» »

Kann das Amt mich "zwingen"?

HTage:nsV_MädGcMhxen hat die Diskussion gestartet


hallo liebe med1 user,

ich habe in 2 tagen abschiedsfeier meiner ausbildungsstelle die ich nun endlich nach 2 jahren erfolgreich beendet habe.

da ich nun in der 15. woche schwanger bin, musste ich mich nun beim jobcenter melden, denn welche arbeitgeber stellt eine schwangere ein, wenn er weiß das ich eh bald ausfalle.

nun muss ich nebenbei erwähnen, das es meine erste und nicht leicht zu verkraftende schwangerschaft ist. ich habe mindestens alle 2 wochen 3-4 tage, an denen ich wirklich gar nichts bei mir behalte und wirklich durchgehend mich übergebe. selbst wasser oder tee ist da mein feind. {:(

so ich war also beim jobcenter und musste gleich zur arbeitsvermittlerin.

diese wollte mich sofort an ein call-center oder eine produktionsfirma vermitteln, da ich ja ihrer meinung nach noch bis zum mutterschutz arbeiten gehen kann. worauf ich ihr sagte, das ich sowas ablehne, da ich meine ausbildung -sozialassistentin- nicht umsonst gemacht habe. dann hat sie mir einen 1€ job gegeben bei dem ich mich melden soll, sobald mein bescheid da ist (dieser ist noch nicht mal eingereicht, was sie auch weiß) %-|

meine frage an sie war dann, ob sie die anderen, menschen die ALG2 beziehen und arbeiten KÖNNTEN auch so hart rannimmt oder ob sie einfach schwangere bevorzugt. :=o

versteht mich nicht falsch, ich hab theoretisch nichts dagegen arbeiten zu gehen, aber ich finde es einfach unglaublich, das sie eine schwangere, die grade aus der ausbildung kommt wieder arbeiten schicken wollen. meine freundin die ebenfalls schwanger ist und noch nie gearbeitet hat die muss nicht, nein noch viel besser, sie ist vom amt aus befreit!!!??? ":/

kann das amt mich also dazu zwingen?

ich weiß mit einem attest vom arzt muss ich nicht, aber darum gehts mir gar nicht. es geht einfach um die fehlende gerechtigkeit. und das man noch bestraft wird wenn man eine ausbildung gemacht hat, denn die, die schon immer ALG2 beziehen sind vorm arbeiten befreit. :|N

danke im vorraus für eure antworten *:)

Antworten
gerott~che


Erst mal vorab : vom gesetzlichen her hab ich echt Null Ahnung- von daher ist mein Beitrag also eher Off Topic ...

Aber ....... ich find es echt mies was die mit dir da machen wollen. Andere ruhen sich auf Hartz 4 aus, auf dem ALG 2 aus und machen erst mal "Urlaub" auf Staatskosten (damit meine ich auf gar keinen Fall Menschen, die unverschuldeterweise eins von beidem bekommen und sich auch wirklich selbst ohne Zwang bewerben, vorstellen o.ä. !!! Nicht daß da ein falscher Eindruck entsteht !) und diejenigen, die eigentlich eine Ausbildung gemacht haben, arbeiten wollen und aus gesundheitlichen Gründen in der Schwangerschaft nicht können werden gezwungen ??

Das kanns echt nicht sein find ich.

Denn es ist ja (zumindest versteh ich dich nicht so) nicht so, daß du sagst daß du nicht willst .... Aber wenn du sehr häufig Probleme hast mit der Übelkeit gibts kaum nen Job den du wirklich ausführen könntest... Stell dir mal vor du hockst am Telefon und dir wird schlecht ....................... da bedanken sich die Kunden am Telefon auch ordentlich wenn auf einmal der Gesprächspartner weg wäre.

Das müßte das Amt doch wohl auch einsehen ...

Ich wünsch dir weiter viel Glück für deine Schwangerschaft !! (und daß dir bald mal besser gehen wird !)

HQagensi_Mäd2chen


danke grottche

ja genau so mein ich das.. ich finds echt krass und weiß gar nicht wie ich da jetzt reagieren soll? ich denke wenn der bescheid kommt werd ich mich da vorstellen und gleich sagen, das sie nicht böse sein sollen aber ich auf keinen fall versprechen kann das ich da regelmässig erscheinen kann, denn mein würmchen geht mir da echt vor..

es ist ein absolutes wunschkind, ich war so vernünftig zu warten bis ich eine ausbildung beendet habe, ich bin nun 24 und möchte einfach nicht noch länger warten..

und mein freund verdient auch, so ist es ja nicht. aber halt nicht genug um drei personen zu ernähren. ich will dann auch nach 2 jahren gleich wieder arbeiten gehen, denn ich finde es schrecklich vom amt zu leben und könnte kotzen das ich das nun muss..

aber das ist einfach nicht fair

H9anselWine


Leider können sie dich zwingen, ja. Aber nicht, wenn du dir von der Frauenärztin ein Beschäftigungsverbot erteilen läßt – was kein Problem sein dürfte!

Du solltest aber UNBEDINGT vorher mit der Elterngeldstelle Kontakt aufnehmen (VOR dem Verbot!!!), denn wenn du als ALGII-Empfängerin Mutter wirst, bekommst du kein Elterngeld. Was für eine Ausbildung du gemacht hast oder ob du vorher irgendwann gearbeitet hast, spielt dann keine Rolle.

Von daher wäre es wahrscheinlich das beste, du würdest dich einstellen lassen, dann drei Tage hingehen und dir erst dann das Beschäftigungsverbot erteilen lassen.

Bei den Elterngeldstellen kann man allles ganz genau fragen, man wird dort wohlwollend beraten (also so, daß man möglichst viel bekommt – im Gegensatz zum JobCenter, die beraten einen mal wohlwollend, meistens eher nicht).

HBagens_M/ädchxen


danke hanseline

weißt du ab wann ich das elterngeld beantragen kann? und vor allem wo?

MlaPdlen2x6


Hallo Hagens_Mädchen *:)

Nun ich denke schon, dass sie dich zwingen können, denn andere müssen auch noch weiter normal arbeiten gehen, bis zum Mutterschutz und der beläuft sich auf 6 Wochen glaub ich vor Geburt. Und denen gehts auch schlecht am Anfang der Schwangerschaft, aber die bleiben dann eben zuhause und lassen sich krankschreiben, wenn es garnicht geht. Im Grunde würde ich dir raten, einen besseren Job als den 1 Euro-Job anzunehmen, sonst bekommst du nämlich auch kein Elterngeld, wenn du vorher vom Amt gelebt hast. :-(

Ich weiß, dass es dir nicht darum geht, nicht arbeiten zu wollen, sondern es dir schlecht geht. Leider hast du dann eben eine Betreuerin bekommen, die das nicht interessiert und ich glaube auch nicht, dass du da wirklich was groß machen kannst, als den Job erstmal anzunehmen und dich dann eben ggf. krankschreiben zu lassen, wenn es dir nicht gut geht. Das Recht hat ja jeder. Ich kann dich auf jeden Fall verstehen. :)z

Aber seh es so, dass du besser so dran bist, als ALG zu erhalten! *:)

Smteffi@ mit H@axnnah


So ist dass Amt halt....

Ich bin mttlerweile in der 31 ten Schwangerschaftswoche, gehe mitte Februar in Mutterschutz und bin Anfang Dez durch nen befristeten Arbeitsvertrag arbeitslos geworden. Tja was soll ich sagen, ich kriege bis heute vom Amt Vermittlungsvorschläge, und ich bin Altenpflegerin, kann also diesem Job grad eh nicht nachgehen....

kriege sogar Briefe von Firmen, wo dass Arbeitsamt einfach schon Vorstellungstermine für mich gemacht hat :|N

Ich ruf dann da an und sag denen dass ich im 8ten, fast 9ten Monat bin und frag, ob ich trotzdem vorbeikommen soll ;-D die meisten lehnen natürlich dankend ab und fragen mich, ob dass Amt dass nich wüßte, klar wissen die dass...

Aber mein Arbeitslosengeld is zum Glück jetzt durch, müssen ja eh nur 2 Monate zahlen, dann gibts ja schon Muschutz und dann Elterngeld.

Aber, 15te Woche ist ja auch nicht 31te, deswegen ist es ja bei Dir auch bissl anders...

ich mein ärgerlich ist es schon, aber andere gehen ja wirklich noch bis zum Mutterschutz arbeiten, und so lange du nicht vom Arzt aus dem Verkehr gezogen wirst, glaub ich nicht, dass Du groß was dagegen machen kannst.

Frag doch mal in Deinem Ausbildungsbetrieb, ob die dich nicht solange behalten können?!

Wünsche Dir alles liebe

SXüntNje


ich finde es völlig vernünftig und realistisch, dass du arbeiten solltest bis zum Mutterschutz.

Wieso bloß nicht?

Du bist schwanger und nicht krank, oder? Wieso sollte sie dich nicht arbeiten schicken?

Es geht um fehlende Gerechtigkeit?

Ist es gerecht sich in der Schwangerschaft auszuruhen und andere für deinen Unterhalt arbeiten zu lassen?

S"tecffi ?mit Hxannah


sonst bekommst du nämlich auch kein Elterngeld, wenn du vorher vom Amt gelebt hast.

stimmt aber so glaub ich auch nicht ganz, erstmal würde sie doch ALG 1 und nicht Hartz 4 kriegen, beim ALG 1 steht ihr ein Mindestsatz von 300 € monatl zu, ausserdem wird dass Elterngeld auf Grundlage der letzten 12 Monate berechnet. Ich glaube nur Hartz 4 Empfänger bekommen kein Elterngeld mehr

S[tefyfi lmit wHannxah


schaut mal hier :

[[http://www.elterngeld.de/pages/wer_bekommt_elterngeld.html]]

H,ag9ens_Muädchxen


Süntje

ich glaube du hast überhaupt nicht verstanden worum es mir geht..

Ist es gerecht sich in der Schwangerschaft auszuruhen und andere für deinen Unterhalt arbeiten zu lassen?

ist es gerechter für die faulen andere arbeiten zu lassen, die sich auf hartz4 ausruhen?

ich habe die letzten 2 jahre gearbeitet, also will ich mich bestimmt nicht auf anderer kosten "ausruhen" wie du es formulierst!

allen anderen ein großes danke

für die ratschläge, werde mir dann lieber was eigenes suchen, vielleicht im kindergarten, 6 stunden lang @:) *:)

G]ibNicNhtAxuf


Was spricht denn dagegen zu arbeiten? ":/

Viele andere arbeiten nicht, weil sie nicht vermittelbar sind. Davon ab, was sollen die Tipps, sie soll sich kurz einstellen lassen und sich dann schnell ein BV erteilen lassen. :|N

Sie hat kein Bock zu arbeiten, also soll sie auch die Konsequenzen tragen. Das andere das nicht müssen, macht ihr Verhalten nicht besser, sondern zeigt nur, dass das Amt noch strenger und genauer werden muss.

H{ag6egns_Mädc(hen


**danke Steffi mit Hannah @:) @:) @:)

G&ibNichxtAuf


ist es gerechter für die faulen andere arbeiten zu lassen, die sich auf hartz4 ausruhen?

du stellst dich mit deinem Vorhaben auf genau das gleiche Niveau. Komm dir nicht besser vor...

SIüntjge


ich verstehe in der Tat nicht worum es dir geht.

Ich lese, du meinst, du müsstest in der Schwangerschaft nicht arbeiten und ich versteh nicht, wie du auf den dünnen Ast kommst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH