» »

Prostitution bei einem Escort Service

E1hemali%ger Nut:zer *(#69928)


Ich verstehe nicht so recht, was dich daran reizt, wenn dich der Gedanke bereits jetzt bis zum Brechreiz ekelt und du deine potentiellen Kunden von Anfang an verachtest und als lächerlich ansiehst. :-/ Ich bin mir auch nicht sicher, ob du "gefragt" wärst. Nicht, dass ich irgendeine Art von Erfahrung in diesem Gewerbe besitze, aber in den wenigen Fällen, in denen mir dennoch Geld für Sex angeboten wurde, wurde auf Nachfrage eine Abneigung gegen das Aufsuchen einer "typischen Prostituierten" beschrieben. Also eher die Sehnsucht nach echter oder zumindest echt wirkender Lust, einer physisch und psychisch gesunden Frau, die man auch besser kennt und die naturgemäß keine Massenabfertigung betreibt. Keine Ahnung, ob der typische Freier, der einen solchen Service in Anspruch nimmt, das auch so sieht, aber falls es so ist, wirst du wenig Erfolg haben, wenn du kaputt, kalt und angewidert wirkst. Aber wie gesagt, ich weiß gar nicht, warum du ausgerechnet Sex als Dienstleistung anbieten möchtest, wenn es dir so wenig liegt.

WOoplfgxang


Sei es aus diesem Forum, sei es im Real Life – ich kenne einige Prostituierte bzw. Escortladies, die in einer stabilen Partnerschaft leben, eine Ehe führen, Kinder haben und dabei , soweit man das überhaupt von aussen beurteilen kann, glücklich und zufrieden sind.

Wenn ich aber die Beiträge von Farinara lese, so denke ich, wenn es denn kein Fake ist, dass sie dafür gänzlich ungeeignet ist. Wenn du diesen Job freiwillig machst (und das gibt es), dann musst du stabil sein. Du musst Klarheit über dich selbst besitzen, du musst so selbstbewusst sein, dass du dich Männern jeder Art gegenüber durchsetzen kannst, und du musst klar in der Birne sein, nicht mit Drogen vernebelt und zugedröhnt. Das alles schreibe ich ganz ausserhalb jeglicher moralinigen Vorhaltungen. Das sind ganz einfach Voraussetzungen für den Beruf der Sexworkerin. Keine dieser Bedingungen kann ich bei Farinara erkennen.

E.hemialigZer Nutz5er (#>69928)


Ich gebe übrigens zu bedenken, dass die Umstände für Prostituierte oft elend sind – gehobene Risiken im Beruf, psychische Erkrankungen. Wie stark das in einer gehobenen Preisklasse und bei weniger Kundschaft der Fall ist, weiß ich allerdings nicht.

mmoonn8iBght


Hallo! Sorry, hab nicht alles durchgelesen. Aber ist es nicht so, dass man bei einem Escort-Service nicht selbst angeben kann was man machen will und was nicht? Hab mal vor ewiger Zeit eine Escort-Lady kennengelernt und sie verzichtet ganz auf "Sex". Sie macht nur Begleitservice für "hohe" Tiere, die sie zum Essen begleitet oder zu irgendwelchen "hohen" Anlässen. Sowas solls auch geben. ":/ Weiß leider nicht, ob das Thema schon hier besprochen wurde. @:)

vQagxo


Die Prostitution bezeichnet man ja auch als das älteste Gewerbe der Welt. Ich denke, solange ein Markt für dieses Gewerbe vorhanden ist, sollte man es Frauen nicht unbedingt verübeln, wenn sie dieses Gewerbe ausüben. Ob sie mit den damit verbundenen Umständen klarkommen und in diesem Beruf ihre Erfüllung sehen, ist allein ihr persönliches Problem.

Anzuprangern wären die sozialen Bedingungen, unter denen eine Frau nur durch Prostitution zu Wohlstand gelangen kann. Noch schlimmer ist es, wenn Frauen nur durch Prostitution eine Überlebenschance für sich bzw. für ihre Kinder haben bzw. wenn Notlagen der Frauen dazu ausgenutzt werden, sie zur Prostitution zu zwingen.

W]olQfMgancg


selbst angeben kann was man machen will und was nicht?

Natürlich kann jede Sexworkerin festlegen, was sie anbieten will und was sie ablehnt. Ein gewisses "Angebotsspektrum" sollte aber schon sein und auch ein gewisses "Preis-Leistungsverhältnis", sonst werden die Gäste missmutig. Nur für's "in der Oper danebensitzen und anschliessend teuer essen gehen" wird da keine bezahlt.

v/agxo


Wenn man für Liebe bezahlen muß

[[http://www.youtube.com/watch?v=l_BftnGpiX4]]

FHar)iLnaxra


Das Problem ist ja nur das mein Kind momentan kran kist und das kostet dann halt noch mehr. Darum spiele ich mit dem Gedanken.

Bitte ab dem Eintrag nicht mehr weiterlesen! Ich habe natürlich kein Kind! Keine Ahnung was ich mir dabei gedacht habe. Ich hatte gestern ab ca 1 Uhr einen schlimmen Absturz. Das mit dem Escortservice werde ich wohl doch nicht machen sondern mir weiter einen normalen Job suchen. Diese Grenze zu überschreiten ist einfach undenkbar für mich. Ich hätte zu grosse Angst... und vor allem würde ich wohl den Respekt vor mir selber verlieren. Jemand schrieb dass ich mich selber vergewaltigen würde, das stimmt auch. Ich neige ja zu SVV und schneide mich oft sehr tief auf, vielleicht wäre der Escortjob sowas ähnliches, also ein autoaggressives Verhalten. Und wenn meine Eltern und mein Freund darüber erfahren würden, oh Gott, nein, ich denke ich habs mir doch anders überlegt. Aber andererseits denke ich schon, wie soll ich die 2000 Euro zurückbezahlen? Mein Freund tut mir sooo leid, er borgt mir das Geld wo er selber nicht viel hat und kriegt es nun nicht zurück.

Egal, ich mache beim Arbeitsmarktservice nun so einen Kurs wo ich 13 Euro am Tag verdiene, dauert 1 Monat. Also werde ich 400 Euro verdienen, die gebe ich dann meinem Freund.

@ kylie christina

Ja, ich war Solo da wir uns kurz getrennt haben, aber jetzt sind wir wieder zusammen.

v6ago


@ Farinara

Egal, ich mache beim Arbeitsmarktservice nun so einen Kurs wo ich 13 Euro am Tag verdiene, dauert 1 Monat. Also werde ich 400 Euro verdienen, die gebe ich dann meinem Freund.

Vielleicht eröffnen sich für Dich noch ganz andere berufliche Perspektiven. Man sollte einen Job nicht nur wegen des zu erwartenden Lohnes ausüben, sondern es ist zweckmäßig, wenn man in seiner beruflichen Tätigkeit auch eine gewisse persönliche Erfüllung findet und die Arbeit wenigstens ein bißchen Spass macht.

Ich wünsche Dir für Dein weiteres Leben maximale Erfolge und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Fuarinxara


Danke vago! Ja, ich hoffe auch dass ich einen Job finde der mir auch Spass macht; mein Psychologe hat mir übrigens angeboten mit mir gemeinsam ein Curriculum Vitae zu verfassen, mal sehen ob es fruchtet...

kOelttin.kelxtin


Aber andererseits denke ich schon, wie soll ich die 2000 Euro zurückbezahlen? Mein Freund tut mir sooo leid, er borgt mir das Geld wo er selber nicht viel hat und kriegt es nun nicht zurück.

Viell. solltest Du, wenn Deine anderen Fäden der Wahrheit entsprechen, mal damit anfangen, nicht ganz so viel im Inet zu shoppen :=o

FUar,inar}a


@ Keltin

Ja, da hast du recht! Mein nächstes Problem ist die Kaufsucht. |-o

Mein erster und letzter Auftrag beim Escort-Service

Muss mich gerade auskotzen. Sitze komplett verheult da und kann einfach nicht glauben was heute passiert ist. Ich habe vorher ja geschrieben dass ich mich bei einem Escort-Service beworben habe. Nun, heute kam ein Anruf und es hiess dass ich anfangen kann. Die Kunden seien gepflegte Herrn, alle in teueren Hotels, zahlen gut usw. Ich bin eine typische nicht-nein-sagen-Könnerin und habe natürlich dem Druck der Telefonistin und des Chefs nicht wiederstehen können. "Du fängst also an und bist jetzt erreichbar bzw im Dienst, ja?" "Ja!!". Ich dachte mir halt dass ich mich dann zu Hause abmelden werde und sagen werde dass ich es doch nicht will aber nach ca 30 Minuten war es zu spät. Es kam ein Anruf dass der Chauffeur mit in ca 15 Minuten abholt! :-o Wir fuhren in ein chiques Hotel hier ums Eck und er drückte mir einen Zettel mit der Türnummer in die Hand. Die Minuten/Sekunden bis in den 6 Stock waren die längsten in meinem Leben und auch die schlimmsten. Ok, das Problem ist nicht das was Kylie-Christina thematisiert hat. Natürlich sind die Männer alle keine Schönheiten, natürlich ist es Sex ohne Gefühle aber all das war nicht das Problem! Ich dachte plötzlich an meine Eltern und meinen Freund - sie haben es echt nicht verdient eine Tochter/Freundin zu haben die eine Prostituierte ist! :°( Das tat mir plötzlich so weh und ich wurde wütend darüber was ich da gerade tat! Wenn die das erfahren würden und das würden sie erfahren, meine Eltern würden sich auf der Stelle erschiessen; mein Freund würde sofort Schluss machen und alles was wir uns im Laufe der Jahre aufgebaut haben würde in die Brüche gehen. Alle 3 bemühen sich total um mich da ich zZ keinen Job habe und was mache ich. Ich hasste mich in diesem Moment! Natürlich habe ich grosse Schuldgefühle weil meine Eltern und mein Freund für mich zahlen und weil ich Schulden bei ihnen habe; aber das Gefühl von Schuld wäre noch 1000 Mal schlimmer wenn ich so eine Grenze überschreiten würde wie "sich prostituieren". Ich bekam richtig Angst und als ich bereits bei der Tür war drehte ich mich um und ging. Nein, so verzweifelt bin ich noch nicht. Vielleicht irgendwann mal, wenn ich obdachlos und hungrig auf der Strasse sitze und alle meine Verwandten tot sind aber jetzt sicherlich nicht! Habe mir vorgenommen einfach weiter einen Job zu suchen und diesen Blödsinn zu lassen denn.. ich kann es nicht! Ich kann es einfach nicht! Ich bin jetzt zu Hause und richtig erleichtert. Hatte einen totalen Heulanfall. Vielleicht bin ich ja auch überreizt wegen dem gestrigen "Schlaftabletten-Delir" (war schrecklich zugedröhnt, habe Blödsinn im Forum gepostet, dem Doc Schüller ein Blödsinn geschrieben und das ist mir bis jetzt peinlich). Jedenfalls habe ich die Sache mit der Prostitution meinem Freund gebeichtet; er wollte ja auch wissen warum ich hergerichtet bin wie eine Strassenprostituirte und heule wie ein Schlosshund. Zu meiner Verwunderung war er gar nicht böse und meinte dass dieses extreme Verhalten mit meinem Borderline und mit meinem Selbstverletzenden Verhalten zu tun hat. Er hat sich auch total gefreut dass ich es doch nicht gemacht habe und meinte dass er es zu schätzen weiss dass der Hauptgrund warum ich es nicht getan habe er und meine Eltern waren. Er hat auch gesagt dass ihm die 2000 Euro dann zurückgeben kann wenn ich einen fixen Job habe und das es überhaupt nicht schlimm ist für ihn dass ihm das Geld fehlt und ich keine Schuldgefühle haben muss. :-D Mir ist jetzt richtig ein Stein vom Herzen gefallen dass ich es jetzt doch nicht gemacht habe! Stelle mir gerade vor wie erbärmlich es mir jetzt gehen würde hätte ich diese Grenze überschritten!

Fwariinarxa


Habe morgen meinen Psychiater-Termin, wegen der Medikation und spiele natürlich mit dem Gedanken zu sagen dass es mir eh toll geht mit dem Temesta, dass ich es eh selten nehme, einfach damit er es mir verschreibt! Habe jetzt 2 Tage keins genommen und habe derbste Depressionen. Auch muss ich irgendeinen Ersatz für das Venlafaxin, mein Anti-Depri finden... das kann doch nicht sein dass ich es nehme und mich trotzdem dauernd Suizidgedanken und Depressionen verfolgen. Vielleicht kriege ich das Seroxat statt dem Venlafaxin, es hat mir früher mal geholfen, aber früher war alles anders, nämlich besser... Werde heute wieder eine Nacht durchmachen, das Temesta fehlt mir... dabei habe ich zig Termine morgen und sollte fit sein... ach.

AXntontio /Vivzaldi


Geht's denn nicht ohne diese ganzen Medikamente und Drogen? Du bist ja gar nicht mehr Du selbst! Und ich garantiere Dir, dass auf Dauer Dein Koerper und bes. Deine Leber das naechste grosse Problem sein werden. Pack' doch Dein Leben an und konditioniere Dich positiv an schoenen Dingen wie dem Sonnenwetter, dem Vogelzwitschern, den laengeren Tagen, den Blueten. Mach' jeden Tag einen Spaziergang, geniess' es, dass Du leben darfst, nimm Deinen Freund mit, kuess ihn, nimm seine Hand. Plant etwas miteinander. Und wirf keine Chemie mehr in Deinen armen Koerper ein, wirklich! Alles Gute Dir!

f*airOydustm84


als ich über die Medikamente, mit denen du zu tun hast, gelesen hab, ist mir ein Gedanke gekommen (ich möchte evtl. Zoloft nehmen und hab mich deshalb auch mit möglichen Nebenwirkungen beschäftigt), hab gegoogelt und bei Venlafaxin steht, dass ES SELBST teilweise zu Suizidgedanken führen, oder diese verstärken kann!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH