» »

Kollegen äffen mich nach

g roberp unfHuxg


Schrieb ich das es sich "nicht" um Mobbing handelt??

Zumindest, dass sie sie unabsichtlich nachäffen und kränken. Unabsichtliches Mobbing ist nach meinem Dafürhalten ein Oxymoron.

M<rs6.Pu{schxel


Zu Mobbing gehört ein bisserl mehr als " nachäffen ":

M^ar6in/etxe


Ich würde es auch erst einmal offen ansprechen und die Kollegen auffordern, eventuelle Kritik klar zu sagen und das Nachäffen zu unterlassen, weil es Dich sehr kränkt. Sollte das nichts helfen, kannst Du vielleicht auch ein Gespräch gemeinsam mit den betreffenden Kollegen und dem Chef führen. Und dann auch Beschwerde beim Chef oder höherer Stelle. Auf keinen Fall freundlich so tun, als wäre nichts. Ich würde übrigens nicht sagen, dass Dich das traurig macht. Sondern dass es Dich wütend macht und dass es sich beschissen (oder irgendein anderes Wort, je nach Situation) anfühlt. Traurig klingt so nach Opfer und das wollen Deine Kollegen ja.

cmhan8txe


man kann seine mobber schon persönlich ansprechen, indem man fragt, was das soll. dadurch kommen sie in rechtfertigungsdrang. man kann ihnen auch sagen, dass sie es unterlassen sollen. als ich beim tennis tussis hatte, die komischerweise immer anfingen zu lachen, wenn ich dran war, hab ich sie mal drauf angesprochen. das lieferte nicht mehr kanonenfutter, sondern liess sie sehr blöd dastehen ;-D sie haben es in zukunft nicht mehr gemacht, als ich dabeiwar, weil sie wussten, dass ich mich wehre und das für sie blöd ausgehen kann.

ich würde auf der arbeit aber auch noch ne beschwerde beim chef einlegen. so ein verhalten geht gar nicht und wird eventuell sogar abgemahnt.

c'hantxe


Zu Mobbing gehört ein bisserl mehr als " nachäffen ":

Blödsinn. Mobbing zeigt sich in verschiedenen Varianten: Entweder sehr offen oder sehr suptil. Am besten erkundigst du dich erstmal, wenn du damit keine Erfahrung hast: [[http://www.palverlag.de/Mobbing.html]] >:(

g6uter "ra&t istx teuer


Zu Mobbing gehört ein bisserl mehr als " nachäffen ":

Das lässt sich immer schön sagen, wenn man sowas nie erlebt hat. %-|

S'ven/_3x3


Unabsichtliches Mobbing ist nach meinem Dafürhalten ein Oxymoron.

Blödsinn!

Es geht darum, dass man in den Anfängen des Mobbings nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen sollte. Sprich bevor man solche Vorfälle als Opfer an die große Glocke hängt und damit nachhaltig das Betriebsklima stört sollte man den "ernsthaften" Versuch starten mit den betreffenden Leuten direkt zu sprechen. Etwas Offenheit ist hier nicht immer der schlechteste Weg, gerade wenn man beabsichtigt auch weiterhin gut mit den Kollegen zusammen zu arbeiten. Hilft das nichts, dann kann man weiter Schritte unternehmen.

unabsichtliches Mobbing bedeutet in diesem Zusammenhang, das jemand unbewusst Witze über einen Kollegen macht ohne dabei zu beabsichtigen dem Kollegen damit zu verletzen. Das ist ein großer Unterschied zum gezielten Mobbing.

Mrrs.Pu;schel


Netter Link..Und?

Verlinken kann ich auch ohne Ende.

erkundigst du dich erstmal, wenn du damit keine Erfahrung hast

Aus rein beruflichen Gründen weiß ich worüber ich schreibe.

Und stell dir vor,manch einer schreibt eine Facharbeit über sowas.

M7rs.PusMchxel


Das lässt sich immer schön sagen, wenn man sowas nie erlebt hat. %-|

Wußte gar nicht, daß wir uns kennen.

zJwetspckhzgxe 1


Zum Betriebsrat gehen, wäre dass allerdümmste was Du machen kannst!! Dann kannst Du sofort dein Arbeitsplatz verlassen, weil dann werden dich deine "nette" Kollegen im Zukunft hassen. Du muss die Damen darauf ansprechen, dass ist deine einzige Chance! Du kannst naürlich zum Beitriebsrat gehen, aber erst wenn Du ein neuen Job bekommen hast, und deine letzte Minunten in der Firma angefangen haben! Dann kannst Du erzählen warum Du gegangen bist, aber vorher nicht, es sei dass Du die Hölle auf Erde erleben möchtest ;-)

Also die die Damen ansprechen, und hoffen dass die Damen, doch innerlich ein bisschen mennschlich sind ;-)

SVve)n_3x3


unabsichtliches Mobbing bedeutet in diesem Zusammenhang, das jemand unbewusst Witze über einen Kollegen macht ohne dabei zu beabsichtigen dem Kollegen damit zu verletzen.

Streicht hier mal das Wort "unbewusst".

M]arEine~txe


Wenn ich hier lese, dass manche Mitglieder auf die Beiträge anderer mit "Quatsch" oder "Blödsinn" reagieren, frag ich mich, ob Ihr das in Gesprächen im richtigen Leben auch so macht. Ist das normal? Oder ist das hier irgendein Insider, den ich nur nicht kapiert habe?

S{ve&n_33


Wenn ich hier lese, dass manche Mitglieder auf die Beiträge anderer mit "Quatsch" oder "Blödsinn" reagieren, frag ich mich, ob Ihr das in Gesprächen im richtigen Leben auch so macht.

Sicher nicht, dass könnte man ja als Mobbing auslegen ]:D

Mlrs|.Pudschexl


Sven, dein Postfach ist kaputt.

Oder zugespammt.....*hust

Szven'_3x3


:°( ja, ich wollte hier nicht mehr gemobbt werden, da habe ich das Postfach abgeschaltet ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH