» »

Neue Nachbarin hat sich heute direkt beschwert

Girauer= Manxn


Ich bin auch dafür Rücksicht walten zu lassen. Schuhe werden erst im Flur angezogen ehe ich das Haus verlasse.

Habe selber mal Nachtschicht machen müssen und weiß wie störend Lärm ist.

Wenn jeder ein bischen Rücksicht aufeinander nimmt ist das Leben doch viel einfacher.

M;rRs.CPpuschNel


Mrs. Puschel, aber man kann doch nicht auf die Schichtpläne der anderen Hausmitbewohner Rücksicht nehmen

Ich versuche lediglich hier die Seite der achso bösen,kinderhassenden und intoleranten Nachbarin zu vertreten.

Hier kommen ständig irgendwelche Beispiele die mit dem eigentlichen Thema nix zu tuen haben, bzw wird das so hochgepuscht das es der Realität wahrscheinlich gar nicht mehr entspricht.

Bin selber im Schichtdienst.

Und manchmal gibt es Tage, wo mich der Rasenmäher von Nachbar xy so stört, daß ich ausrasten könnte.

An anderen Tagen schlafe ich so tief und fest, daß ich das gar nicht mitbekomme.

Die Nachbarin hat sich mal beschwert bzw auf sich aufmerksam gemacht ?

Na und ?

Kein Grund einen Großkrieg anzuzetteln.

SWiofxna76


Ich glaub einen Großkrieg wollte die TE auch nicht auslösen... Sie hat doch gesagt, dass sie ab sofort Rücksicht nehmen möchte auf die Nachbarin, was das Tragen der Schuhe in der Wohnung angeht... Das finde ich sehr, sehr rücksichtsvoll, denn ich würde das nicht tun! ...wenn ich in der Wohnung Schuhe tragen WÜRDE...

zmwetzschgex 1


Ich kann einfach nicht verstehen warum Kinder von unten im Treppenhaus rufen müssen, weil die wie die TE geschrieben hat, nicht immer Lust haben "hoch" zu kommen :-o Erst Mal tut bewegung gut und zweitens müssten Kinder die alt genug sind um im Treppenhaus nach oben zu Mama zu rufen, wissen dass es die Nachbarn stören ;-)

Ich hätte als Mutter sofort gesagt dass wenn ihr mit mir sprechen möchten,müsst ihr zu mir hoch kommen. Dass Kinder einen WalkieTalkie haben sollte, wie hier vorgeschlagen, um ihr den ach so harten Weg im Treppenhaus zu sparen, sollte hoffentlich ein Witz sein ":/ Kein Wunder dass viele Kinder Heut zu Tage übergewichtig sind! Haupsache bequem!

Wenn man sich nicht die mühe gibt den eigenen Kinder beizubringen, dass die zum Beispiel nicht im Treppenhaus rufen und schreien sollte, sollte man sich auf jedem Fall nicht wundern wenn andere Bewohner im Haus sich beschweren ;-)

Dass manche hier schreiben dass man machen und tun kann was man will, wenn nicht Ruhezeit im Haus ist, finde ich äusserst egoitisch! klar muss man nicht leise herumschleichen, aber sich einfach benehmen als wenn man alleine im Haus wohnen wurde finde ich rücksichtslos!

Zur Info ist es glaube ich in Deutschland gesetztlich festgelegt dass man recht hat auf ein Umzugstag ;-)

Wir haben damals wo meiner Tochter ( ich selber wohne im Haus), in ihre Wohnung eingezogen ist, ein Zettel im Treppenhaus aufgehängt, wo wir darauf aufmerksam gemacht haben, dass sie an den und den Tag einzieht und dass es deswegen leider tagsüber zu ein bisschen Lärmstörung kommen kann, und dass wir uns bemühen werde es schnell hinter uns zu bringen! Das gleiche macht sie immer noch wenn sie Geburtstag feiert und viel Gäste kommen und so weiter! Bis jetzt ist sie damit nur gut gefahren ;-)

Mit ein bisschen weniger egoisme, und ein bisschen mitdenken ist alles gar nicht so kompliziert, aber wenn man nur an sich denkt, und die Einstellung hat dass man einfach machen kann was man will, und dass jeder Nachbarn die den Lärm nicht toll finden ein blöde Kuh ist, sollte man auch mit Komplkationen rechnen ;-)

Da gibt,s viele Menschen die Schichtarbeit haben, und die gönne ich auch ihre Ruhe und ihren wohlverdienten Schlaf, weil viele von den Menschen brauchen wir auch manchmal, weil es sich oft um Krankenschwestern, Ärzte, Hebammen, Hotelfachfrauen, Stewardessen und so weiter handelt ;-)

Mzrs.Pusachel


Ich glaub einen Großkrieg wollte die TE auch nicht auslösen

Damit war sie auch net gemeint, sondern jene die entsprechend reagieren würden.

F3raQu Din5gxens


:)= :)^ 100 %ige Zustimmung

z3wets/chge x1


@ Siofna76

Du wurdest nicht deine schlafene Nachbar zu liebe darauf versichten in Stiefeln durch deine Wohnung zu laufen :-o Du findest so ein Versicht sehr rücksichsvoll :-/ Ich bin ein bisschen Sprachlos, und dass kommt bei mir selten vor ;-)

Furau D3ingexns


zwetschge, du weißt, dass es dir galt, für Frau Puschel auch :)=

z0weMtsNchge 1


Moin Dingi *:) ja ich weiß, Danke :)_

lg

DQumpaxl


Siofna76

Jetzt ist es manchmal so, dass der Kleine morgens um 7h (auch am WE) schonmal mit seinen Autos an der Wand fährt... Es ist doch recht hellhörig hier... Ebenfalls... na und?

Wieso sollte es auf eine Beschwerde hinauslaufen, oder eine sein, wenn du dieser Nachbarin sagen würdest, dass du am Sonntag gerne ein Stündchen länger schlafen würdest und ob sie mit dem Kleinen nicht ins Wohzimmer gehen kann, weil hellhörig und so.

Wenns mir schlecht geht, wenn ich z.B. ne mega Grippe habe und Kopfschmerzen wie Hund, dann erwarte ich auch nicht, dass das ganze Haus darauf Rücksicht nimmt... Warum auch? Deren Leben geht doch weiter...

Ebenso hier. Natürlich geht deren Leben weiter. Dein Leben geht ja auch weiter, wenn dein Mann oder Freund mit Grippe im Bett liegt und dem wirst du ja auch nicht sagen: "Tja, das Leben geht weiter und das bedeutet Lautstärke und ich kann nicht darauf achten das ein oder andere Geräusch zu verschieben." Du würdest doch völlig automatisch und selbstverständlich darauf achten, dass dein Mann/Freund auch Ruhe bekommt. Jetzt bekommst du natürlich nicht mit, dass deine Nachbarin Grippe hat und fängst mit deinem Superputztag an. Deine Nachbarin klingelt bei dir: " {:( Moin, mir ist eben eingefallen, und ich habe es gehört, dass ja heute dein Superputztag ist. Ich bin seit ein paar Tagen total krank, könntest du vielleicht auf Extremestaubsauging heute verzichten?"

Würdest du dieser Nachbarin sagen, dass du von 6-22 Uhr soviel saugen wirst wie du willst, du ja schließlich Miete zahlen würdest und ihre Erkankung ja nun nicht dein Problem sei? Oder würdest du ihr sagen, dass du darauf achten wirst? Es ist ja nicht so, als gäbe es nur Lautstärke und komplette Stille.

T<inoaLan3dshut


Luzinde, zu dir fällt mir nur ein Satz ein. Wir sprechen uns wieder, wenn dein Kind älter als 7 Monate ist. Mein Gott, das Kind war 2, vielleicht 3 Jahre alt und soll schon alles wissen? Es soll wissen, dass man fremden Babys nicht ins Gesicht grapscht? Es soll wissen, wann es bei seiner Mutter zu sein hat? Es soll wissen, dass man Regale im Supermarkt nicht ausräumen darf obwohl man es im eigenen Zimmer doch auch darf? Bei so viel Ignoranz [...] {:(

Sven, deine Einstellung finde ich absolut toll und bewundernswert! @:)

Und zwetschge, es juckt mir tatsächlich in den Fingern, [...]

K]adhiddya


Interessant, dass die Leute immer die toll finden, die ihnen zustimmen... :=o

TKinaL;andshxut


Luzinde

Es ist doch nicht respektlos, eine Beschwerde vorzubringen, oder?

doch, wenn sie in einem unangemessenen Ton vorgebracht wird, schon. Und sie hat mich nicht freundlich um etwas gebeten, sondern es eingefordert. Und das kenne ich so nicht, finde ich befremdlich. Und auch, wenn ich mich jetzt zum wiederholten Male dazu äußere:

bezüglich des Schuhschalls nach unten nehme ich Rücksicht. Vorher konnte ich sie sich über meine Schritte auch nicht beschweren, da ich grundsätzlich Pantoffeln in der Wohnung trage.

Und zu dem Brüllen im Treppenhaus, welches keines ist, habe ich mich auch schon hinreichend geäußert. Es ist jetzt einmal vorgekommen, dass der Kleine nach mir gerufen hat und ich geantwortet habe. Übrigens werde ich es jetzt auch nicht der Nachbarin zu liebe abstellen, nach unten zu fragen, wer da ist. Es klingeln so oft Freunde meiner Kinder an und die lasse ich nicht jedes Mal hier rauf marschieren, um ihnen mitzuteilen, dass meine Söhne nicht da sind. Dann soll der Vermieter endlich die Gegensprechanlage reaparieren, dann hört das auf.

DNumaal


TinaLandshut

Mein Gott, das Kind war 2, vielleicht 3 Jahre alt und soll schon alles wissen? Es soll wissen, dass man fremden Babys nicht ins Gesicht grapscht? Es soll wissen, wann es bei seiner Mutter zu sein hat? Es soll wissen, dass man Regale im Supermarkt nicht ausräumen darf obwohl man es im eigenen Zimmer doch auch darf? Bei so viel Ignoranz wird mir leicht übel.

Du hattest dich darüber beklagt, dass manche Dinge in deine Beiträge reinlesen, die dort nicht stehen. Wieso tust du es jetzt? Ich kann noch nicht einmal sagen, dass du in ihre Beiträge etwas reingelesen hast, ich würde viel eher sagen, dass du die Beiträge eher gar nicht gelesen hast. Lies es also noch einmal:

Ich nahm die Hand der Kleinen und schob sie ein Stück vom Kinderwagen weg und sagte ihr, sie solle doch zu ihrer Mama gehen. Sie grinste, nickte und trabte ab. Das Thema war für mich durch

Im Übrigen war ich ganz lieb zu der Kleinen, die kann ja nun wirklich nichts dafür und für sie war es auch okay, sie hat mich ja verstanden.

Ich habe der Mutter nicht gesagt, wie sie mit ihrem Kind umzugehen habe, das steht mir gar nicht zu (und beweist dennoch, dass mein 'absurdes' Extrembeispiel gar nicht so fehl am Platze war). Dass ich dazu eine eigene Meinung besitze und handle, sobald es mich persönlich betrifft, halte ich für völlig legitim.

Wie hättest du die Situation gelöst? Kleines Mädchen räumt Regale aus, Mutter nicht da und kleines Mädchen patscht deinem Baby ins Gesicht?

K%adhi~dya


Ja, und so schön mit dem Finger ins Auge ]:D weils gucken will, ob das Baby ein geräusch macht wenn man reinpiekt, so wie bei den Puppen...

Ärger Dich nicht, das war bestimmt so eine Löwenmutti: Laissez-faire und in der Sonne liegen, aber sobald jemand was bei dem Kitten sagt oder tut, direkt brüllen ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH