» »

Ich möchte weniger schlafen und besser aus dem Bett kommen

Q.uinYoa-Kyexks


Ich werde auch keinen sogenannten Spezialisten aufsuchen und natürlích kann ich ausschliessen, dass es nichts Psychisches ist.

Bei mir hatte man am Rücken so eine Flüssigkeit abgenommen, ich weiss aber gar nicht mehr wie die genau heisst. Ich glaube es war Rückenmark.

7K7eDrgrxeis


Rückenmark? Nicht nur punktiert? ":/

Ich verstehe in dem Fall nu noch Bahnhof.

M;arryPooAlxe


entschuldige mal, DU musst doch genau wissen, warum man die Rückenmark entnommen hat?

und was hat das mit Narkolepsi zu tun?

Du kannst dich doch nicht einfach ins Krankenhaus begeben, ohne zu wissen warum ???

S$a)mJlemxa


Ich werde auch keinen sogenannten Spezialisten aufsuchen und natürlích kann ich ausschliessen, dass es nichts Psychisches ist.

Klar... :)=

Q6uin\oa-xKeks


@ MaryPoole:

Das weiss ich auch, man wollte die Flüssigkeit auf Narkolepsie untersuchen. Das steht auch überall im Internet, dass das bei Narkolepsie durchaus üblich ist. Als ich ins Krankenhaus gegangen bin konnte ich doch nicht wissen, dass sie da nichts machen.

L_ilaL0ina


Warum bist du denn so überzeugt, dass es nicht psychisches ist?

b:ookl


Hallo ich brauche auch extrem viel Schlaf (zehn Stunden). Ich war bei allen denkbaren Spezialisten und niemand hat etwas gefunden.

Inzwischen führe ich das hohe Schlafbedürfnis auf eine leichte chronische Darmentzündung zurück.

Pbaulal J79


Warum bemüht sich hier jeder so? Quinoa-Keks will doch scheinbar gar keine Hilfe. %-|

Q)uino5a-Kekxs


@ LilaLina:

Ich würde mal behaupten, dass man es merkt, wenn man Geisteskrank ist, bzw. das andere dies merken. Meine Eltern haben mich als Kind aber nicht weggegebn und ich bin auch aus keiner Anstalt geflohen. Stattdessen habe ich mein Abitur gemacht. Allein diese Tatsache schliesst ja schon eine geistige Störung aus.

Aber ich habe jetzt Medikamente gefunden die mir helfen könnten.

MJaryP?ooxle


zu deiner antwort fällt mir nicht mehr viel ein, ausser das sie extrem ignorant und arrogant ist.

Aber ich habe jetzt Medikamente gefunden die mir helfen könnten.

und welche sollen das sein?

m}aflag#en^a


Könntest du "Geisteskrank" nicht mal als deinem Vokabular streichen?

Und glaubst du wirklich, dass psychische Störungen etwas mit einem Abi-Abschluss zu tun haben?

Ich habe eine Matura und einen Hochschulabschluss. Meine Eltern haben mich nicht weggegeben, denn ich war sehr brav. ich bin ebenfalls aus keiner Anstalt geflohen...

Obwohl, ich muss zugeben, ich war schon in einer psychiatrischen Klinik.

Ich habe ein psychisches Problem, und dieses ist genau so ernsthaft und wichtig wie ein physisches.

Und ich weiss, dass ich Probleme habe und setze mit damit auseinander.

Du hast ganz offensichtlich auch psychische Probleme, nur willst du es nicht einsehen. So kommst du nicht weiter 8-)

LLilaLqina


Meine Eltern haben mich als Kind aber nicht weggegebn und ich bin auch aus keiner Anstalt geflohen. Stattdessen habe ich mein Abitur gemacht. Allein diese Tatsache schliesst ja schon eine geistige Störung aus.

Nein, dass man aus keiner Anstalt geflohen ist und Abitur gemacht hat, schließt nichts aus. Hier will dir niemand unterstellen, dass du geisteskrank bist, sondern dass du evtl. psychische Probleme hast (Burn-Out, Depressionen), die dazu beitragen, dass du solche Schlafprobleme hast. Dein starkes Übergewicht und dein schlechtes gesundheitlicher Allgemeinzustand kommen ja auch nicht von alleine.

R$uZsse*llx4


und natürlích kann ich ausschliessen, dass es nichts Psychisches ist.

Das wage ich bei, deiner Ausdrucksweise welche auf völlige Unkenntniss in diesem Bereich hindeutet, stark zu bezweifeln.

Ja, Du wirst möglicherweise ein Burn-Out, Depression, vielleicht auch eine Persönlichkeitsstörung haben, so wie du dich hier verhälst. Die vom Arzt verordneten Medikamente passen jedenfalls auch dazu.

M.ang:oMe>l7onxe


Also ich muss mich auch zum Dauerschläfer bekennen...

Gehe meist so zwischen 21 Uhr und 22:30 Uhr ins Bett. Mein Wecker klingelt meistens gegen 6:30. Wenn ich am Abend früher ins Bett gehe, aufgrund krasser Müdigkeit bin ich meistens eher wach. Bis hier klingts vllt noch normal aber jeden Tag, wenn ich aus der Schule komme(13:00), bin ich extremst müde. Lege mich dann meistens ins Bett und locker flockig schlafe ich den ganzen Nachmittag bis 17 Uhr durch und bin dennoch meistens wieder gegen 21 Uhr müde.

Habs schon mit Kaffe versucht. etc.

Blutbild hab ich mal vor einem Jahr machen lassen. Eisen fehlt etwas. Ich denke es ist zum Teil auch gewöhnen aber manchmal fallen mir einfach die Augen zu. Schlafe selbst am Lappi ein.

Emhemalig[er Nutzyer (x#395941)


Ich bin nicht allein! Habe mich hier soo wiedererkannt, dass es schon fast unheimlich war...

Komme morgens so schwer aus dem Bett, bin soo müde, dass ich immer zu spät zur Arbeit komm. MAnchmal penn ich bis Mittags und geh dann gar nicht mehr. Hab schon Ermahnungen gekriegt, das geht so nicht weiter.

Weiß nicht mehr, was ich machen soll, will ja meinen Job auch net verlieren :°(

Ich geh meist so um Mitternacht bis 1 ins Bett und müsste halb 7 aufstehen. Aber selbst, wenn ich um 11 ins Bett gehe, ists nicht besser. Um fit zu sein, bräuchte ich 10-11Std Schlaf. Das ist doch nicht normal.

Hab vor Jahren schonmal Blut abnehmen lassen, um die SD zu checken, angeblich hätte ich nichts. Dabei schein ich aber wirklich eine Unterfunktion zu haben, weil ich oft schnell schlapp und müde bin, schnell zunehme etc. Nur, wie kann man das am besten feststellen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH