» »

"neue" Adresse dem Chef mitteilen

A>nnnikax84 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

mir ist da gestern was eingefallen und nun wird mir ganz warm.

Folgendes:

Ich bin 2007 umgezogen in meine eigene Wohnung und habe dort auch meinen 1. Wohnsitz angemeldet.

Ich habe mich aber nirgendwo umgemeldet. Heißt meine Krankenkasse und ADAC usw. läuft alles weiterhin auf meine Eltern. das liegt einfach daran dass ich oft Tagelang nicht zu hause bin und auch 1 mal die Woche bei meinen Eltern. Heißt ich bekomm die Unterlagen zeitnah aber sie werden halt auch geöffnet wenn ich mal 2 Wochen im Ausland bin oder so.

Außerdem hatte ich das in Köln schon öfter dass meine Post bei den Nachbarn eingeworfen wurde oder auf dem Boden lag oder so. Ich will einfach nicht die wichtigen Bank unterlagen usw. dort haben.

Nun ist mir aufgefallen dass ich auch meiner Firma nie angegeben habe dass ich dort wohne. ich hatte zwar damals einen Tag frei wegen Umzug aber es hatte mich niemand gefragt wo ich nun wohne.

Bin ich verpflichtet meinem Chef mitzuteilen dass ich nun in Köln wohne? Im Prinzip ist es doch egal da die wenigen Unterlagen die ich von der Firma bekomme ja auch erhalte. Auch von der Strecke ist es übrigens egal. Es sind sowohl aus Köln als auch von meinen Eltern aus 35 KM.

danke!

Antworten
g,lüc@klic)he63


guten morgen

dem einzigen, dem du verpflichtet bist, deine adresse mitzuteilen, ist dem einwohnermeldeamt und, falls dein pkw auf dich zugelassen ist, dem strassenverkehrsamt.

ansonsten können wohnort und postanschrift durchaus verschiedensein.

einen schönen tag wünsche ich dir

TohomrassMüncchexn


Du hast doch sicher seit 2007 deiner Firma eine oder mehrere Lohnsteuerkarten abgeliefert, oder?

Die Lohnsteuerkarten stellt die Gemeinde/Stadt aus, in der du deinen 1. Wohnsitz hast. Diese Adresse steht da auch oben drauf. Deshalb würde ich stark davon ausgehen, dass dein Arbeitgeber deine "neue" Adresse längst hat. Auch wenn er sie für die sonstige Post anscheinend nicht benutzt, wenn die noch an deine alte Adresse kommt.

*Ogrüubxel*


Ich sehe das nicht ganz so, wie ThomasMünchen..... Wir überprüfen bei der Eingabe von Steuerkarten niemals, ob die Adresse noch übereinstimmt.... Der Aufwand dazu wäre viel zu groß!

Als Arbeitgeber weiss man schon gerne, wo seine MA wohnen - Könnte ja sein, dass man mal etwas zustellen muß und dann kommt es eben doch zu spät an. Kann schon mal blöd sein. Bei uns steht es sogar im Arbeitsvertrag drin, dass der MA verpflichtet ist, uns solche Änderungen mitzuteilen....

Aber es spricht ja nichts dagegen, zum AG zu gehen und zu sagen: Irgendwie stimmt da was nicht... Bei uns können auch ohne Probleme zwei Anschriften hinterlegt werden, eben dann, wenn die Post irgendwo hin oder nicht hin soll...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH