» »

Mutter verspielt Kindergeld – wie komm ich da ran?

d5ieW}espe


Und was sind das hier für Wörter? Arsch lecken? Na dann wünsche ich dir ein guten Lebenslauf....so, ab ins Bett, ich muss morgen Arbeiten, dann ich mir mein Auto leisten kann:)

SRammy2A01x0


@ tg<3mw

Also ich muß mich nur wundern: Diese Ausdrucksweise wirklich unter aller Kanone!

Dein Stiefvater ist dir gegenüber zu gar nix verpflichtet!

Du wohnst zu Hause, zahlst wie ich annehme 0,00€ und willst dein Kindergeld: 154, – €!

Wer zahlt dein Essen, Wasser, Strom usw? Würde ich dir dann anrechnen, dann kannst du mal sehen was übrig bleibt!

Mein Jüngster macht im Frühjahr ABI und lebt auch mit dem Stiefvater und mir zusammen und wir hatten und haben nie solche Diskussionen! Er bekommt 40, – € Taschengeld und seine Handyrechnung bezahlt ca. 50, – € im Monat und gut ist! Wenn er mehr braucht muß er halt jobben: Handlanger bei Dachdecker war er in den Sommerferien und hat dann das Geld gespart für den Füherschein.

Ich kann deine Einstellung nicht verstehen! ???

wFusch\ig


Hab mir bereits in der Grundschule bzw. Mittelschule und später Studium meine eigenen "Bedürfnisse" mit Arbeiten selbst verdient.

Da gehörte anfangs ein Fahrrad zu diesem "Luxus", später – viel später – war es dann ein ausrangierter Käfer (das war aber wirklich Luxus!).

In einer Familie mit mehreren Kindern, die alle bestrebt waren, etwas aus sich selbst zu machen, hätte ich die Frage nach finanzieller Unterstützung durch die Eltern genausogut an die Wand sprechen können. Das Ergebnis wäre ähnlich ausgefallen.

Wie kommt Ihr eigentlich auf die dünne Spur, daß Eltern permanent Euer Leben untersützen sollten. ???

Wenn Ihr das nicht endlich mal selbst in die -eigenen!- Hände nehmen könnt, werdet Ihr ja nie in den Genuss kommen, Euer Studium auch sinnvoll anwenden zu können.

Philosophisch betrachtet gäbe es noch einen Sinn: Die Eltern haben Euch ungefragt in dieses Leben geschickt. ":/

Aber was für ein Leben Ihr daraus macht, sollte Euer verkorkstes Selbstvertrauen doch wirklich die Sicht nicht verbarrikadieren.

Hast Du denn schon mal überlegt, was Du mit einem fertigen Studium anfangen könntest? :-/

Oder brauchst Du dann immer noch andere Leute, die Dir raten können, was das Studium eigentlich gebracht haben könnte? %:|

In Köln sagt man : "Arsch huh!" Sagt Dir das etwas? %-|

:(v :(v :(v

Foo&reUver.UYourxs


Sozialphobie? Nach "Arschlecken" würde ich viel eher auf schlicht fehlende soziale Kompetenz tippen.

Jobs gibt es jede Menge, die man auch tagsüber erledigen kann. Die Uni sucht in aller Regel fast immer irgendwelche Aushilfskräfte, in der Mensa, in der Bib, in Laboren etc. Da muss man aber direkt die Verantwortlichen suchen, über das schwarze Brett ist die Chance nicht so groß.

Wenn du dann irgendwann vielleicht eingesehen hast, dass dein Stiefvater Recht hat und dir im Prinzip gar nichts schuldet, könntest du ihm für das, was er für dich tut danken und vielleicht vorschlagen, dass er dich auf 400 Euro in seiner Selbstständigkeit einstellt. Entweder du tust dann wirklich etwas um ihm zu helfen und bekommst Geld, oder aber, er spart sich einfach so die Steuern und teilt den Gewinn mit dir. (Das wären dann ca. 150 Euro, denke ich)

FSorever.NYcourxs


@ Edit

.. ich hab Dich nicht zu Ungesetzlichkeiten auffordern wollen; aber das kam mir gerade in den Sinn, als ich darüber nachgedacht hab, wie Du mit Deinem Vater eine absolut lukrative (wenn auch nicht gesetzmäßige) Lösung finden könntest....

7#7ercgmreixs


Jetzt muss ich sortieren :=o

Natürlich kann die Mutter mit dem Geld tun was sie will. Sie zahlt keine Miete? Dann ist dein vater selbst schuld. Das muss er klären.

Du bekommst das Auto nicht? ":/ Das ist doch ihr gutes Recht. Musst du durch und Bus+Bahn fahren. Leider. Ich weiss das das hart klingt.

Überleg dir was du willst. Wenn ne Studentenbude für dich ne Lösung ist geh fix zum Bafögamt bzw oft gibts an den Unis auch so vermittelnde Stellen. Dort stellst du die entsprechenden Anträge auch auf Bafög. Frag nach nem Anwalt und klage sonst halt auf Unterhalt. Mach dir aber keine Illusionen es wird kein Leben auf Sau+Braus. *:)

PS: Müßt ihr euch hier so titulieren?

T\aps


@ tg<3mw

Solange, wie Du mietfrei zu Hause wohnst, isst und keine Heizkosten zahlst, steht dir das Kindergeld überhaupt nicht zu. Die 184 EUR Kindergeld sind für deinen Unterhalt gedacht und der ist, wenn ich das richtig interpretiere, gesichert. Wenn deine Mutter das Geld verprasst und dein Stiefvater dich finanziert, es ist ganz allein deren Problem, wie sie es handhaben.

Rechne doch mal Posten für Posten aus, was das im Monat wirklich kostet. Wenn es weniger ist, kannst du ja argumenieren, dass du den Rest für Klamotten möchtest.

Unglaublich wie Ignorant manche Personen sein können.

Unglaublich wie faul manche Personen sein können. Ich sehe nur Ausreden über Ausreden. Es gibt garantiert auch bei dir genügend Jobs, die du annehen könntest, um deinen "Luxus" zu finanzieren. Wie sieht es denn morgens oder am Wochenende mit Zeitung, Werbung austragen aus, mit HiWi-Tätigkeit an der Uni, mit Regale einräumen in Supermärkten. Bei uns werden da gern Studenten genommen. Vielleicht findes Du ja was im Wohn-, Nachbarort? Wie Du hinkommen sollst? Mit Fahrrad, Bus, Bahn, Fahrgemeinschaft...

Und ja, ich weiß, wie es ist, ewig mit denselben Klamotten rumzulaufen, da ich während des Studiums keinen (damals noch) Pfennig von meinen Eltern bekommen habe.

Ich kenne zwar nur meine Uni und die Unis meiner Kinder, aber ist es nicht auch heute noch das Image eines Studenten, wenig Geld zu haben?

Wenn man sich den Luxus eines Studiums leistet, weiß man, was einen erwartet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH