» »

Berufsausbildung: Mehrere Verträge unterschreiben?

GTanFdhi hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forenteilnehmer,

meine Frage ist: "Kann man gefahrlos mehrere Berufsausbildungsverträge unterschreiben?"

Hintergrund meiner Frage ist, dass man sich heutzutage sicherheitshalber auf viele Ausbildungsstellen bewirbt, um überhaupt einen "guten" Ausbildungsplatz zu bekommen!

Wenn man einen Ausbildungsvertrag angeboten bekommt und diesen unterschreibt .... und zirka 2 Monate später entscheidet sich die Wunschfirma, einem auch einen Ausbildungsplatz anzubieten, kann man den vor 2 Monaten unterschriebenen Vertrag dann gefahrlos kündigen?

Ich bin bei meiner Suche schon auf den [[http://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__22.html § 22 BBiG - Kündigung]] gestoßen, aber wird in der Regel heute zwingend eine Probezeit in Ausbildungsverträgen vereinbart?

Für eure Antworten bedanke ich mich schon mal @:)

Antworten
G]anxdhi


Hat denn keiner eine Meinung oder Erfahrungen dazu?

Ein schönes Wochenende

BVenKenxobxi


Gegen das Gesetz verstösst das nicht, aber ist nicht sehr heldenhaft. ;-)

Wie fändest du es, wenn du ein Vertrag unterschreibst, dir der Job also sicher ist und zwei Monate später erfährst du, dass sie doch jemand Besseres gefunden habe und jetzt doch deinen sicheren Arbeitsplatz verloren hast?

R1edAJppxle


Wenn Du erst 2 Monate in der Ausbildung bist, dann befindest Du Dich doch noch in der Probezeit, nicht? Meine Probezeit dauerte damals 6 Monate und in dieser Zeit galten/gelten besondere (Kündigungs-)Regelungen. Du müsstest also die aktuelle Ausbildung abbrechen, um eine neue beginnen zu können. Google doch mal nach Kündigungsregelungen in einer Probezeit.

T.rin{ity/00x1


Soweit ich weiß, muss man mindestens am ersten Tag dort antreten und kann dann kündigen. Im Voraus man eigentlich nicht vom Vertrag zurücktreten. Meist wird ein Standardausbildungsvertrag genommen. Vielleicht findest Du einen im Internet und liest den mal durch. Eine Probezeit ist aber normal. Zu meiner Zeit waren drei Monate normal. Innerhalb der Ausbildung darf das auch nicht überschritten werden.

@ BenKenobi

Ist sicherlich sich sehr nett und auch irgendwie sehr unfair anderen Bewerbern gegenüber, aber leider nehmen Firmen manchmal auch mehrere Azubis um dann bewusst während der Probezeit den schlechteren zu kündigen.

BMenKenxobi


Ist sicherlich sich sehr nett und auch irgendwie sehr unfair anderen Bewerbern gegenüber, aber leider nehmen Firmen manchmal auch mehrere Azubis um dann bewusst während der Probezeit den schlechteren zu kündigen.

Ocha, das wusste ich nicht. |-o

Dann nehme ich mal mein moralisches Gebrabbel wieder zurück. ;-)

Txriniity001


Ja, die Welt ist ziemlich eklig geworden. :(v

dOunk_elWYß


Ja also heutzutage braucht man auf dem Arbeitgeber echt null Rücksicht nehmen! Die Firmen finden innerhalb von 24 Std. MASSENHAFT Ersatz, aber als Arbeitnehmer einen guten Job zu finden ist fast aussichtslos! Also denk an dich, und entscheide dich für die Ausbildung die dir Spaß macht und denk nicht an die Firma! Die finden sofort wieder einen neuen Azubi, es gibt ja genügend suchende, und der Azubi der dann nachrücken darf, freut sich mindestens genauso wie du! @:)

Jbanangy77


Ich habe das auch mal so gemacht. Ich hatte mich um eine Beamtenausbildung beworben und alternativ Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Leider hatte ich zuerst eine Zusage für die Alternative. Ca. einen Monat später dann die Zusage für "Beamtens". Sorry, aber in so einem Moment bin ich mir dann selbst der Nächste! Habe die Kauffrau-Stelle sofort abgesagt. Klar waren die nicht gerade bezuckert über meine Absage, aber warum soll ich nur die 2. Wahl nehmen?

LOudi8x4


Die Probezeit geht doch in beide Richtungen. Wenn es Dir bei Deiner jetzigen Arbeitsstelle nicht gefällt, bist Du doch frei, Dich für eine Kündigung zu entscheiden. Genauso wie Dein Arbeitgeber sich während der Probezeit gegen Dich entscheiden kann, wenn Du nicht ins Unternehmen paßt.

Ja also heutzutage braucht man auf dem Arbeitgeber echt null Rücksicht nehmen!

Das finde ich aber wiederum auch nicht. Es sollte ein Miteinander sein, kein Gegeneinander.

dqunkealsüß


Das finde ich aber wiederum auch nicht. Es sollte ein Miteinander sein, kein Gegeneinander.

Das ist es aber seitens der Arbeitgeber schon jahrelang nicht mehr! Lass mich raten, du bist Schüler oder Student?

rC a l% f


@Dunkelsüss das ist aber keine faire Einstellung- da braucht man sich nicht wundern daß immer weniger Firmen ausbilden,

@Gandhi - wenn du einen 2 Ausbildungsvertrag unterschreibst - sollte man so fair sein und der ersten Firma absagen. PS. Stell dir vor , die Firma sagt dir am 1. Arbeitstag das sie jetzt doch keinen AZUBI wollen

GSa8ndxhi


Hallo Leute,

vielen Dank für eure Antworten. @:)

Wenn Du erst 2 Monate in der Ausbildung bist, dann befindest Du Dich doch noch in der Probezeit, nicht? Meine Probezeit dauerte damals 6 Monate und in dieser Zeit galten/gelten besondere (Kündigungs-)Regelungen. Du müsstest also die aktuelle Ausbildung abbrechen, um eine neue beginnen zu können. Google doch mal nach Kündigungsregelungen in einer Probezeit.

Das Ganze spielt sich vorher ab, also bevor die Ausbildung begonnen hat. Es geht nur darum, möglichst den Wunschausbildungsplatz zu bekommen.

@Gandhi - wenn du einen 2 Ausbildungsvertrag unterschreibst - sollte man so fair sein und der ersten Firma absagen. PS. Stell dir vor , die Firma sagt dir am 1. Arbeitstag das sie jetzt doch keinen AZUBI wollen

Na das ist völlig selbstverständlich!

Einen schönen Sonntag noch. @:)

fsettn|aepfchoenhuepfexr


Hab ich auch gemacht, erst der Alternative zugesagt, Vertrag unterschrieben und als ich die Zusage als Beamtin hatte, habe ich der Alternative sofort geschrieben :=o

Llilxa


Wenn du den 1. Vertrag bereits unterschrieben hast, guck da mal rein. In meinem Ausbildungsvertrag stand (ziemlich am Ende) drin, dass der Vertrag nicht vor Antritt der Ausbildung gekündigt werden kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH