Musik studieren, das wurde mir durch diese "Fehlausbildung" erst richtig bewusst. Ich hatte in der Schule schon dran gedacht, aber irgendwie war ich kurz vor meinem Abitur so benebelt von den "Vorzügen", die meine momentane Berufswahl mir bringen würde, dass ich das automatisch fallen gelassen habe. Obwohl darin mein ganzes Herz liegt. Schön blöd.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiß, wie ich da überhaupt hinkommen sollte. Ohne Aufnahmeprüfung schon gar nicht und für die habe ich nicht die nötigen Voraussetzungen.

Deswegen weiß ich im Moment nicht, was ich machen sollte, wenn ich das jetzt abbreche.

Ich hab mich heute zusammengerissen und mit meiner Mutter gesprochen. Sie meinte, egal was ich jetzt mache, es sei in Ordnung und sie hätte sich sowieso gewundert, wieso ich gerade diese Richtung eingeschlagen habe (der Hauptteil ging von meinem Vater aus). Es hat sie schon sehr mitgenommen :-(

Grieche002

Im Sommer 2012 wäre ich fertig.

und versagensängste scheinst du ja nicht zu haben – von daher kannst du erst einmal gelassener sein!

Und wie ich die habe! Einerseits weiß ich eigentlich, dass ich das alles bei dem ganzen Aufwand, den ich mir mache, schaffen sollte – bisher hats ja auch geklappt. Aber mir fällt alles einfach unheimlich schwer, weil ich kein Interesse daran habe.

Jura und BWL...das ist doch ne schöne mischung, die vielseitig einsetzbar ist. erwäge mal einen wechsel deines bundeslandes oder behörde. da gibt es doch unendliche möglichkeiten!!!

Um ehrlich zu sein, möchte ich damit spätestens nach der Ausbildung nichts mehr zu tun haben. So egoistisch das auch klingt, immerhin werde ich dafür gut bezahlt und die Situation in meiner kleinen Kommune ist personaltechnisch so grauenvoll, dass die sich praktisch auf die nachrückenden Nachwuchskräfte verlassen. Aber was soll ich machen? Ich hab das mit Sicherheit nicht mit Absicht getan.

gaggaguggu

Das werde ich auf jeden Fall tun, danke!

Waterli

Dann hast du ja vielleicht noch nie BaföG bezogen, also könntest du auch was neues anfangen, selbst wenn du da kein Geld kriegst (Studium?).

Für ein neues Studium wäre ich auf jeden Fall bereit. Das Geld ist mir gerade total egal. Mir ist mehr als klar geworden, dass ich einfach nicht glücklich werde, wenn mir der Job keinen Spaß macht.

@:)

Tue$xas7x2


Hallo Vickilotta.

Mir geht es genauso wie dir. Habe auch eine Ausbildung angefangen die nichts für mich ist. Dazuz muss man sagen, das es auch ein nunja ich sag mal schwerer aber auch schöner Beruf ist, den man wirklich wollen muss. Es sind schon 1,5 Jahre rum. Ich bin auch total unglücklich. Würde am liebsten Sofort abbrechen. Kann sehr gut nachempfinden wie das ist und auch dein Gedanke man hat eine falsche Entscheidung fürs Leben getroffen kann ih nachvollziehen. Jetzt fangen Praktika an bei mir und da ist man wieder gefordert und es ist so anstrengend.

Darf ich fragen, was deine Familie dazu sagen würde wenn du abbrichst ? Bist du finanziell von deinen Eltern abhängig ?

Ich bin leider noch finanziell von meinen ELtern abhängig daher ist es schwierig mit abbrechen.

Ich mein wer würde nicht gerne iewann selbstständig sein wollen ?

Gruß Texas72

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH