» »

Neue Nachbarin hat sich heute direkt beschwert

TZinaLa'ndshxut hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forengemeinde,

vor zwei Wochen ist die leere Wohnung unter uns neu bezogen worden. Letztens haben wir uns noch vorgestellt und kurz nett unterhalten.

Aber heute Morgen, als ich gerade den Kleinen zur KiTa bringen wollte, klingelt es und draussen steht die neue Nachbarin. Hat die erste Beschwerde an mich gerichtet. Und wißt ihr worüber? Über meine Stiefel, die ich ca. 10 Minuten, bevor ich los wollten, angezogen habe. Sie hätte Nachtschicht und müsse schlafen, sei aber durch meine Stiefel geweckt worden und ich sollte das bitte abstellen. Erst war ich verdutzt, dann sauer. :-(

Denn: sie behauptete, ich wäre schon urlange durch die Wohnung gestiefelt, obwohl ich sie ja erst ca. 10 Minuten an hatte!!! Ich habe durchaus Verständnis, da ich selbst mal unter einer Dame gewohnt habe, die den ganzen Abend lang oder auch Vormittag mit Stöckelschuhen durch die Wohnung lief. Klack klack, klack klack klack.... {:(

Aber in meinem Falle waren es ja höchstens 10 Minuten und ich bin ein Pantoffelträger, aus bequemen und gesundeheitlichen Gründen. Also ist es schier unmöglich, mich länger gehört zu haben. Komme ich heim, ist grundsätzlich das erste, was ich tue, die Schule auszuziehen. Mehr geht nicht. Und dann hat sie sich noch über den Kinderlärm aufgeregt und dass ich im Hausflur nicht nach unten rufen soll. Wir wohnen aber ganz oben, da wollen die kids nicht immer für alles hoch kommen und das müssen sie auch nicht. Das passiert vielleicht 1 bis 3 mal die Woche. Man kann sich auch anstellen. Dann hat sie mich ganz frech gefragt, ob ich arbeiten würde. Und wie man dann so ist, antwortet man, dass man im Moment nicht berufstätig ist (einige von euch wissen ja warum) und dann hat sie mich wohl direkt in die Hartz 4 Schublade gesteckt, von wegen , sie würde arbeiten und alles selbst bezahlen usw.

Und da soll man dann noch freundlich bleiben...ich ahne schlimmes für die Zukunft mit dieser neuen Nachbarin. Hilfe %:|

Wie würdet ihr das handhaben, denn man ja nicht aufhören zu leben für seine Nachbarn? Und ich habe wohl auch kein Recht auf Ruhe, weil ich ja nicht arbeiten gehe. :-/

???

Antworten
Msar{tiencxhen


Wie ich das handhaben würde? Mir wäre es ehrlich gesagt total egal. ":/ Du kannst in Deiner Wohnung mit Schuhen herumlaufen, wie Du bunt und lustig bist. Kinder sind manchmal laut, das ist grundsätzlich auch nichts, worüber sich eine Beschwerde lohnt. Würdest Du jetzt die ganze Nacht stepptanzen und Dein Kind währenddessen stundenlang lauthals brüllen, würde ich das vielleicht anders beurteilen. Aber so wie Du das schilderst...kein Grund, etwas an Deinem Verhaltenzu ändern.

RPinaStwan


Ich würde auch nichts ändern. Hatte auch mal ne Nachbarin, die sich darüber aufgeregt hat, wenn ich Abends um 19.50h geduscht habe. Das Haareföhnen wäre ihr um diese Zeit zu laut und wenn sie schon mal dabei ist, ich solle doch auch bitte nicht morgens um 06.30h Duschen, weil sie erst um 07.00h aufstehen muss... Sonst gehts manchen Menschen auch einfach zu gut, glaube ich...

_(ParvaMtix_


Ich hatte auch schon mal so einen ähnlichen Fall von Nachbarin. Anfangs haben mein Mann und ich immer mit der Dame diskutiert. Aber das nützte nix und machte es nur noch schlimmer. Dann haben wir uns dazu entschlossen die Dame einfach zu ignorieren. wir haben weder mit ihr geredet noch sie gegrüßt. Wenn sie an unserer Tür klingelte, haben wir dann einfach nicht aufgemacht oder wieder die Tür vor ihrer Nase zu gemacht ;-D Die Nachbarin ist daraufhin immer richtig fuchtig geworden. Hat sogar Sturm geklingelt. Aber wir haben darüber nur gelacht ;-D Irgendwann hat sie es dann auch aufgegeben...

Ghro$ttig


Wenn ich müde von der Nachschicht käme und schlafen wöllte, würde mich das auch schon stören

obwohl ich sie ja erst ca. 10 Minuten an hatte!!!

A9leomnxor


Du könntest dir die Schuhe demnächst vor der Tür anziehen, aber ansonsten: normaler Gebrauch der Wohnung ist nichts worüber sich andere zu beschweren haben...

MXarti/enchexn


Wenn ich müde von der Nachschicht käme und schlafen wöllte, würde mich das auch schon stören

Naja, aber da könnte dann ja Tina nichts für. Man muss wohl damit rechnen, dass Nachbarn, die nicht in Schichten arbeiten, tagsüber ab und an mal Schuhe tragen.

Ccuurraxn


Naja, aber da könnte dann ja Tina nichts für. Man muss wohl damit rechnen, dass Nachbarn, die nicht in Schichten arbeiten, tagsüber ab und an mal Schuhe tragen.

Sehe ich auch so. Wenn einen sowas sooo stört, dann sollte man vllt nicht in ein Mehrfamilienhaus ziehen oder sich eines suche, wo man oben seine Wohnung hat, statt unten oder mittendrin.

-

Das mit dem durchs-Treppenhaus-brüllen würde mich auch stören, je nachdem wie lang das geht. Wenn man 3x die Woche ein kleines Gespräch vom EG bis in dem 7. Stock führt, dann denke ich, das muss nicht sein... (Zumal Kinderstimmen sehr laut und schrill und nervig sind. ;-) )

SSandraV200x6


Warum kann man nicht einfach Rücksicht nehmen und seine Schuhe dann anziehen, wenn man das Haus verlässt? Bei mir gäbs in der Wohnung zb gar keine Schuhe, ich ziehe die hinter der Haustür aus wenn ich rein komme, und kurz vor Verlassen des Hauses an. Es kann schon mal passieren, dass ich meine Schuhe anhabe und dann etwas vergessen habe und das noch schnell hole. Aber das sind keine 10 Minuten. Ziehst du deine Stiefel an und machst dann noch Frühstück, oder läufst rum und gießt nochmal deine Blumen oder so ;-) ? Das ist doch unlogisch. Schuhe anziehen kann doch so ziemlich die letzte Handlung vor dem Verlassen des Hauses sein. Für dich ist es keine Einschränkung und für deine Nachbarin wäre es eine große Erleichterung.

Durchs Treppenhaus schreien, wenn man "ganz oben" wohnt, finde ich auch nicht ok. Ich hab auch schon bei meinem Freund (2. Stock) Wäsche nach unten in den Keller getragen und auf halbem Weg ist mir eingefallen, dass ich was vergessen habe (Waschpulver). Da dreh ich halt um und gehe wieder hoch und krakeele nicht durchs Treppenhaus. Gut bei Kindern kann das shcon mal vorkommen, aber wenn man schon weiß, dass jemand hinter gerade mal 2 Türen schläft, kann man das auch vermeiden.

Ich bin sicher, dass die Antworten hier nur so nett ausfallen, weil die TE in dem Fall der "Lärmverursacher" ist. Hätte hier die verzweifelte Frau geschrieben, die nicht mehr schlafen kann (gut, das wäre ein wenig übertrieben in dem Fall), dann wären garantiert alle auf ihrer Seite und würden sie bestärken, doch mal das Gespräch zu suchen.

Mein Fazit ist übrigens, nicht jeder Lärm, der nicht gesetzlich verboten ist, ist automatisch toll und schön und sollte beibehalten werden. Gesetzlich verboten ist wirklich nur unzumutbarer Lärm. Nervig wirds aber oft schon viel früher. Und da greift eben die Rücksichtnahme, die einige bereit sind zu üben und andere eben nicht. Erstere haben im Übrigen öfter nette, dankbare Nachbarn als letztere.

Fsr(au pDinvgens


Schöner Beitrag, Sandra2006 :)=

A5l:eonoxr


Ich bin das so ein bißchen Schuhgeklapper und mal kurz runterrufen trotzdem Jammern auf hohem Niveau ist .. ich verleihe da gerne mal meine Nachbarn ...

H4elia3 80


Der Nachbar über mir ist auch so ein Fall. Er wohnt erst seit nem Jahr hier, ich dagegen schon fast 9 Jahre und bisher hat sich noch keiner über mich beschwert weil ich zu laut bin.

Letztens kam er und meinte mein Fernseher sei am Vorabend zu laut gewesen. Ich klärte ihn dann auf daß ich an besagtem Abend nichtmal zuhause war. War ab 17 Uhr aus dem Haus und habe bei meinem Freund geschlafen. Daraufhin hat er das ganze Haus abgeklappert und rumgenervt wessen Fernseher zu laut war. %-|

Um 18 Uhr kam er dann wieder weil mein Fernseher zu laut ist. (Zimmerlautstärke!) Also hab ich leiser gemacht, ich bin ja nicht so. Um 19 Uhr stand er wieder auf der Matte, der Fernseher sei zu laut. >:( (Der Fernseher steht im Wohnzimmer und um die Ecke ist die Tür, er war so leise daß ich ihn an der Tür nichtmal mehr gehört habe. ) Damit er endlich Ruhe gibt hab ich dann ausgeschaltet.

Seitdem gibt er Ruhe, aber lange nerven lass ich mich nicht mehr, wer bin ich denn daß ich um 19 Uhr abends wie ein Dieb durch meine Wohnung schleichen soll? Nächstesmal drück ich ihm eine Schachtel Ohropax in die Hand, es ist schließlich nicht mein Problem wenn er Frühschicht hat.

Ich arbeite auch jedes zweite Wochenende und wenn bei den jungen Nachbarn Partytime ist guck ich auch in die Röhre. Aber was solls? Kissen über den Kopf und versuchen trotzdem zu schlafen, bis um 4.45 Uhr der Wecker klingelt.

EnmilxieA


Mein Fazit ist übrigens, nicht jeder Lärm, der nicht gesetzlich verboten ist, ist automatisch toll und schön und sollte beibehalten werden. Gesetzlich verboten ist wirklich nur unzumutbarer Lärm. Nervig wirds aber oft schon viel früher. Und da greift eben die Rücksichtnahme, die einige bereit sind zu üben und andere eben nicht.

Sehr schön geschrieben. Da kann ich nur mitgehen.

Es ist ja auch kein Problem, wenn man mal die Stiefel schon vorher an hat und doch nochmal durch die Wohnung läuft. Aber wenn die Nachbarin ihre Lage mit dem Schichtdienst erklärt, kann man doch einfach mal Rücksicht nehmen, oder? Und ihre Bemerkung bezüglich der Arbeit würde ich auch nicht überbewerten. Wenn sie wirklich grad erst wach geworden ist, kann ich das umso mehr nachvollziehen. Und da wär auch nur eine Minute ärgerlich gewesen (obwohl sie dann wohl nichts gesagt hätte) – wach ist halt wach.

Und wegen den Kindern – habt ihr keine Gegensprechanlage?

H&anse"lrine


Wenn du in der Wohnung normal gehst und sie das hört, ist das ihr Problem. Du bist nicht verpflichtet, in der Wohnung die Schuhe auszuziehen. Und wenn du sie normalerweise ausziehst und nur gerade 10 Minuten an hattest, dann ist es einfach nur lächerlich, sich zu beschweren.

Sie hat Anspruch auf Rücksichtnahme – sie hat aber KEINEN Anspruch darauf, ihre Nachbarn überhaupt nicht zu hören. Dasselbe gilt für "Kinderlärm", vorausgesetzt es handelt sich nicht darum, daß sie auf Kochtöpfen trommeln oder in der Wohnung Ball spielen oder Rollschuh laufen.

Das Rufen durchs Treppenhaus würde ich an deiner Stelle allerdings auch lieber sein lassen, das ist nicht nötig, ist nicht allgemein üblich und kann einen wirklich wahnsinnig machen, wenn man notgedrungen tagsüber zu schlafen versucht. Über die Ruhe im Treppenhaus steht wahrscheinlich auch etwas in deinem Mietvertrag.

Aber eure Wohnung dürft ihr natürlich ganz normal nutzen – unabhängig von den Arbeitszeiten anderer Mieter.

Wir hatten da auch mal so jemanden über uns wohnen, der uns z.B. verbieten wollte, nach 20 Uhr aufs Klo zu gehen... :-|

M,artiUen9cxhen


@ Sandra

Naja... :-/ Leben und leben lassen heißt für mich sicherlich auch Rücksichtnahme, gleichzeitig aber auch, dass ich niemanden über Gebühr einschränke.

In meiner letzten Wohnung hatte ich eine Nachbarin, die regelmäßig morgens um 5 betrunken mit hohen Hacken erst durchs Treppenhaus und dann noch ewig nebenan herumpolterte. Da klingel ich dann auch oder schrei rum oder boller halt selbst gegen die Wand. Das Verhalten schränkt mich unangemessen ein. Nachts schlafe ich unter der Woche (meistens). Und dann will ich auch schlafen und das ist auch in Ordnung und normal. Wenn sie allerdings morgens zwischen 6 und 9 mal für 10 min mit hohen Hacken durch die Bude stratzt und ich zufällig noch länger pennen kann, halte ich es ehrlich gesagt NICHT für gerechtfertigt, ihr die Hölle heiß zu machen. Dann zieh ich mir die Decke über den Kopf und warte halt ab. Ich finde nicht, dass ich einen Anspruch darauf habe, dass alle Welt Rücksicht auf mich nimmt, zumindest nicht tagsüber, wenn es normal ist, dass Leute mal Schuhe anhaben. Und manchmal will ich halt morgens auch noch sehen, wie die Schuhe zum Rock passen und dann spazier ich auch ne Runde vorm Spiegel hin und her. Und dann renne ich zum Balkon und mach die Tür zu. Und dann gucke ich nochmal in den Spiegel im Schlafzimmer. Und dann mache ich das Licht in der Küche aus. Und dann verlasse ich erst die Wohnung. Da will ich dann auch keine Rücksicht nehmen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH