» »

Traumwohnung, aber nur elektrische Fußbodenheizung

C7aoimhxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hab meine Wohnung gekündigt und suche jetzt was neues. Und da stolper ich doch über die genialste aller Wohnungen gestolpert. Maisonette, Galerie- super Lage. Und jetzt das Aber: die 60qm werden nur per Fußbodenheizung beheizt. Als zusätzliche Stromkosten sind ca. 100€ angegeben. Ist das denn realistisch? Und was haltet ihr von sowas?

Liebe Grüße!

Antworten
t*he sXhadaowgi+rxl


Mein Schwiegervater hat in seinem Haus Fußbodenheizung – und ich finde sie klasse! Ich würde eine Wohnung mit Fußbodenheizung sofort nehmen :)

T4hermuys arqua-ticus


Ja, aber NUR Fußbodenheizung und hundert Euro extra an Cash finde ich shcon recht viel....

D+erF_Nixo_Weisxs


Im Sanitär-Bereich: Spitze!

Im Küchen- und Wohnbereich würde ich es nicht haben wollen!

Wir haben uns bei unserem Umbau genau so entschieden und ich bin sehr zufrieden damit. :)^

DMer_N>ix_Wexiss


Nachtrag: + im Vorzimmer und Eingangs-Bereich :)^

Cjaoimxhe


Was ist denn da mit Elektrosmog? Wir haben halt Angst, dass wir am Ende mit monströsen Stromkosten dastehen..

LRi~l7aLiqna


Wir haben zwar auch eine Fußbodenheizung, aber die ist nicht über Strom angeheizt ":/

Ich find's sehr angenehm, 100 Euro im Monat wär mir dies aber nicht wert.

WSol8fgaxng


Fussbodenheizung ist sehr empfehlenswert, aber nicht über Strom!

T w ist2erx2


Wenn du den Namen des Vormieters der neuen Wohnung hast, kannst du entweder den fragen oder bei dem Stromanbieter anrufen und nachfragen. Habe ich auch schon gemacht, daß ich bei den Stadtwerken angerufen habe, weil mir die Angaben des Vermieters als zu gering erschienen.

Ist jetzt nicht sowieso schon ein Energiepaß für Wohnungen Vorschrift? Da müßte doch was drin stehen.

Qfuinoka-Kexks


Ich halte die 100 Euro nicht wirklich für realistisch, wenn den halben Tag die Heizung im Wohnzimmer und der Küche läuft.

EKllEi06


Hallo,

ich wohnte bis vor kurzem auch in einer Wohnung in der es nur Fußbodenheizung gab.

Ich finde es total unpraktisch wenn man nirgends (außer im Bad den handtuchhalter) einen Heizkörper hat. Wenn mal Handschuhe, Geschirrtücher, Lätzchen oder sonst was über nacht auf die Heizung könnte, geht es nicht.

Die Heizung lief nicht über Strom. Also für mich wäre das nichts. Aber vielleicht ist dir der Heizkörper nicht so wichtig? Drück dir die Daumen! *:)

WZolfgxang


Die Stromkosten hängen stark davon ab, wie du, bzw der Vormieter die Wohnung nutzt:

Mutter + kleines Kind sind den ganzen Tag zu Hause und müssen eine gut temperierte Wohnung haben

oder

Junge Leute , DINKI, den ganzen Tag in der Arbeit, abends eine Stunde zu Hause und danach wieder Streifzug durch die Kneipen der Szene?

C\aoCimhxe


Also ich studiere und bin viel daheim zum lernen. Am Wochenende eher weniger. Wir sind total geknickt, haben und so in die Wohnung verliebt. Leider liegt die am oberen Limit unserer Preisvorstellung und dann können wir mit der Heizung keine großen Risiken eingehen :-/

Wzolfglang


Lass das, das wird unkalkulierbar teuer. Ausserdem steigen die Strompreise sowieso andauernd...

C aoJimhxe


Ach Mensch, das ist schade. Befürchtet hatte ich's ja schon.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH