» »

Mit 24 zu alt für duales Studium?

M is:ter Erdi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Und zwar habe ich da ein Problem, was mich wirklich psychisch sehr belastet und hoffe auf ernstgemeinte Antworten/Ratschläge/Tipss etc.

Ich bin jetzt 21 Jahre alt und besuche die Abendrealschule, die ich nächstes Jahr mit 22 abschließen werde.

(Ja erst mit 22 da ich davor die zweijährige Berufsschule besucht habe und einmal im zweiten Jahr und einmal [nach der Wiederholung] im ersten Jahr aufgegeben hatte – Grund dafür, war einfach meine Dummheit und das "Schule-nicht-ernst-nehmen" und Grund für meinen zweiten Abbruch war, dass ich und meine Familie in ein anderes Land ausgewandert sind aber nach einem halben Jahr wieder zurück gekommen sind, weil es wirklich nirgends besser ist wie in Deutschland.)

Nun möchte ich nach der Mittleren Reife (mit 22!) das Berufskolleg 1+2 (nochmal zwei Jahre) besuchen, um danach ein duales Studium bei einer großen Firma anfangen möchte.

Mich quält es so sehr, dass es sich schon an meinem Körper bemerkbar macht (Haarausfall, Appetitlosigkeit und die daraus "resultierende" starke Gewichtsabnahme, Migräne, Hautausschläge). War schon beim Arzt und er hat mir die Ursache dafür genannt, was mir schon bewusst war (Stress).

Ist man mit 24 wirklich zu alt für ein duales Studium, was 6 Semester (3 Jahre) dauert?

Wird mich jetzt wirklich keine Firma übernehmen, weil ich 2-2,5 Jahre nichts gemacht hab?

Ich habe schon so große Zukunftsängste, dass ich mich nicht mal mehr in der Schule konzentrieren kann und ehrlich gesagt auch deswegen keine Lust mehr auf alles habe – aber ich werde und muss weitermachen, da ich es mir nicht noch einmal leisten kann abzubrechen.

Würde mich auf Antworten freuen.

Antworten
CUristwal=lxo


@ MisterErdi

Ist man mit 24 wirklich zu alt für ein duales Studium, was 6 Semester (3 Jahre) dauert?

Nein

Wird mich jetzt wirklich keine Firma übernehmen, weil ich 2-2,5 Jahre nichts gemacht hab?

Nein

Ich habe schon so große Zukunftsängste, dass ich mich nicht mal mehr in der Schule konzentrieren kann und ehrlich gesagt auch deswegen keine Lust mehr auf alles habe – aber ich werde und muss weitermachen, da ich es mir nicht noch einmal leisten kann abzubrechen.

Bitte schmeiß nicht hin, glaub an dich. Hast du schon Firmen im Auge wo du dich bewerben möchtest? Streck unbedingt deine Fühler aus. Konzerne (multinationale) bieten in D gern solche Ausbildungsplätze an um diese qualifizierten MA nach dem Studium zu übernehmen. Bitte schau hier einmal herein [[http://www.studis-online.de/StudInfo/duales_studium.php]]

gXrobejr runfxug


Mit 24 zu alt für duales Studium?

Nein.

Mein Bruder fing mit 34 mit dem Studieren an. Problem? Nö. Er war dann zwar 39 als er fertig war, arbeitet jetzt aber in seinem Traumjob.

fqerr.is8x2


Naja, die Ängste sind schon etwas berechtigt.

Er spricht spricht ja nicht von einem Studium, sondern eben von einem dualen Studium. Ich selbst war 26 als ich mich nochmal für eine ähnliche Richtung interessiert habe und überall glattweg abgelehnt wurde. Man hat mir in einem meiner letzten Vorstellungsgespräche klar gemacht, dass für ein duales Studium, wegen des gewaltigen Interesses, eigentlich nur junge Leute mit sehr geradlinigem Lebenslauf in Frage kommen.

Ausnahmen gibt es aber natürlich immer und du solltest auch den Kopf nicht hängen lassen. Dennoch solltest du jetzt schon Alternativen überdenken.

Czrist<axllo


@ ferris82

Ich denke wir sollten MisterErdi schon motivieren seine Vorstellungen anzugehen und auch zu realisieren. Er sollte allerdings sehr früh mit Firmen Kontakt aufnehmen. Dazu gehören allerdings auch gute Zeugnisse.

z3uza


mittlerweile bietet doch so gut wie jeder (kleine ...) mittelständler BA-plätze an – es muss doch nicht der großkonzern sein!

Chriostalxlo


@ zuza

Danke für den Hinweis. bin ca. 9000 Km vom deutschen Arbeitsmarkt entfernt und versuche hier aus der Ferne zu helfen.

lgissyx77


Hast du denn schon ein konkretes Unternehmen im Blick? Gibts dazu schon Kontakte?

Ich würde sagen, Du wirst es schwerer haben, einen Platz zu kriegen als Deine 18/19/20-jährigen Konkurrenten.

Auf der anderen Seite hast Du jetzt die Chance, Dich über Praktika dort bekannt zu machen. Schau, dass Du dort Kontakte knüpfst und auch entsprechende Noten mitbringst, dann würde ich keinen Grund sehen, Deinen Traum nicht verwirklichen zu können.

Was solls denn für ein Bereich sein? Evtl hast Du da schon Erfahrungen, die jemand mit einem schnurgeraden Lebenslauf nicht hat?

Überleg dir halt mal, was für Dich spricht und schau ob du das noch mehr unterstreichen kannst. Dann wird das schon!

Keine Panik!

Hgo;ppo


hy,

ich würde mal sagen wenn in einem Lebenslauf von einem jungen Menschen 2-2,5 Jahre Lücke sind, gibt es evtl. Beweber mit lückenlosem die dann bevorzugt werden.

Aber das hängt sicherlich auch von deiner Begründung und deinem Abschlussnotenschnitt ab.

Und zu alt zu studieren kann man nie sein, habe erst letzte Woche in der Zeitung gelesen das es in Deutschland 5000 Menschen gibt die Ü65 sind und studieren.....

M2araB333


Man ist NIE zu alt fürs Studieren. Und schon gar nicht mit 24. Ich kenne soo viele Leute an der Uni, die viel älter sind als du und noch studieren und wahrscheinlich erst mit 30 oder älter fertig werden. Viele machen ja z.B. auch erste ne Ausbildung und entscheiden sich später zu studieren. Ich habe auch einige Arbeitskollegen, die eine Ausbildung gemacht haben und einige Jahre im Berufsleben waren und sich jetzt entschieden haben noch nebenbei zu studieren. Also viel Erfolg :)^

G,la@mour&maxus


Man ist nie zu spät dran.

Es ist erst zu spät, wenn du gestorben bist.

n;u{ndul$ixe


Ich denke der dass du dir da viel mehr Gedanken drüber machst, als dein späterer Arbeitgeber. Der wird sehen, dass Du Dich hoch gearbeitet hast und nicht stehen geblieben bist. DAS IST WICHTIG!!! Und auch mal Hut ab vor der Leistung. Es ist nämlich deutlich schwerer später seine Mittlere Reife nachzuholen.

Alles Gute Dir und viel Erfolg! Ich finde es toll, wenn man Pläne hat...

CParoxMarxie


Ich denke einen dualen Studienplatz zu finden wird schwierig. In einer großen Firma wirst du wohl keine Chancen haben, aber vielleicht in einer kleinen...

Du kannst aber doch "normal" studieren und wenn du dein Studium zügig durchziehst hast du danach auch (je nach Studiengang..) gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt!

Also lass den Kopf nicht hängen @:)

L{ilaL\ina


Warum muss es denn unbedingt ein duales Studium sein? Gibt es keine Alternativen wie ein reines Studium oder eine Ausbildung?

Möchte dir nicht die Hoffnung nehmen, es gibt immer Ausnahmen, bei denen Leuten mit einem "Alternativ-Lebenslauf" auch Chancen haben. Aber der Standard ist es nicht.

Normalerweise bewerben sich junge Menschen direkt nach dem Abitur (18-19 Jahre) bei den Unternehmen. Ich habe beruflich mit der Auswahl zu tun – da gibts Äußerst selten Fälle, bei denen nicht so ein Standard-Bewerber genommen wird.

Du musst halt positiv hervorstechen, wodurch dein Alter und dein Lebenslauf egal ist. Wenn das nicht klappt, ist das aber nicht schlimm, es gibt ja durchaus noch andere Ausbildungsmöglichkeiten.

Warum muss es denn unbedingt ein duales Studium sein?

MJis7terExrdi


Hallo,

Ich bedanke mich bei jedem einzeln für die sehr hilfreiche Antwort und Ratschläge, die mich zugleich auch etwas beruhigen konnten.

bin ca. 9000 Km vom deutschen Arbeitsmarkt entfernt und versuche hier aus der Ferne zu helfen.

ich weiß es zu schätzen, vielen Dank!

mittlerweile bietet doch so gut wie jeder (kleine ...) mittelständler BA-plätze an – es muss doch nicht der großkonzern sein!

Hat man bei einem Großkonzern eigentlich nicht bessere Chancen?

Da diese ja wie der Name sagt "groß" sind und dementsprechend auch mehr Plätze zur verfügung haben?!

Was solls denn für ein Bereich sein? Evtl hast Du da schon Erfahrungen, die jemand mit einem schnurgeraden Lebenslauf nicht hat?

Der Studiengang "Wirtschaftsinformatiker" interessiert mich sehr.

Ich habe zwar keine Erfahrungen, würde sie aber gerne machen z.B. ein Praktikum aber als was?

Ich habe gestern schon den ersten Schritt gemacht und habe in dem Unternehmen, in der ich mein duales Studium beginnen möchte mein Problem genau geschildert und der nette Herr meinte nur, dass mein Alter kein Problem wäre, solange der Notendurchschnitt stimmt.

Auch diese kleine Beruhigung tut mir sowas von gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH