» »

Arbeitskollege treibt mich in den Wahnsinn

mYissmearxple9


*:)

Dass er alles was er macht mir mitteilen muss.

ach herrje ":/ ":/ denkt er du bist sein bewährungshelfer :=o :=o jetzt mal im ernst, irgend jemand hier hat geschrieben, das die holzhammermethode in diesem fall sehr willkommen ist. ganz genau :)z entweder er ist dermassen unsicher, was ich aber nicht glaube, denn er ist manager, oder aber, er mag dich ganz speziell als kollegin. und mit 44 jährchen kann man schon mal noch testen, wie man auf´s andere geschlecht wirkt :=o :=o ;-) :)z kann aber auch sein, das ich total daneben liege ":/ ":/

lg *:)

d8ummefarage


Er hat kein Gefühl dafür, was der angemessene Körperabstand ist, bei Menschen die sich kennen, aber nicht nahe Freunde sind.

Könnte mit den äußerlichen Attributen der jüngeren weiblichen Kollegin zusammenhängen ]:D

Spass beiseite: dass er damit protzt, wie lange er im Büro ist, und wie sehr darunter sein Privatleben leidet, interessiert eigentlich keine Sau, aber es gibt Leute, die ständig damit auf sich aufmerksam machen müssen, insbesondere, wenn der Vorgesetzte in Hörweite ist. Am besten, man schenkt so was einfach keine Beachtung, z.B., indem man es mit einem "ja, ja, so hat jeder hat seine Last zu tragen" beiseite wischt.

Er fragt mich andauern wie er was machen soll oder ob ich das gut finde. Und will Dinge immer gemeinsam anschauen – ich sehe keinen Zweck darin, zu zweit vor dem Bildschirm zu sitzen und einen Text zu korrigieren.

Das finde ich aber gar nicht mal so schlecht. Ich habe zwar durchaus meine eigene Meinung, dennoch frage ich ab und an Kollegen nach ihrer Meinung, denn gerade komplexe Zusammenhänge beurteilt man manchmal aus einer völlig anderen, möglicher Weise weniger zielführenden, Perspektive als jemand anders. Und ja, auch wir schauen und manche Präsentation zu zweit durch, bevor wir sie abschicken. Klingt abgedroschen, aber vier Augen sehen mehr als zwei.

bHlubRb7


@ dummefrage

Das 4-Augen-Prinzip finde ich im Grunde genommen sehr gut. Wir handhaben das auch so, dass wichtige Unterlagen gegengelesen werden. Aber wieso kann ich es nicht lesen, meine Korrekturen anbringen und ihm dann, wenn nötig mit Erklärungen, zurückgeben. Man muss nicht zu zweit dasitzen und Seite für Seite lesen. Zumindest wenn es wirklich um inhaltliches und nicht um das aussehen geht.

Zur Zeit ist es gerade wieder etwas besser. Mal sehen wie es weitergeht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH