» »

Bafög zu Ende, noch 6 Monate Studium, was tun?

SSu9nflo-wer_^7x3


Ich habe im letzten StudienJAHR ein zinsloses (!) Studienabschlussdarlehen der DAKA. Rückzahlung begann ein Jahr später, 130,- € im Monat. Meine Eltern mussten bürgen; die Rückzahlung konnte man (bei zu geringem Einkommen) auch stunden.

Ich war vorher allerdings nicht BaföG-berechtigt (und war es wg. Überziehung der Regelstudienzeit dann nicht mehr).

Mir war das Zinslose immer wichtig.

rm3ggae-;girxl


das Wohngeld ist eine gute idee. Ich weiß nicht genau welche bedingungen man erfuellen muss um das zu bekommen, aber es sollten so zwischen 100 und 150 euro pro monat sein. (und das waere ja schonmal nen anfang)

Wie lange bekommst du denn noch das Kindergeld?

SAaml5ema


@ Schlumpfine

Hast du überhaupt gelesen, worum es geht? :-/

Ich hab Jobs, mehr kann ich nicht machen... Hab ja so schon kaum Zeit.

Das Haupt-Einkommen ist ja auch der Trainerjob, der beginnt aber erst im März/April wieder. Und im Sommer muss ich auch lernen, da kann ich nicht ständig arbeiten gehen.

@ keltin

Ich studiere länger, weil es nach 7 Semestern erstens zu stressig geworden wäre (musste ein Praktikum wiederholen), außerdem macht es keinen Sinn, im Juni fertig zu sein (nach dem 8. Semester bin ich dann Ende November fertig), weil das Ref immer nur im Februar beginnt. Ich glaub nicht, dass das ein Grund für länger Bafög ist, aber ich kann ja mal fragen.

@ reggae

Kindergeld bekomm ich noch bis zum Ref, werde im Sommer 24.

Wohngeld wollte ich eh beantragen.

kteltSin`.kexltin


Ne, das wird wohl als Härtefall nicht ausreichen. Früher fertig werden kann schon Sinn machen, ein Freund von mir überbrückt die Zeit bis zum Referendariat als Lehrer in Frankreich. Und wieso kannst Du nur im Februar ins Ref? Er geht im Sommer? Naja, anderes Bundesland vermutlich. Aber solche schlauen Sprüche helfen Dir ja jetzt auch nicht weiter, sorry ;-)

Ansonsten habe ich von einem Juristen gehört, dass man unmittelbar in der Examensphase wohl auch für eine begrenzte Zeit Hartz-IV beantragen kann. Ob das in allen Studiengängen funktioniert? K.A., so wie ich das verstanden habe, ging das nur unmittelbar in der Examenslernphase und da auch nur begrenzt...mehr Infos kann ich Dir dazu aber nicht liefern.

S/axmlexma


Das geht halt hier nur so, ich hab als Realschullehrer nur 1,5 Jahre Ref und daher fängt das nur im Februar an, damit ich das Jahr drauf im Sommer fertig bin.

Auf Harzt IV bin ich nicht besonders scharf %:|

Yfuri3kxa


Um mal abzuschätzen wieviel von den 1000€ als Referendarin so über bleiben...

Und ich will bitte nichts hören von wegen zu teuer. Die Mietpreise sind hier normal, die Versicherungen so günstig wie möglich

430€ Miete für ca. 50qm (Wasser, Heizung, Strom is alles mit drin)

260€ Versicherungen (PKV, Haftpflicht/Hausrat, Berufsunfähigkeit, Autoversicherung)

20€ GEZ

40€ Telefon, Internet, Handy

= 750 €

Dazu kommt noch das Benzin. Und da kann je Einsatz-, Seminar- und Wohnort einiges zusammenkommen.

Fahr in der Woche zT nur fürs Seminar 120km, wenn Wohnort und Schule dann nicht allzunah zusammenliegen, knackt man schnell die 200 km.

Lebensmittel gehen auch extra..

So, und jetzt kannst du abschätzen wieviel du am Ende für Rückzahlungen über hast


Der Referendariatsbeginn ist übrigens kein Grund für längeres Bafög. Das is denen egal. Wer nach 7 Semestern nicht fertig ist hat Pech gehabt. Ich hab auch 8 Semester studiert und weiß wovon ich rede ^^

SCamxlem#a


Ich hab ja nicht gesagt, dass das ein Grund ist. Ich gehe davon aus, dass ich keins kriege, daher stell ich ja hier die Frage.

Ich hoffe ja, dass ich ne günstigere Wohnung krieg, momentan bin ich bei rund 350€ Fixkosten.

gNaxto


Warst du vielleicht mal länger krank? Drei Wochen Krankmeldung können schon reichen um Bafög zu verlängern.

SWamleBmxa


Nein, auch nicht.

k3eltkin.kTeltin


auf Harzt IV bin ich nicht besonders scharf

Bis auf gewisse Ausnahmen ist da niemand scharf drauf...Aber ist das dann für die begrenzte Zeit bis zum Ref nicht "egal"? Gehe mal davon aus, dass Du Abschlussprüfungen machen musst. Da wäre mir mein Stolz völlig egal, ich würde lieber H4 nehmen und lernen, als so viel zu arbeiten, dass meine Noten drunter leiden....Natürlich nur begrenzt für die sechs Monate. Nach dem Examen würde ich lieber selber arbeiten, bevor ich dem Staat auf der Tasche liege...bevor das hier jemand falsch versteht!

W7atexrli


Also Eltern schonmal nicht... ;-)

Hmm... also es gibt noch den Bildungskredit (ist auch kfw-Bank, aber unabhängig vom BaföG-Amt). Kann man immer beantragen, unabhängig vom Einkommen. Rückzahlung beginnt glaub ich 4 Jahre nach der letzten Zahlung. Maximal 300€.

Die Kredite (auch Studienabschlussförderung beim BaföG) kann man auch stunden lassen, wenn man nach der kurzen Zeit noch kein Geld hat... läuft quasi bei gleichem Zinssatz dann so weiter. Habe so einen, da steht das drin. Man muss dann eben nur rechtzeitig bescheid geben und darf während der Zeit, die man es aufschiebt, dann nicht einfach mal anfangen, zu zahlen... weil dann hat man ja doch Geld und das mögen die nicht. :=o

Außerdem unbedingt Wohngeld beantragen! Wenn der Kredit dann dein einziges Einkommen ist... dann hast du quasi gar kein Einkommen. Und wer kein BaföG mehr kriegt, kriegt Wohngeld. In meinem Antrag stand sogar, dass man neuerdings nichtmal eine BaföG-Ablehnung braucht... einfach den Antrag nicht stellen reicht. Ich hab jedenfalls gar nix vom BaföG mehr eingereicht, weil ich keins beantragt hab (weil ich eh keins mehr kriege) und kriege Wohngeld, wurde bewilligt. ;-)

Noch ne Möglichkeit: 400€-Job.

gXato


Wenn du Wohngeld bekommst (ich habe keine Ahnung wie viel man da bekommen kann ":/ ), Kindergeld und Einnahmen durch deinen Nebenjob, wie hoch wäre denn dann die finanzielle Lücke noch, die du schließen musst?

S#amglemxa


Ich hab nen 400€ Job, als Trainer im Waldseilpark. Dazu bleibt aber vermutlich nicht genug Zeit, sodass da maximal 250€ rausspringen werden, weil ich ja nebenbei noch lernen muss.

Naja, Bafög fällt weg (280), dafür krieg ich Wohngeld (vermutlich weniger, der Rechner hat mir grad 260 ausgespuckt, wenn ich mich als Arbeitnehmer eintrage aber nur 200). Heißt also, 20-100€ weniger. Außerdem geh ich weniger arbeiten (nur noch Trainer, vermutlich nicht mehr als 250€ monatlich), Kindergeld 180, Zuschuss der Eltern 120€.

Macht zusammen 200+250+300=750€. Davon gehen aber nach wie vor mind. die gleiche Menge wieder runter und wenn ich mal nicht arbeiten gehe, ist Schluss mit lustig... :-/

J?acquYeline1d689


Oh man gut zu wissen, auf was ich mich einstellen muss^^ studiere auch lehramt zwar erst im ersten semester aber es klappt nich so richtig wie ich will weil ich meine wunschfächer nich bekommen hab, deshalb werd ich auch wechseln und damit ca 2 semester länger machen, da ich durch diesen faden jetz weiß, dass es dann bafög probleme gibt, werd ich ab jetz jeden monat was beiseite legen^^ dankeschön

ich würde an deiner stelle arbeiten gehen, und wenns am ende wirklich zuuu stressig wird, helfen dir deine eltern ganz bestimmt aus, wenn dus ihnen erklärst...du kannst es dir ja von ihnen leihen

gGatxo


Das klingt doch erst mal vielversprechend. Hättest du die Möglichkeit in den Semesterferien vielleicht mehr zu arbeiten und so ein kleines finanzielles Polser anzusparen? Dann brauchst du zumindest im Notfall nur wenige Monate und nur einen geringen Betrag als Kredit aufzunehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH