» »

Alte Neonröhre kaputt gebrochen

K~numdldMelicxh hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

mein Kind hat vorhin mit einem Fußball eine, in der Ecke stehende Neonröhre, im Gäste WC abgeschossen. Diese ist in 1000 Teile zerfallen. Im Flur hab ich die Teile weg gesaugt. Jedoch trau ich mich nun nicht, die reste aus dem Gäste WC zu holen, da ich schon oft gehört habe, das die Giftig sind.

Die Neonröhre müsste mind. 20 Jahre alt sein.

Kann ich die so einfach einsammeln?

Antworten
kcnut,scnhmCaus8x6


Ich würd jetzt mal sagen mit nem Sieb aus dem Klo fischen :=o

cFhi


Besteht Gefahr für meine Gesundheit, wenn eine Energiesparlampe kaputt geht?

Energiesparlampen haben ein Problem: Etwa 2,8 Milligramm des Schwermetalls Quecksilber befinden sich in jeder Birne, in Neonröhren übrigens noch deutlich mehr. Größere Mengen Quecksilber sind schädlich und gefährlich für den menschlichen Organismus. Allgemein wird behauptet, die in Energiesparlampen enthaltene Menge sei unbedenklich. Doch auch kleinere Mengen von Quecksilber können über die Atemluft vom Menschen aufgenommen werden und sich im Körper über die Zeit anreichern. Wir empfehlen Ihnen daher, einige Dinge zu beherzigen, um Energiesparlampen möglichst schonend zu beseitigen.

Worauf muss ich bei der Beseitigung von geborstenen Energiesparlampen achten?

Zerbricht eine gerade brennende Energiesparlampe, setzt diese deutlich mehr Quecksilber frei als eine ausgeschaltete Lampe. Um sicher zu gehen, sollten Sie daher vor allem beim Bersten einer brennenden Lampe unverzüglich ein Fenster öffnen, die Tür zum Raum schließen und den Raum idealerweise für eine halbe Stunde bis Stunde verlassen.

Bei nicht eingeschalteten Energiesparlampen, die zerbrechen, verbleibt ein Großteil des Quecksilbers an der Lampe. Ein Rest von Quecksilber hängt an der Innenseite des Glases. Sie sollten nicht den Staubsauger verwenden, der die kleinen Partikel aufsaugen und über die Abluft quer durch die Wohnräume verteilen könnte.

Statt Staubsauger oder Besen sollten Sie stattdessen die Scherben zum Beispiel mit Hilfe zweier Pappdeckel zusammenkehren und die Stelle feucht nachwischen. Die Reste der Lampe sowie die benutzen Pappdeckel sollten Sie in einem Beutel verschließen und beim Schadstoffhof bzw. Schadstoffmobil abgeben und auf den Inhalt mit Quecksilber hinweisen. Auch äußerlich intakte Energiesparlampen am Ende Ihrer Lebensdauer sind Sondermüll und müssen auf diese Weise entsorgt werden.

Entsorgung - wo kann ich alte Energiesparlampen zurückgeben?

Verbraucherorganisationen fordern seit langem eine generelle Rücknahme, aber bisher nehmen leider nur wenige Händler defekte alte Energiesparlampen zurück. Lightcyle, ein Zusammenschluss verschiedener Lampenhersteller, zählte vor einiger Zeit beispielsweise im Bundesland NRW lediglich 388 Sammelstellen. Nimmt Ihr Händler Ihre Lampe nicht zurück, bleibt nur die sachgerechte Entsorgung als Sondermüll mit Abgabe im Schadstoffhof oder bei einem in vielen Städten herumkurvenden Schadstoffmobil, dass regelmäßig an festen Standorten pro Stadtteil bereit steht, um Sondermüll aufzunehmen. Wenn Sie selbst keine Stellen zur Entsorgung Ihrer Energiesparlampen kennen, können Sie auch auf der Lightcycle Website

*

.

Quelle: [[http://www.lovehelp.de/notfall-leuchtstoffroehre-gebrochen-giftig-etc-t16060.html]]

K@nuddselicxh


Ja das hab ich auch schon gelesen. Bin mir aber nicht sicher, ob das bei meinen alten Dingern auch funktioniert.

Zudem hab ich nicht mal ein Fenster im Gäsete-WC!

cxhi


aber nen lüfter oder irgendwas wirste haben. Entsorg die Reste wie beschrieben, mach die Tür zu und den Lüfter an und dann würd ich halt morgen erst wieder reingehen, oder so...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH