» »

Bafög zu Ende, noch 6 Monate Studium, was tun?

Ebhemal:iger NOutze-r (#8754x6)


Drittfach?

Vielleicht hat Samlena das ja schon, eine Bekannte von mir hat auch 3 Fächer (deshalb dachte Kadhidya bis zu doesem Post, 3 Fächer wären normal, ich hab ja auch 3 Fächer)

BlirHnbaFum8x7


In manchen Fällen heißt es auch Erweiterungsfach. Mein Verlobter macht Realschullehramt mit zwei Fächern, da kommt dann eben die Erweiterung oder das dritte Fach dazu. Ich weiß nicht, inwieweit das auf andere Situationen übertragbar ist, sorry. Ich wollte das nur als Anregung einwerfen, sicher kann das Bafögamt selbst oder die Studienkanzlei da besser weiterhelfen.

S4amloema


Ich hab drei Fächer (Mathe, Sport, Musik) und bekomme die auch im SoSe fertig. Mein 4. Fach (Erweiterungsfach) ist Technik, das fällt aus Zeitmangel (und weils irgendwie anders als erwartet ist), komplett weg.

Bei diesem Bafög-Darlehen ist das Problem, dass man es direkt nach dem Abschluss zurückzahlen muss bzw. mit der Rückzahlung beginnen. Das wäre bei mir dann Dezember, Geld verdienen tu ich aber erst im Februar. :|N

SWamlexma


Ach und an einer PH sind 3 Fächer Vorschrift. 2 Fächer gehen nur an der Uni.

mIarika\ ste|rn


das stimmt doch gar nicht mit dem rückzahlen des bafög-darlehens. "direkt" heißt in dem fall "ein halbes jahr später". glaub mir, ich hab das selbst letztes jahr gemacht.

bis ende wintersemester geld bekommen und im oktober fängt dann die rückzahlung an. und man kann das wie gesagt, wenn gar nichts geht, auch stunden.

Bbirnbauim87


Oh, das tut mir Leid. Die Pädagogischen Hochschulen gibt es hier bei uns nicht und ich kenne mich dementsprechend wenig aus.

Viele Grüße,

Birnbaum

S]amlexma


Marika. trotzdem sind die Raten ziemlich hoch. Ich verdiene im Ref knapp 1000€ netto. davon geht dann Miete, vermutlich Auto und alle Lebenserhaltungskosten sowie Materialkosten runter... Ich glaub nicht, dass ich mir das leisten kann, von dem Geld noch monatlich über 100€ Raten zu zahlen.

A9rm[ecniuxs


Soweit mir bekannt, ist es die edle Pflicht der Eltern, ihren Kindern eine ordentliche Ausbildung zu finanzieren.

Und zwar völlig unabhängig davon, ob diese gegen elterlichen Willen ausgezogen sind oder nicht.

Daneben gibt es eine Fülle von Möglichkeiten, auf redliche Weise an anderer Leute Geld zu kommen – zum Beispiel durch Arbeit.

b7eetlej9uice21


dann nimm doch den kfw kredit... es sind 6 monate in etwa 300 euro.. selbst mit zinsen kommst du höchstens an 2000 Euro schulden. Wenn du ne stelle hast, dann sind das doch wirklich peanuts und du hast jetzt keinen Stress mehr. Und musst nicht sofort zurückzahlen. Ne Freundin von mir finanziert sich so ihre komplette 3 jährige ausbildung (schulisch also ohne Ausbildungsvergütung) mit. Die startet auch mit Schulden ins Arbeitsleben... ist sicher keine ausnahme. Ich selbst fang nächstes jahr an Bafög zurückzuzahlen.

S=amlexma


Und zwar völlig unabhängig davon, ob diese gegen elterlichen Willen ausgezogen sind oder nicht.

Nicht ganz richtig. Die Eltern können entscheiden, ob sie Unterhalt in Naturalien (angemessene Wegzeit) anbieten oder in Geld. Da ich aber nur 1h Wegzeit entfernt von der Uni gewohnt habe, gibt es keine Notwendigkeit, mir den Unterhalt in Form von Geld zu gewähren. Sie haben mich ja nicht rausgeworfen.

Daneben gibt es eine Fülle von Möglichkeiten, auf redliche Weise an anderer Leute Geld zu kommen – zum Beispiel durch Arbeit.

%-|

S+amRlQema


Ich selbst fang nächstes jahr an Bafög zurückzuzahlen.

Hast du schon die Aufforderung bekommen? Weißt du, wie das ist, wenn man auf einen Schlag zahlen will?

b&e0etle~juicxe21


die behaupten gerade noch steif und fest ich hätte ihnen Geld unterschlagen (also nicht angegeben) bin noch dabei zu beweisen, dass das Unfug ist... *augenroll* ist inzwischen bei nem Anwalt...

Aber du kriegst einfach nen Wisch mit der gesamtsumme (die ist ja sowieso auf dem letzten Bafögbescheid schon angegeben und sollte die gleiche sein). ich musste mal 2000 Euro zurückzahlen die ich zuviel erhalten habe vor 2 jahren, da war allerdings nichts mit auf einen schlag und sparen dabei. Wie das geht weiß ich jedoch nicht, darauf spekuliere ich jedoch auch. Hast du denn solch große Rücklagen? Denn Kredit dafür aufnehmen muss man sich rein rechnerisch gut überlegen.

Smam:lemxa


Momentan hab ich die Rücklagen nicht, aber da man ja erst in 5 Jahren zaheln muss, hab ich bis dahin welche (Summe irgendwas um 3500€). Wenn ich das richtig verstanden hab, bekommt man ncah 4,5 Jahren die Aufforderung zur Rückzahlung und kann dann innerhalb eines Monats sagen, dass man auf einen Schlag zahlen will (und evtl noch unter den besten 30% ist plus schnelles Studium), richtig?

b9eetltejuicex21


also ich hab keinen abschluss darum fällt das für mich nicht ins gewicht. Ich hab im Mai 2007 aufgehört ist jetzt also knapp 4 jahre her, und den offiziellen Bescheid was ich zu zahlen hab ist noch nicht da.. sind aber 3 jahre volles bafög das sind also sicher 9000euro. wenn man auf einen schlag zurückzahlt kann man bis zu 30% sparen, es gibt extra online rechner wo du das nachvollziehen kannst. und dann muss man halt überlegen ob es sich lohnt das geld z.b. woanders zu leihen. Haben freunde von mir gemacht denn welche Bank verlangt 30% Zinsen ;-)

Aber das ist für dich ja erstmal nicht relevant. Ich würde zur kfw gehen 6 Monate mal 300 euro, die hat man doch später ganz schnell zurückgezahlt und du hast jetzt viel weniger stress und kannst dich aufs Lernen besser konzentrieren etc

SIa/mlemxa


Ich würde nur rund 13% Abzug bekommen. 30% bekommt man nur ab ner bestimmten Summe, die ich aber gar nicht erreiche. Wie gesagt, sind etwa 3500€, die werd ich in 5 Jahren schon zusammenkriegen.

Danke für deine Einschätzung, du hast mir sehr geholfen :)^ ( ganz im Gegenteil zu einigen anderen Usern hier )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH