» »

3 Schichten, rollende Woche

*TMiassyl*0


Ich arbeite gar nicht (studiere), finde aber teilweise hört sich das echt abentuerlich an. Respekt, dass ihr das hinkriegt! :)^

Ich muss sagen, für mich wäre die Spätschicht, die 77ergreis er da erwähnt (13-20 uhr) perfekt... würde es lieben, später um die Zeit zu arbeiten ;-) Aber nicht durcheinander...oje...

7u7erhgreixs


Für mich ist keine Schicht schlimm sondern die Folge. Grade der mehrfache Wechsel Früh/Spät/Früh bringt mich um, da habe ich mit Fahrzeit bis zum Aufstehen grade mal 7.30 für mich :=o

s=kauter_sxusi


wir machten auch mal rollende Woche das hieß verschiedene Schichten in einer Woche, dann machten wir drei schichten, und jetzt erstmal wieder 2, was man am Geld merkt :(v mittel und früh, früh find ich immer besser, ich mag keine Mittel. Da schläft man bis 10 uhr, wenn ich mal nichts vorhabe, frühstückt, isst schnell mittag und in paar min muss dann auch wieder los gg und da wir ne halbe stunde rausarbeiten müssen bin ich erst kurz vor 24 uhr zu hause gg dafür gehts Frietag eher heim :) Schichtdienst mache ich schon seit 6 Jahren.

s4kater_\suxsi


wir machten auch mal rollende Woche das hieß verschiedene Schichten in einer Woche, dann machten wir drei schichten, und jetzt erstmal wieder 2, was man am Geld merkt :(v mittel und früh, früh find ich immer besser, ich mag keine Mittel. Da schläft man bis 10 uhr, wenn ich mal nichts vorhabe, frühstückt, isst schnell mittag und in paar min muss dann auch wieder los gg und da wir ne halbe stunde rausarbeiten müssen bin ich erst kurz vor 24 uhr zu hause gg dafür gehts Frietag eher heim :) Schichtdienst mache ich schon seit 6 Jahren.

RTafa8x8


Das brutalste ist sicherlich die Arbeit am WE, früher wusste ich Freitag 17:00 beginnt mein WE ..., jetzt muss ich am WE arbeiten während andere feiern gehen oder ihren Hobbys nachgehen. Besonders meine Freundin leidet unter der Situation, da wir bisher immer am WE viel gemacht haben und nun aber das ganze flach liegt Da ich auch sonst an den Wochenenden immer viel Sport gemacht habe fehlt mir das auch irgendwie. Naja, ich muss mich da weiter durchkämpfen.

7%7e"rgrexis


Ja we ist sch... aber wenigstens gibts bei mir 3,70 E je H steuerfrei :)_

dTummscMhmarreor74


da habe ich mit Fahrzeit bis zum Aufstehen grade mal 7.30 für mich

das dürfte ich (zumindest offiziell) gar nicht von der berufsgenossenschaft her...

Bzlizvzard


Krebs und Diabetes sind da nicht an 1. Stelle....sondern dass sind einfach Folgen von Stress..

Ich habe mich auch vor einiger Zeit mit diesem Thema näher beschäftigt, da ich einige Jahre im 3-Schicht-System gearbeitet hatte {:( Es sind eben nicht nur die Folgen von Stress durch Schlafmangel, sondern:

Experten vermuten, dass häufige Störungen des 24-Stunden-Rhythmus des Menschen die Gesundheitsschäden auslösen. Licht unterbricht die Produktion des Hormons Melatonin, das der Körper normalerweise nachts ausschüttet. Der Mangel an Melatonin schwächt das Immunsystem und begünstigt die Entstehung von Tumoren, während die Veränderung des Schlaf-Wach-Rhythmus Gene durcheinanderbringt, die ebenfalls im Zusammenhang mit Krebs stehen.

[[http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/chronomedizin_aid_227783.html]]

7&7ergKrexis


Nun für Bahn,Hotel, und Krankenschwestern gelten besondere Arbeitschutzregeln :(v

Lziver,pxool


Ich "liebe" es , wenn ich morgens um 7 Uhr nach hause fahre und die Leute auf Arbeit müssen. Dann lächel ich immer still in mich rein und denke "Hä hä...ich geh jetzt ins Bett"

ich auch. Besonders wenn ich montags aus der Nacht komme und erstmal frei hab, während alle anderen sich zu arbeit "quälen". Außerdem fahr ich immer gemütlich auf der freien Straße aus der Stadt raus, während sich rein alles staut... Es sind halt die kleinen Dinge des Lebens, die einem Spaß machen :)z ;-)

Ich arbeite seit einem halben Jahr Schicht und komm bis jetzt super damit klar. Hab ein festes Schichtsystem (5 Spät [12 h – 20 h], WE frei, 3 Früh [7 h – 12 h], 4 Nacht [20 h – 7 h], 3 Frei, 4 Früh [inkl. WE], 3 Nacht und 4 Frei.) Dieser Ablauf wiederholt sich immer und immer wieder. Zwischendurch arbeite ich hin und wieder auch mal zu anderen Zeiten, aber die Regel ist das oben genannte.

Mir macht der Schichtdienst bis jetzt nichts aus, besonders den Nachtdienst mach ich sehr gerne. Da ist die Stadt immer so schön leer und ruhig und irgendwie ist den Welt ein kleines bisschen "netter". Und am Wochenende trifft man in meinem Job nachts die verrücktesten Leute... Bisher hab ich auch keine körperlichen Problem und auch schlafen tu ich ziemlich gut.

Ich viele Kollegen, die seit Jahren ohne Probleme im Schichtdienst arbeiten.

Meine Freund wusste von anfang an, dass ich jetzt unmögliche arbeitszeiten hab und auch an den Wochenende viel weg sein werden und lebt damit. Nur dass ich manchmal bis Mittags um 15 h im Bett liege nervt ihn, hält er für verschwendete Lebenszeit. Er vergisst allerdings auch gerne mal, dass ich die ganze Nacht wach war... Und die Wochenende finde bisher auch ganz gut ohne mich statt. ich hab einen jahresdienstplan, weiß also jetzt schon wie ich bis Dezember arbeiten werde und kann notfalls immernoch frei machen, wenn man wochenende mal was wichtiges ist...

Fula]mi79


blizzard

du solltest dann aber auch alles zitieren, sonst entsteht schnell ein falsches Bild

....

denn es heißt ebenso:

Der Wissenschaftler weist gleichzeitig darauf hin, dass dieses zusätzliche Risiko von den Experten als "mäßig" eingestuft werde. Aber, so fügt der Epidemiologe hinzu, "es ist ein reales Risiko".

und auch

Wechselnden Schichtdienst mit Nachtarbeit stufe die Organisation ebenso als "wahrscheinlich krebserregend"....

was heißt denn " wahrscheinlich krebserregend"? Da sind ja Pommes gefährlicher, denn da ist bewiesen, dass sie krebserregend sind...und auch das heißt noch lange nicht, dass man Krebs bekommt

Vincent Cogliano betont jedoch, dass Informationen über Männer und Nachtarbeit noch fehlten. Außerdem seien gewisse Fehlerquoten nicht auszuschließen, da zum Beispiel Stewardessen auch mehr kosmischer Strahlung ausgesetzt seien. Auch das erhöhe möglicherweise das Krebsrisiko.

ich möchte Schichtdienst keinesfalls "schön" reden (obwohl ICH sehr gerne im Schichtdienst arbeite), aber ich denke, es ist ein vertretbares Risiko, was den Krebs angeht.

Letztendlich sind hier Worte wie " wahrscheinlich krebserregend", "möglicherweise"....in Gebrauch, die nix aussagen außer verunsichern.

Ich glaube, inzwischen ist die Luft die wir atmen um einiges gefährlicher als Nachtdienste.....

Zigaretten, die Pille, Wasser aus PET Flaschen, wie schon erwähnt Pommes, angebrantes Toastbrot, Grillzeugs, Spielzeug mit Weichmachern....all das ist auch krebserregend....und trotzdem wird es täglich Millionenfach verkauft und mit Vorliene GEkauft (naja beim verbranten Toast bin ich mir grad nicht sicher ;-D )

Und ein belegbares Gegenbeispiel aus meiner Familie: mein Vater hat NIE in Schichten gearbeitet und hatte Krebs....viele meiner Kollegen arbeiten schon viele viele Jahre im Wechseldienst (manche über 30 Jahre) und haben keinen Krebs.

FHlaCmi7x9


liverpool

:)^ ja geht mir auch so ,....als was arbeitest du? Klingt mit mir übereinstimmend und einen jahresplan hab ich auch.

7"7ergr/eixs


Toll.

Mein Opa hat geraucht und gesoffen und Diabetes gehabt und ist dennoch 70 geworden :)=

FqlamXi7x9


ergreis

naja so ist es meistens....ist ja schön für deinen Opa, wobei ich eigentlich mit 70 noch nicht abdanken will (schließlich müssen wir ja bis dahin bis 67 arbeiten ... da hätt ich nichts mehr von meinem Rentendasein)

B@lizzxard


[[** Flami79]]

Nun, ich sehe das Thema Nachtarbeit und Krebs wohl differenzierter, da ich selbst -wie schon erwähnt- in Nachtschichten gearbeitet hatte – und 2 Jahre später bei mir eine aggressive Krebserkrankung (zum Glück für mich noch im Anfangsstadium) festgestellt wurde.

Wie will man jetzt herausfinden, ob die Nachtarbeit bei der Entstehung des Tumores eine Rolle spielte? Ich kann dies nicht belegen, aber auch nicht ausschließen. Jedenfalls kommt Nachtarbeit für mich nicht mehr in Frage, auch wenn das Risiko "nur real" ist.

Meine Gesundheit ist mir dafür zu kostbar ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH