» »

Ab welchem Alter sollte man fremde Leute siezen?

LYianY-9Jilxl


selbst im restaurant wird man geduzt

Ich finde es immer lustig bis peinlich, wenn ich mit meinen Kollegen essen gehe: Wir sind alle zwischen 45 und 55 und werden entsprechend von der Bedienung gesiezt.

Nur unser Chef, ein 35jähriger Oberregierungsrat (der zugegebenermaßen wie Mitte 20 aussieht), wird immer als einziger geduzt. Die halten ihn wohl immer für unseren Lehrling ;-D .

Dabei ist er bei uns im Kollegenkreis der einzige, der gesiezt wird ;-D .

LSudi8x4


In diesem Forum und in Foren allgemein scheinen diesbezüglich jedoch vollkommen andere Regeln zu gelten.

Im Internet wird generell geduzt. Das hat sich so eingebürgert.

Mich wundert aber, warum hier alle erst ab 16 duzen.

t\h)e sXh3adowgxirl


Meiner Meinung nach nicht – ich finde eine solche Unterscheidung zwischen Sie und Du erheblich besser, um z.B. die Beziehung zu einer Person klar abzugrenzen, geschäftlichen Kontext von privatem zu trennen usw.

Vielleicht sehe ich es auch anders, weil ich auch im beruflichen Bereich viele Leute duze. Von mir aus könnte auf das Ganze Du und Sie wirklich verzichtet werden.

EJqu'ilizxer


@ the shadowgirl

Von mir aus könnte auf das Ganze Du und Sie wirklich verzichtet werden.

Aber wenn weder "Du" noch "Sie"! :-/ Was dann? ":/

E&hemalig-er mNRutzefrz (#69x928)


Bei uns an der Schule war es Pflicht, ab achtzehn Jahren zu siezen, insofern der Schüler nicht auf dieses Recht verzichtet – eines, das ich daher nie erhalten habe, das hat dann doch etwas gezwackt. ;-D Ich selbst sieze deutlich früher und auch in "legeren" Situationen. Ab vierzehn Jahren halte ich es für angebracht, wenn man mit dieser Person nicht von Kindesbeinen an vertraut ist, und ich weiß, wie leicht man sich verschätzt. Da werden Leute Anfang Zwanzig ganz schnell in die Schublade der Fünfzehnjährigen eingeordnet.

Ich habe allerdings auch Probleme zu duzen, wenn ich ausdrücklich dazu aufgefordert werde. Der Vater meines Freundes hat mir damals beim zweiten Treffen bereits das "Du" verordnet, und das als Person, die sonst auf das "Sie" pocht. Ich habe heute noch Schwierigkeiten, ihn nicht aus Versehen zu siezen.

itchx_88


Ich mache das eigentlich weniger vom Alter abhängig als von der konkreten Situation. Wenn ich in einen Laden gehe, sieze ich auf jeden Fall, auch wenn ich offensichtlich von einem Lehrling bedient werde, der jünger ist als ich(22). In der Uni hingegen ist man automatisch mit Studienkollegen per du, egal wie alt die sind, auch mit den etwa 40jährigen Kollegen. Ich habe es zu Beginn einmal gewagt eine Kollegin in dem Alter zu siezen und wurde sofort ausgebessert ;-D

In Internetforen ist es doch total üblich zu duzen, ein Sie fände ich da etwas eigenartig. Im beruflichen Bereich sollte man aber (zumindest zu Beginn) doch erst mal beim "Sie" bleiben und erst duzen, wenn es ein "Ranghöherer" anbietet.

Wenn ich beim Weggehen jemanden kennenlerne würde ich zb auch nie auf die Idee kommen, denjenigen mit Sie anzusprechen.

tqhe shadEowxgirl


Aber wenn weder "Du" noch "Sie"! :-/ Was dann?

Man soll natürlich nur auf das Theater verzichten und alle duzen oder was weiß ich ;-) (Dann hätte ich mir vor ein paar Jahren auch nicht solche Gedanken machen müssen, ob ich die Eltern und Großeltern von meinem Liebsten duzen oder siezen soll... *g*)

Loudix84


Vielleicht sehe ich es auch anders, weil ich auch im beruflichen Bereich viele Leute duze. Von mir aus könnte auf das Ganze Du und Sie wirklich verzichtet werden.

Ich hasse Geduze bei der Arbeit, auch wenn das vor allem an den Universitäten eine häufige Gepflogenheit zu sein scheint, oder auch in amerikanisch geprägten Unternehmen.

Für mich ist es einfach seltsam, den Chef beim Vornamen zu nennen oder zu duzen. Ich finde, das schafft eine falsche Form der Vertrautheit, denn der Chef bleibt doch der Chef, auch wenn man ihn "Du, Hans-Jürgen" oder "Du, Angelina" nennt.

a_.fUisxh


Lancis, erst ab 18? Bei uns wurde ab 16 gefragt – bzw. manche Lehrer haben gefragt, andere haben grundsätzlich gesiezt und andere haben gesagt, das ist alles Käse und weiter geduzt.

Lvurdxi84


Dann hätte ich mir vor ein paar Jahren auch nicht solche Gedanken machen müssen, ob ich die Eltern und Großeltern von meinem Liebsten duzen oder siezen soll...

Ist doch ganz einfach: siezen, bis das Du angeboten wird – was ist denn daran so schwer? ":/

t0he shad~owgirxl


Für mich ist es einfach seltsam, den Chef beim Vornamen zu nennen oder zu duzen. Ich finde, das schafft eine falsche Form der Vertrautheit, denn der Chef bleibt doch der Chef, auch wenn man ihn "Du, Hans-Jürgen" oder "Du, Angelina" nennt.

Vielleicht ist es in Redaktionen auch lockerer als anderswo. Das kann ich nicht beurteilen ;-) Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich einige Redakteure duze (weil sie mich von Anfang an geduzt haben), einige sieze ich aber auch – weil sie mich nun mal (noch) siezen.

K,adhiHdxya


Kann ich mal fragen, ob ihr das überall und immer macht, oder in bestimmten Situationen nicht? Bei uns auf der Uni duzen sich alle Studenten (18-60) untereinander, höchstens Leute 60+ werden gesiezt.

Naja, das ist ja vom Status her dasselbe, es sind alle Studenten.

Wie schon gesagt, wenn Du in nem Geschäft bist, mag der Lehrling jünger sein, aber es ist ne geschäftliche Transaktion.

Bei Geschäften und Fremde sieze ich immer.

Im Studentenumfeld und bei Partys (diese Steh-Partys) eigentlich nicht. Sobald es eine "Party" ist wo man am Tisch sitzt und isst, sieze ich erstmal und warte bis mir das Du angeboten wird.

t"he Pshadow|girxl


Ist doch ganz einfach: siezen, bis das Du angeboten wird – was ist denn daran so schwer? ???

Mir war es immer irgendwie unangenehm, dass ichs nicht wusste – und siezen und mich damit sozusagen "blamieren" wollte ich auch nicht ;-D Somit habe ich es geschickt umgangen, bis ich wusste, dass ich nun ruhig Du sagen kann ;-)

E0hemali3gser N_utzper (#6x9928)


Wir waren da wohl eher altmodisch. Die förmliche Anrede kam eben mit der Volljährigkeit und da konnte sich ein Lehrer auch nicht einfach dagegen verwehren. Die meisten Schüler haben auf dieses Recht verzichtet und ich hätte es wohl auch getan, aber es gab da einen bestimmten Lehrer, wo ich liebend gerne mehr sprachliche Distanz gehabt hätte. Nun ja, Pech gehabt.

KCaktGus20x10


Ich bin 14 und werde immer und überall gesiezt %-|

Letztens war ich in meinem alten Kindergarten um meine kleine Nachbarin abzuholen und ich wurde von den Erzieherinnen gesiezt :-o ( und das waren noch die gleichen wie vor 10 Jahren, als ich selber da war)

Einerseits finde ich es nicht schlecht älter geschätzt zu werden, aber es ist auch schwer immer wieder dezent darauf hinzuweisen das ich dann doch nicht sooooo alt bin und man mich ruhig noch duzen kann ;-D

Ich sieze jeden, bei dem ich denke das er mir geistig überlegen ist, also ein 16 Jähriger Hauptschüler wird geduzt, aber ein 16 jähriger Gymnasiast gesiezt ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH