» »

Wie geht man am besten mit launischen Menschen um?

J-aPninxa28 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mich würde mal interessieren, wie Ihr mit Mitmenschen umgeht, die absolut launisch sind.

Hab eine ziemlich schwierige Kollegin, mit der ich zeitweise super klar komm - und dann gibt's wieder Zeiten, in denen sie extrem launisch, rechthaberisch und richtig penetrant ist. Dann ist ein Auskommen fast nicht möglich und meist endet es damit, dass sie tagelang beleidigt rumrennt und einen ignoriert.

Bisher konnte ich immer drüber stehen, weil ich meist wusste, was die Auslöser waren. Dieses Mal ist es so, dass sie mich inzwischen seit fast einer Woche richtig demonstrativ ignoriert - ohne dass ich auch nur ansatzweise eine Ahnung hab, wieso (weil einfach nichts war).

Inzwischen bin ich selbst richtig sauer, weil ich dieses ständige Verhalten einfach nur daneben finde, ich mach mir die ganze Zeit Gedanken, was gewesen sein könnnte - obwohl ich das gar nicht möchte.

Wie geht Ihr mit solchen Menschen um? Generell meiden? Die Meinung sagen? Kann man mit solchen Menschen überhaupt eine Freundschaft erhalten, ohne sich ständig zum Hampelmann zu machen?

Mich würden mal Eure Meinungen interessieren - solche Kollegen gibt es wahrscheinlich zur Genüge...

VG,

Antworten
TPrinit+y198x3


nun wenn du der ansicht bist sie ignoriert wirklich nur dich,dann sprich sie doch mal darauf an,also ob alles ok sei und wie es ihr ginge....ich würde ihr allerdings nicht gleich einen vorwurf an den kopf knallen..einfach mal nett fragen was los sei

w^eiß nimmerweHiterx91-


Gibts glaub ich nix, außer direkt drauf ansprechen...wobei das bei mir (ich bin auch sehr launisch^^) nix bringt. Ich nehm zur Kenntnis, das was ist, aber ich kann dann in dem Moment auch nur schwer was dran ändern. Weiß ja nicht, wie es anderen launischen Leuten geht, aber wenn ich mal wieder so ne Phase hab, dann geh ich mir selber am meisten aufn Keks und selbst ein "Guten Morgen" ist zu viel und nervt.

Vielleicht einfach mal drauf ansprechen, wenn sie wieder gute Laune hat und fragen worans liegt?

kFamikxaze


Wie geht Ihr mit solchen Menschen um?

Bei Kollegen (also Leuten, bei denen ein Ausweichen nicht möglich ist) würde ich höfliche Distanz wahren. Und zwar auch dann, wenn sie sich wieder eingekriegt haben. Ansonsten würde ich micht zurückziehen.

Kann man mit solchen Menschen überhaupt eine Freundschaft erhalten, ohne sich ständig zum Hampelmann zu machen?

Klar kann "man". Kommt auf den persönlichen Leidensdruck an. Mir persönlich wäre es zu blöd, nach Lust und Laune herumgeschubst zu werden.

sgaPndi7x8


also ich selber bin zwischendurch auch launisch, aber gott sei dank ist es sehr selten geworden. vor ein paar jahren war es anders, da war es alltag u meine mitmenschen hatten da echt drunter zu leiden. da war mir auch ein "guten morgen" schon zuviel. meine mitmenschen haben mich auch drauf angesprochen, ob sie es persönlich nehmen sollen oder ob es einfach nur ein problem war, daß ich hatte. sie konnten dann damit irgendwie umgehen u haben mich, je nach laune, einfach machen lassen. im nachhinein betrachtet, war es ganz gut, daß ich gefragt wurde, warum ich so bin, denn ich denke mal sonst wären einige freundschaften oder kontakte daran kaputt gegangen, wenn die leute nicht gewußt hätten, daß es einfach nur an mir lag.

deshalb rate ich dir, sprich sie mal drauf an (wenn sie gut drauf ist!), frag sie woran es liegt, daß sie diese launen hat u sag ihr wie du dich dabei fühlst, wenn sie so mit dir umspringt. naja und wenn sie so garnicht zugänglich ist u dich komplett ignoriert, könnteste ihr ja auch einen brief schreiben u erklären, wie es dir dabei geht. wenn es wirklich nicht an dir liegt, dann solltest du dir überlegen, ob sie dir so wichtig ist u eine solche rolle für dich spielt, daß du dich auf dauer auf ihre launen einlassen kannst.

fIlieGgen[der


ich kanns nicht ausstehen und meide solche leute deshalb grundsätzlich.

wenn ich nicht drumrum komme, versuche ich auf schlechte laune nicht einzugehen. mir ist das dann meistens ziemlich egal.

die welt ist nicht immer schön. jemand der mir das jedoch ständig unter die nase reibt, brauch ich nicht

snandi7x8


ja ich kanns auch nicht wirklich ausstehen. aber wenn der mensch mir sehr wichtig ist und ich weiß, daß es nicht an mir liegt dann setze ich mich damit auseinander und versuche damit zu leben. irgendwann, wenn man sich wirklich für den menschen interessiert, lernt man damit umzugehen. ich bin froh, daß ich damals nicht gemieden wurde, dann hätte ich meine freunde nicht u würde wahrscheinlich ganz alleine da stehen. meine leute haben im laufe der jahre gelernt mit mir umzugehen und wissen mittlerweile wie ich bin. wenn man ein launischer mensch ist, dann hat das meist irgendwelche hintergründe und man kann nix dagegen tun wenn die laune plötzlich umschlägt, einen selber belastet das auch tierisch, grade weil man dagegen nix tun kann u man selbst nicht weiß, warum ausgerechnte jetzt in dem moment die laune umschlägt. so war es zumindest bei mir u ich bin froh, daß es heutzutage selten ist u meine leute mich nie in den Ar*** getreten haben. man ist ja nicht so um andere zu ärgern ( so sollte es zumindest nicht sein ":/ ":/ ).

naja und ob man einen solchen menschen meidet das sollte man eben davon abhängig machen, wie wichtig einem dieser mensch ist.

Knleixo


Janina28

Wie geht Ihr mit solchen Menschen um? Generell meiden? Die Meinung sagen?

Das hängt davon ab, ob ich mit so einer Kollegin direkt arbeiten muss oder gar nichts mit ihr zu tun haben. An sich hat so ein launisches Verhalten gar nichts mit Professionalität zu tun und in der Regel lassen launische Menschen einfach ihre Laune an einem aus, egal, ob man dafür kann oder nicht. Ich sehe absolut nicht ein, warum zum Dampablassen herhalten soll. Ich tue es ja auch nicht. Das ist das Mindestwe, was ich von meinem Gegenüber auch verlangen kann. Normalerweise verpacke ich das Umgehen mit anderen in Humor und so pack ich auch die meisten Launsichen. Die Unbelehrbaren, die muss ich darauf anspreche und ihnen sagen, dass ich nicht mit mir so umgehen lasse.

Kann man mit solchen Menschen überhaupt eine Freundschaft erhalten, ohne sich ständig zum Hampelmann zu machen?

Wozu Freundschaft mit so jemandem anstreben? Ich glaube weder, dass es geht, ohne dass ich mich zum Hampelmann machen muss, noch würde ich es wollen.

sma>ndix78


@ Kleio

auch wenn du mich nicht angesprochen hast, erlaube ich mir, auf deinen beitrag zu antworten.,

meine güte das hört sich an, mit "sojemandem".... sehr abwertend finde ich das :(v :(v :(v :(v

wenn das nicht geht, dann frag ich mich, warum meine freundschaften gehalten haben? Mittlerweile teilweise über 20 jahre. meine familie steht auch immer noch hinter mir. komisch, obwohl ich ja auch mal "sojemand" war, und das hat nix damit zu tun, daß man sich zum hampelmann machen muß, wenn man sic mit "sojemandem" abgibt. ich kann nur für mich sprechen, aber einfach zu behaupten, daß launenhaftigkeit nix mit proffessionalität zu tun hat, sondern man einfach nur an anderen seine laune auslassen will find ich schon n starkes stück! wie will man das denn herausfinden, wen man sich mit "sojemandem" nicht abgibt? bei mir hatte es hintergründe, und ich glaube nicht, daß ein normal fühlender und denkender mensch, wo die psyche u alles andere völlig in ordnung ist, einfach nur aus langeweile seine launen an anderen ausläßt. sicher mag es solche menschen geben, die von natur aus gehässig sind, aber alle zu verallgemeinern das find ich nicht ok. stimmungschwankungen haben meistens ihre hintergründe!

J%anpinax28


danke erstmal für Eure Antworten :-)

...ist ja echt interessant, wie unterschiedlich die Leute darauf reagieren.

Von der Tendenz her reagiere ich auch am ehesten so, wie Kleio gesagt hat - nur musste ich leider schon die Erfahrung machen, dass gerade solche Leute es absolut nicht vertragen, wenn sie "kritisiert" werden - und meist ab da hatte sich so eine Beziehung völlig erledigt.

Bei besagter Kollegin bin ich mir nicht so sicher, ob sie es nicht macht, um die Leute zu treffen. Sie verurteilt Leute oft sehr hart, die anderer Meinung sind, betont, dass sie "besseres" zu tun hat, als auf solche Menschen Energie zu verschwenden, die so einen eingeschränkten Horizont haben, etc. Und wenn sie mal andere Kollegen ignoriert hat, dann einfach, weil die ihr halt grad mal wieder zu blöd waren - und das können diejenigen natürlich ruhig merken.

Also es kommt schon eine ziemliche Portion Arroganz und Überheblichkeit rüber (wahrscheinlich überspielt sie damit irgendwelche Komplexe).

DAS finde ich richtig abwertend.

Leider ist mir die Tage schon so halb der Hut hoch gegangen und ich hab ihr kurz "gemessagt", dass ich ihre Launen heftig find und mir da nicht mehr weiter den Kopf drüber zerbrech, warum sie mich wieder anschweigt, sie soll selbst entscheiden, was sie tut - und dass ich auch absolut keine Lust auf Streitereien am Arbeitsplatz hab.

Seitdem zeigt sie mir noch deutlicher, dass ich grad Luft für sie bin...

Ich find's absolut lächerlich.... aber am meisten ärger ich mich darüber, dass ich selbst irgendwie nicht drüber stehen kann und mir ständig Gedanken mach, wieso und warum.

Wahrscheinlich ist es wirklich am besten, konsequent auf Distanz zu gehen - sollte sie sich mal wieder einkriegen.

Ekmma$28


Ich würde sagen, es kommt ganz drauf an, wie oft eine Person launisch ist. Es gibt Leute, die haben halt mal (sollte allerdings nicht zu oft werden ]:D ) nen schlechten Tag, sowas kann ich verstehen und das ist dann auch gar kein Problem. Aber es gibt auch Leute, bei denen weiß man nie, wie sie grad drauf sind und von jetzt auf gleich kippt die Stimmung und sie sind – warum auch immer – sauer, beleidigt, etc. Sowas kann ich ja grad ab. Wär mir viel zu anstrengend, mit einem permanent launischen Menschen eine Freundschaft aufrecht zu erhalten. Gut, bei einer Kollegin kann man es wohl kaum vermeiden – von daher würd ich sie direkt ansprechen, was denn los ist, was du ihr getan hast usw. Vorallem würde ich ihr sagen, dass es tatsächlich ziemlich unprofessionell ist, seine Launen an anderen auszulassen. Evtl. kannst du ihr ja anbieten, wenn sie Kummer, Sorgen etc. hat, sich bei dir darüber aussprechen zu können, aber ohne jede Angabe von Gründen und ohne ein Wort der Entschuldigung hinterher, einfach die schlechte Laune bei einem Abladen und dann tagelang selbst auf beleidigt machen und Kritik so gar nicht annehmen....das finde ich geht gar nicht! Schon gar nicht in der Arbeit, ob es jetzt der Supermarkt im 100 Einwohner Dorf oder die 100 Mitarbeiter– Anwaltskanzlei in der Großstadt ist – Launen auf der Arbeit und dann noch an anderen auslassen, das ist absolut unprofessionell!!!

Sviderxo


Bei launischen Menschen gilt meine Devise wie bei anderen Menschen auch: Behandle Menschen so, wie sie dich behandeln :-) Das heißt, wenn mir jemand blöd kommt, komme ich ihm blöd zurück, Wenn jemand freundlich ist, bin ich es auch. Ist doch ganz einfach :-)

a".fixsh


Bei launischen Menschen gilt meine Devise wie bei anderen Menschen auch: Behandle Menschen so, wie sie dich behandeln

":/ Tolle Wurst.

Also, Janina, Deine Kollegin scheint nicht nur launisch, sondern arrogant. Klingt nicht so sympathisch – ich würde mit ihr ganz neutral umgehen und ihr eben nur noch auf der beruflichen Ebene begegnen.

Generell launische Menschen:

Wie geht Ihr mit solchen Menschen um? Generell meiden? Die Meinung sagen?

Wenn sie mir sonst sympathisch sind, sehe ich darüber hinweg. Dann können wir an diesen Tagen halt nicht miteinander, ich rege mich darüber nicht auf. Ich habe auch asoziale Tage ;-D ich bemühe mich, das nicht an anderen auszulassen, aber wenn andere das nicht so können, stört mich das – wenn ich die Person halt sonst schätze – nicht sehr.

Kann man mit solchen Menschen überhaupt eine Freundschaft erhalten, ohne sich ständig zum Hampelmann zu machen?

Wieso denn Hampelmann? Man muss sich doch nicht anmachen lassen.

g,ato


Ich würde erst mal herausfinden, warum dieser Mensch launisch ist. Will er sich nicht kontrollieren oder kann er es nicht? Nicht jeder Mensch der launisch ist, macht das mit Absicht. Oft kommen sie selber nicht mit sich klar und wissen gar nicht, wie sie mit ihren Launen umgehen sollen oder wie andere sich dabei fühlen.

Mittelfristig würde ich, gerade unter Arbeitskollegen, das Gespräch suchen und denjenigen auf sein Verhalten hinweisen und abzusprechen, wie man sich in solchen Situationen verhalten soll. Das können alle möglichen Strategien sein: bei Morgenmuffeln, denjenigen morgens nicht ansprechen, bei Wutanfällen eine Runde um den Block/in die Teeküche/auf Toilette, autogenes Training, usw. Sieht der andere nicht ein, dass dessen Verhalten sich negativ auf das Arbeitsklima auswirkt und er auch nicht bereit ist, etwas zu ändern, würde ich ein ernstes Wort mit demjenigen sprechen und auch ggfs. vor weiteren Maßnahmen nicht zurückschrecken.

sHa+ndi$78


@ janina

also wenn sie so ist wie du sie beschreibst und du keine weitere freundschaft anstrebst, dann würd ich sie vllt. einmal drauf ansprechen, daß ihr verhalten völlig daneben ist u wenn sich nix ändert dann lass sie links liegen, denn wenn da noch arroganz und überheblichkeit dazu kommt dann mußte dir das echt nicht geben. ist nur blöd eigentlich sollte man ja gut miteinander auskommen wenn man zusammen arbeitet. wenn andere kollegen das auch so sehen solltet ihr alle gemeinsam vllt. mal mit ihr reden? naja u wenn sie kritik nicht gut einstecken kann dann geh ihr, soweit es möglich ist aus dem weg und ignoriere sie vllt. kommt sie irgendwann selbst mal dahinter... *:) *:) *:) @:) @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH