» »

Australien: Work and Travel, Auslandsjahr?

L$uckyB>ambooxzle hat die Diskussion gestartet


Also ich bin fast 22. Hab im Juni letzten Jahres Abi gemacht und mir dann erstmal was zum jobben gesucht für die erste Zeit. Danach hab ich mich immatrikuliert weil meine Eltern Druck gemacht haben das ich in die Pötte komme. (immatrikuliert seit Januar)

Ich muss aber sagen dass mir im Endeffekt erst einmal alles andere wichtiger war. Sprich WG suche, ausziehen, usw.

Jetzt merke ich aber das die Richtung die ich eingeschlagen habe überhaupt nicht das richige ist und ich das eher mache um meinen Eltern zu gefallen.

Ich war nach dem Abi auch erst einmal etwas ausgebrannt und überlege ob ich nach Australien gehe.

Dagegen spricht das ich schon ein halbes Jahr mit jobben vergeudet habe, mit fast 22 langsam mal in die Pötte kommen müsste und nach dem Jahr work and travel wieder von vorn anfangen müsste. Denn die WG wird dann sicher schon wieder jemand anders gefunden haben.

Dagegen spräche auch, dass ich das ganz allein machen müsste. Und bei so weitem reisen allein bekomme ich etwas Bauchschmerzem. Ist ja jetzt doch nicht wie einmal schnell nach Berlin um die Stadt zu erkunden.

Nun meine Frage: Was würdet ihr mir raten? Hat jemand im günstigsten Fall eigene Erfahrungen?'Und wie soll ich das meinen Eltern beibringen? Dafür spräche zu sich zu finden und einen freien Kopf zu bekommen, noch selbstständoger zu werden und sich neu zu orientieren.

Antworten
J-oqranxna


Wieviel Geld hast du denn so auf der hohen Kante?

Soweit ich weiß brauchst du mindestens 4000€ (ca 1500€ hin und Rückflug und ~2400€ um ein Visum zu bekommen) ist zumindest für Neuseeland so.Außerdem brauchst du ja auch noch ein paar Rücklagen wenn du wieder in Deutschland bist da du ja wie gesagt bei 0 anfängst.

Generell bin ich aber Befürworter solcher Auslandserfahrungen.

jYunixper


Ich bin nach dem Abitur für ein knappes Jahr nach Australien gegangen, allerdings nicht mit Work and Travel, aber ich kenne ein Mädchen die das gemacht hat und total glücklich damit war.

Meinen Eltern habe ich es stückweise begebracht. Erst wollten sie dann, dass ich nach England gehe, ist nicht so weit weg. :-D

Finanzielle Rücklagen für das Projekt gab es zum Glück und auch das alleine reisen war kein Problem.

Ich bin eigentlich ein totaler Angsthase, aber das Jahr im Ausland war die beste Entscheidung meines Lebens.

K>adhidxya


Auch in Australien gibt es dise Regelung, Hintergrund ist eben, dass keine mittellosen Ausländer das Work-and-Travel-Angebot ausnutzen, um einzuwandern und dem Staat auf der Tasche zu liegen weil kein Geld, und kein Geld für Rückreise blablabla

WG's suchen auch für begrenzte Zeit Zwischenmieter – wenn das genau ein Semester ist, findet man bei guter Lage auch einen Zwischenmieter, wenn man aber mitte des semesters die wg frei macht, wird schwierig

allerdings gibt es oft auch pendler o.ä. die gerne übergangsweise in ruhige WG's einziehen

LKuckXyB,ambooQzle


Joah das finanzielle was du ansprichst hab ich zur Verfügung ;-)

Zumal ich dennoch denke, dass work and travel nicht das gleiche ist was australien angeht.

ne freundin ist für 1200 hin und zurück geflogen. Das Visum war auf keinen Fall 2400 Euro teuer.

115 Euro für ein Jahr soweit ich weiß. Zumindest war es bei ihr so und bei google wurde das auch angegeben. Aber nicht 2400. Da könnte man ja über 9 Jahre bleiben ;-)

Nennt sich ja Work and Travel Visum. Also 115 Euro.

Das Problem sind bei mir eher:

Was wird danach?

Wie bringe ichs meinen Eltern bei?

Kann ich mir noch so ein Jahr erlauben, schließlich bin ich schon fast 22?

jZuni*per


schon fast 22

Ich habe mit 23 meine Ausbildung angefangen, jetzt mit dreißig denke ich über ein Sutdium nach.

Wann willst du das denn sonst machen, wenn nicht jetzt?

Loucky<Ba6mxboozle


@ juniper:

Ja, dass stimmt schon nur hab ich eben auch sehr kariergeile Eltern.

Ich weiß, ich darf mir da nicht rein quatschen lassen, aber die sind ja irgendwo noch meine Geldquelle und finanzielle Absicherung.

Ich hab schon ewig fürs Abi gebraucht, einmal wiederholt wegen einer Knie Op und so und meine Mutter sagte bereits: Solltest du dein Studium unnötig in die Länge ziehen zahlen wir nicht mehr.

Wenn ich jetzt mit dem Jahr Australien ankomme kriegen die die Krise.

Ich meine wenn ich Gleichaltrige sehe in meiner ehemaligen Klasse. Die haben schon Kinder und ne abgeschlossene Ausbildung und ich bin jetzt immer noch nicht fertig.

Da wird mir ein bisschen schlecht {:(

k@elt-in.k4e&ltxin


Du könntest einen Auslandsaufenthalt im Rahmen Deines Studiums machen...dann verlierst Du jetzt nicht noch mehr Zeit und kannst es Deinen Eltern besser verkaufen...Und Zeit zum rumreisen finden Erasmus-Studenten iwie immer ]:D

KwadhMidyxa


Du brauchst auch in Australien Rücklagen, siehe die offizielle Seite von work and travel, bevor Du Plöne machst:

Working Holiday Visum Australien – Bedingungen:

* 18-30 Jahre alt bei Beantragung

* Deutsche Staatsbürgerschaft

* Keine versorgungsbedürftigen Kinder

* Nachweis von 5.000 AUS$ (ca. 3.500 €) Taschengeld

!!!!!!!!

Hast Du die auch?

jlunip-er


Hm...

Was sollst du den für eine Karriere machen? Schwebt dir oder deinen Eltern da was vor? Wenn deine Eltern deine einzige Geldquelle sind ist das natürlich schwieriger. Ich habe das damals selbst finanziert, bzw. Geld das mit vermacht wurde gehabt und war danach auch erstmal gründlich pleite.

Meine Eltern wollten immer, dass ich etwas tue, was genau war nicht so wichtig. Das Jahr hat mir in Selbstständigkeit und Selbsteinschätzung viel geholfen, ich würde sogar sagen, dass ich meine Ausbildung und andere spannende Jobs nur deswegen bekommen habe.

Fließend eine Fremdsprache zu sprechen hilft heute auch ungemein. Das Jahr ist in keiner Weise verschenkt. Ich wusste danach sehr viel genauer wer ich bin und was ich kann und will, und das ist einfach unbezahlbar.

Willst du denn jetzt Kinder und eine Ausbildung, Familie und geregeltes Berufsleben? Willst du das leben deiner Altersgenosssen oder dein eigenes?

(Nein, ich will niemanden schlecht machen, ich weiß es gibt Menschen, die früh ihr Leben ordnen und wissen was sie wollen, ich war nur selbst nie so.)

L$uckyBa8mLboozle


@ keltin:

Ja, schon nur dann kann ich ja nicht work and traveln und arbeiten für Geld. Und dann wirds noch teurer. Und als Au Pair wäre ich dauerhaft bei einer Familie. Beim Praktikum dauerhaft an einer Stelle und das will ich grade nicht. Aber gut ist die Idee trotzdem.

@ kaddiyah:

Ich sagte doch bereits dass ich das habe oder nicht? Ich bin fast 22, Kinder hab ich nicht, Staatsbürger bin ich nicht und wie ich berichtete hab ich mir ein halbes Jahr lang Geld erarbeitet. Dennoch wäre ich mal am Link der 3500 $ interessiert? Das kenne ich von meiner Freundin anders. Und die war in Australien.

@ juniper:

Das nicht. Ich geh arbeiten. Aber wenn ich dann wieder studiere, werde ich das wohl nicht rund um die Uhr können. Und ein Leben lang jobben war jetzt nicht so mein Traum.

Ne, eigentlich nicht. Kinder kommen für mich vorerst eh nicht in Frage. Ich brauch erstmal nen Job und möchte Vaterstaat auf der Tasche liegen. Das tun schon genug, die meinen Kinder in die Welt zu setzen ohne Aussicht auf ne berufliche Zukunft oder was abgeschlossenes zu haben. Ich meine wenns passiert während des Studiums ist das was anderes. Nur es gibt ja diverse Leute die nur Kinder planen aber denen der Job piepegal ist.

Sorry ich war vom Thema abgekommen. Ja, ich will mein eigenes Leben.

j"unipexr


Doch, dass mit den 5000 Dollar Rücklagen kenne ich auch. Konkret erinnern kann ich mich nicht, aber da war was... ":/

L7uckeyBamboNozle


Könnte mir vielleicht jemand eine zuverlässige Quelle geben?

Ich kenne das mit der Rücklage auch aber ne Freundin meinte es wäre echt weniger.

j}unNi*per


[[http://www.germany.embassy.gov.au/beln/whm_faq.html Australische Botschaft]], die müssen das wissen.

FAQs - Working Holiday Maker visa

What is meant by having adequate funds when entering Australia?

This is the financial requirement which must be met in order to be granted a

Working Holiday visa. The amount equals 5000 AUD, which converts to

approximately 3000 Euros.

Kbad7hidxya


Ich sagte doch bereits dass ich das habe oder nicht?

Du sprachst von Visum un im selben Atemzug von "das andere brauche ich nicht", also mir war nicht klar, dass Du das auch hast

Dennoch wäre ich mal am Link der 3500 $ interessiert? Das kenne ich von meiner Freundin anders. Und die war in Australien.

Vielleicht war das ein anderes Arrangement, sie war Student, was weiß ich.

Es steht unter dem Punkt "Visa" [[http://www.travelworks.de/work-and-travel-australien/working-holiday-visum-australien.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH