» »

Mutter verspielt Kindergeld – wie komm ich da ran?

meummix1


dazu noch etwas:

Wenn du meinst. :)^

Mein Schnitt ist jedenfalls nahe bei 1.0.

ja natürlich, "jobversagensängste" haben ja nicht unweigerlich was mit dem intellekt und fleiß zu tun, das ist mir schon klar.

tSg<l3xmw


Hallo alle, tut mir leid dass ich dem Topic eine Weile ferngeblieben bin. Ich hoffe die Leute aus diesem Thread werden das hier noch lesen, sonst geht mein Post jetzt wohl in den Wind.

Ich hatte grade eine Auseinandersetzung mit meinem Stiefvater, was ihn jetzt stark anders in meinen Augen erscheinen lässt, und ich bin langsam echt verzweifelt... aber dazu gleich mehr, erstmal Antworte ich hier den Leuten. Zudem hatte ich einen kleinen Mini-Konflikt mit meiner Mutter, was mich doch etwas psychisch belastet.

@ compyfreak

Der gang zum Amt betrifft meine Sozialphobie nicht. Ich habe nur Angst davor, mich bei fremden Menschen in den Mittelpunkt zu rücken (Vor Leuten Vorträge halten und sowas) und auch davor, neue Leute kennenzulernen. Ich werd auch immer ein bisschen nervös wenn ich einen bestimmten "Termin" bei irgendwelchen Ämtern habe (ob sie nun offiziell aufgeschrieben sind oder nur in meinem Kopf existieren), die wichtig sind (z.B. Ausweis erneuern lassen usw.), aber das ist nur ein bisschen Nervösität, keine richtige Angst.

Vor der generellen Interaktion im Alltagsleben mit Menschen habe ich keine Angst.

Das mit dem Nebenjob ist wirklich ein rein logistisches Problem. Ich hab mich die letzten paar Tage im Internet erkundigt und war auch an unserem Job Aushang in der Hochschule (wie schon öfters), aber es gibt schlicht und einfach nichts was auf mich passen würde. Kellner oder sowas ist aufgrund meiner Soziophobie ausgeschlossen, Pizza ausfahren wäre zwar OK aber ich bin ein total orientierungsnutzlos, zudem gibts wohl kaum nen Pizzabäcker dessen Hauptgeschäftszeiten von 14:00 bis 17:00 Nachmittags sind. Zu anderen Jobs am Wochenende würde ich wie gesagt nur sehr, sehr schwer kommen ohne dabei gleich den ganzen Lohn wieder auszugeben.

Es wäre zwar ohnehin ne ziemliche Belastung für mich direkt nach Uni noch Jobben zu gehen, aber das wär mir mittlerweile wirklich Wurst und ich würde mich einfach so durchbeißen.

Meinen biologischen Vater habe ich noch nie getroffen, meine Mutter weiß auch nicht wo der ist, da er auf jedenfall nicht in Deutschland lebt.

@ 77ergreis

Meine Mutter bezahlt keine Miete und gar nichts. Sie lebt hier zwar, aber leistet kein Geld für die Bezahlung des Hauses etc. hinzu (Wir leben hier in nem Haus das mein Vater gekauft hat, aber noch abbezahlen muss, mittlerweile schon seit.... 10 Jahren oder so).

So jetzt zu den Ereignissen der letzten paar Tage:

-Der Minikonflikt mit meiner Mutter:

Wir haben ja am Mittwoch und am Freitag die ersten 2 Prüfungen. Beide sind erst Abends, weshalb ich mit meinem Bruder nicht dorthin fahren kann und dann wieder heim etc. Also sagte ich zu meiner Mutter, dass ich am Mittwoch und am Freitag ihr Auto bräuchte damit ich zu den Prüfungen kommen kann. Anscheinend hat sie irgendwie mitbekommen, dass ich und mein Bruder mich bei meinem Stiefvater beschwert haben dass sie das Geld im Internet verzockt. Das Resultat: Sie gibt ihr Auto nicht mehr her, da wir nur unverschämt zu ihr sind. Ich hab wirklich die Zähne zusammen gebissen damit ich ihr keine gescheuert hab. Ich wollte schon Brüllen: "Du dumme Schlampe, hast dein ganzes Leben lang nix anderes gemacht als bei anderen zu Schmarotzen und für andere Probleme zu verursachen und wunderst dich, dass wir keinen Respekt vor dir haben"? Naja wie gesagt, ich habs unterdrückt.

- Der Konflikt gerade mit meinem Vater:

Mein Vater meinte die letzten paar Tage, wenn ich ihn auf das Problem mit Kindergeld etc. ansprach, öfters einfach (stark abgeänderte Wortwahl natürlich, er ist ein "Powerfranke" und somit wäre das eigentliche Resultat seiner Sätze für euch nicht lesbar: "Ich habe keine Lust mich ständig mit eurer Mutter rumzuärgern, also regle du das mit ihr und kümmert euch selbst um eure Sachen.". Als ich dann sagte, dass er genau weiß wie sie reagiert wenn ich sie auf sowas versuche freundlich anzusprechen (sie flippt aus), und dass er das bitte endlich mal mit ihr Regeln soll, da er der einzige ist auf den sie hört, da er der einzige ist der Druckmittel hat (Geld, ihre ganzen Hünde sind bei uns obwohl sie keiner leiden kann etc.), sagte er: "Du willst immer nur dass alle anderen alles für dich machen. Such dir doch nen Nebenjob, andere Studenten haben auch alle nen Nebenjob.". Dieses Argument kommt verdammt oft, sowohl von meinem Vater als auch von meiner Mutter. Nichtsdestotrotz habe ich nochmal versucht zu erklären, dass das nicht so einfach ist, und ihm alle Gründe geschildert (minus Soziophobie, versteht sich), wieso das aus logistischen Gründen nicht so einfach ist.

Dann kam wieder die Aussage von ihm (er ist leider auch nur ein Bild-lesender und ziemlich ungebildeter Mensch), nachdem ich wirklich ein Messer hätte nehmen können und irgenwdelche kleinen Kätzchen hätte töten können, weil es so verdammt DUMM und ignorant ist: "Du holst dir nur keinen Nebenjob weil du den ganzen Tag am Computer hockst und Computersüchtig bist"... danach war ich erstmal still weil ich mit meiner rasenden Wut kämpfte und keine Ahnung hatte was ich sagen sollte.

Ich hatte mich etwas beruhigt und zu ihm gesagt, dass ich versuchen werde mir das Geld von meiner Mutter einfach einzuklagen, wenn mir keiner helfen will und sie das Geld nicht für mich ausgeben will. Daraufhin meinte er, dass ich dann aber keinen Platz mehr in diesem Haus hätte (d.h. er würde mich rausschmeißen). (Und ich sollte mich schämen, dass ich meine Mutter anklagen würde oder so... argh ich werd schon wieder wütend wenn ich an diese bäuerlichen Moralvorstellungen denke).

Ich bin echt ziemlich verzweifelt. Muss noch n Haufen lernen aber bekomm irgendwie meine Gedanken nicht zusammen. Naja mal sehen, was ich jetzt am besten mache..

AJnv1al


Ich wollte schon Brüllen: "Du dumme Schlampe, hast dein ganzes Leben lang nix anderes gemacht als bei anderen zu Schmarotzen und für andere Probleme zu verursachen und wunderst dich, dass wir keinen Respekt vor dir haben"? Naja wie gesagt, ich habs unterdrückt.

Warum unterdrückst du es?

Ich würde immer drauf hacken. Jede Möglichkeit noch eine Nadel ins Fleisch zu rammen ausnutzen.

Spar dir die Freundlichkeit und mach deiner Mutter klar das du keine Skrupel hast sie vor Gericht zu zerren.

Lass dir dein Leben nicht kaputt machen!

tog<3mmw


Übrigens hab ich keine Ahnung, wie ich dagegen argumentieren soll, dass andere Kinder auch keine Unterstützung von ihren Eltern bekommen und dann arbeiten gehen müssen. Wahrscheinlich hat er Recht...

nXancxhen


Warum ärgerst du dich so, seh zu das du für die großen Semesterferien einen gut bezahlten Job findest. Wenn du dann genug Geld verdient hast, seh zu das du dir dann einen Umzug leisten kannst. Oder besorg dir einen Roller. Eine 50ccm Maschine kannst du schon günstig bekommen. Dann bist du unabhängig und kannst am Wochenende oder in der Woche arbeiten.

Hast du mittlerweile mal einen Bafög Antrag ausgefüllt? Einen Versuch ist es immer wert.

BWK0x9


ich würde mir an deiner stelle auch mal hilfe holen. frag beim jugendamt nach, was es für vereine in eurer gegend gibt, die dich unterstützen können, wende dich an die caritas, die haben auch beratungsstellen. denn ich denke grade beim lesen: wie willst du bei dem theater zu hause ein studium schaffen? und natürlich, wie viele schon geschrieben haben: beantrage bafög. such dir ne WG nahe der uni und nen nebenjob (der dann ja erreichbar ist für dich ohne fahrbaren untersatz). mach nen aushang am schwarzen brett, dass du ein zimmer suchst. und dann kannst du auch die sofort die abzweigung des kindergeldes beantragen. minijob 400 euro + 184 euro kindergeld reicht doch erstmal aus zum leben, wenn man sparsam ist. alles weitere kommt dann!

t?g<x3mw


Was mach ich mit dem Bafögantrag, wenn der Steuerberater meines Vaters die Einkommenssteuerabrechnung erst im März fertig hat, ich den Bafögantrag aber jetzt schicken will?

Kann ich sowas dazuschreiben: Steuerberater von Ehegatte meiner Mutter hat Abrechnung erst Ende März fertig?

SSamlexma


Was mach ich mit dem Bafögantrag, wenn der Steuerberater meines Vaters die Einkommenssteuerabrechnung erst im März fertig hat, ich den Bafögantrag aber jetzt schicken will?

Vorläufigen Antrag stellen. Geh mal zum Studentenwerk, das für dich zuständig ist, und frag nach. Oder ruf an, aber erledige das bald.

nManc'hexn


Bei mir war es so, das für Berufsausbildungsbeihilfe mein leiblicher Vater anzugeben war und ebenso war es beim Bafög Antrag. Da ich aber absolut keinen Kontakt zu meinem leiblichen Vater habe, habe ich den Antrag nur mit den Angaben meiner Mutter weggeschickt. Es bringt auch was, wenn du den Antrag persönlich wegbringst, dann kannst du direkt sagen das du keinen Kontakt zu deinem Vater hast.

Meines Wissens brauchst du dafür keine Einkommenssteuerabrechnung.

EBhemalaigerf Nutze}r (#26679x2)


Ach wie herrlich – weiter her mit den Argumenten – ich wette mit euch, der TE wird auch auf diese eine Ausrede finden. Was willst du denn hören, dass du mir ach so leid tust und alle anderen Menschen bösartig und gemein sind? Sorry, aber ich bin wie die meisten anderen hier der Meinung, dass, wenn du deinen Allerwertesten nicht hochbekommst, sich nichts an deiner Lage ändern wird. Also überleg dir, ob du weiter hereumjammern möchtest, oder endlich mal zum Amt gehst und dir einen Job suchst. Und komm jetzt nicht mehr mit irgendwelchen Ausreden von wegen zu weiter Weg etc. Wo ein Wille ist, ist auch immer ein Weg!

ntaenchexn


sweetylein,

:)= :)= :)=

t\g<T3mw


@ sweetylein,

leck mich am Arsch und lern lesen. Wenn du wirklich alles gelesen hast und es einfach nur als Ausreden abstempelst, dann leck mich erst recht am Arsch, und lass das posten einfach sein wenn du nicht helfen kannst.

Unglaublich wie Ignorant manche Personen sein können.

E&hemalig er RNutUzer (#256679x2)


Unglaublich, wie primitiv manche Personen sein können ;-D

H7erma;n_t3he_G2erxman


Übrigens hab ich keine Ahnung, wie ich dagegen argumentieren soll, dass andere Kinder auch keine Unterstützung von ihren Eltern bekommen und dann arbeiten gehen müssen. Wahrscheinlich hat er Recht...

Die meisten Studenten, die arbeiten gehen bekommen zusätzlich noch was von ihren Eltern.

d)ieWVespxe


Wieso soll denn dein Stiefvater dir ein Auto finanzieren? Zu jeder Uni fährt doch nen Bus? Geh arbeiten, wenn du unbedingt ein Auto brauchst. So hab ichs auch gemacht, ich schnorre doch nicht bei meinen Eltern soetwas, wie ein Auto... :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH