» »

Neue Nachbarin hat sich heute direkt beschwert

1mFe9njxa1


In einem Mehrfamilienhaus gehört es sich einfach, dass man Rücksicht aufeinander nimmt, wenn man friedlich miteinander leben möchte.

:)= :)^ So ist es. :)z

Und einem Vierjährigen kann man das sehr wohl auch schon kindgerecht, aber bestimmt klar machen. Wann soll er denn lernen, dass er im Treppenhaus nicht zu brüllen hat? ":/

F]rau xDingens


Selbst die Erzieherinnen in der KiTa sind mit seiner Sturheit überfordert. Es geht mir also nicht allein so.

Die sind ja auch nicht dafür da, Erziehungsprobleme auszubügeln, das muss wohl schon im Elternhaus geschehen. Er kann nur so stur sein, wie du es zulässt ;-)

A4neuryxsma


Der Kleine ist ein Wutbolzen und kann ein echter Teufel sein. Selbst die Erzieherinnen in der KiTa sind mit seiner Sturheit überfordert. Es geht mir also nicht allein so. ;-D

Ist halt gerade in einer schwierigen Phase.

Ich finds lächerlich wenn sich Leute deswegen beschweren.

T+ina(Landrshut


Ich hasse diese schlauen Sätze. Mir ist wohlbekannt, dass sie ihn nicht erziehen müssen in der KiTa, aber sie tun es trotzdem. ALLE Erzieher/innen tun das bei ihrer Arbeit mit Kindern.

Anders geht es gar nicht. Wie sollten sie wohl sonst den Alltag mit so vielen Kindern gestalten können, ohne dass das große Chaos ausbricht?

1ZFhenjax1


Natürlich übernehmen die Erzieherinnen in der KiTa auch Erziehungsaufgaben. – Sagt jawohl allein schon die Berufsbezeichnung. ;-)

Allerdings ist es nicht deren Aufgabe, dir den Job abzunehmen. Für die Grundlagen musst du selber sorgen. Du bist dafür zuständig, dass dein Kind sich (auch in der Gruppe) angemessen verhalten kann und eben kein dauerhafter Querschläger und – wie du es nennst – Wutbolzen ist.

S)iofXnax76


Ja ja, die lieben Nachbarn... Ohne sie wäre es doch total langweilig im Leben... ;-)

Tina, ich kann Dich gut verstehen... Wenn jemand etwas von mir möchte, dann erwarte ich auch, dass in einem vernünftigen Ton mit mir gesprochen wird... Tut man es nicht, dann kann ich seeeehr stur werden...

Schuhe in der Wohnung sind nicht verboten und jeder soll das so halten wie er es möchte... Wir ziehen unsere Schuhe immer vor der Wohnungstür aus, nicht weil wir die Nachbarn "schonen" wollen, sondern weil ich einfach nicht den Schmutz in der Wohnung haben mag... Besucher müssen das übrigens auch tun, sonst kommt hier keiner rein... Dicke Socken biete ich immer gerne an, falls es den zarten Füßchen zu frisch sein sollte... ;-) Ich kenne aber auch viele, die sind es gewohnt von morgens bis abends die Schuhe anzuhaben... Find ich auch okay, ist ja deren Entscheidung... Jeder so wie er mag... Wenn ich so wäre, würde ich mir das NIEMALS verbieten lassen... Rücksicht nehmen ist ja schön und gut, aber ich lasse mich nicht verbiegen! Wenn es die Dame wirklich so sehr stört, dann sollte sie sich wirklich Ohropax zulegen... Tagsüber läßt sich Lärm nunmal nicht vermeiden... Und wenn ich z.B. seit 15 Jahren jeden Morgen um 10h staubsauge und plötzlich kommt ein neuer Mieter, der aber bis 11.30h schlafen möchte oder muss, dann ist das ehrlich gesagt nicht mein Problem... Jeder Mensch hat seinen Tagesablauf und ich würde mir meinen nie umwerfen lassen, für irgendeinen Hausmitbewohner... Sorry... Selbstverständlich ist ja, dass zwischen 22h und 6h Ruhe herrscht... Wenn direkt vor meiner Haustür eine Straße aufgerissen wird, dann kann ich auch nicht zu den Bauarbeitern gehen und sagen, fangen sie bitte erst um 10.30h an, weil ich schlafen muss – nein, dann besorge ich mir Ohropax und fertig...

Was den Kinderlärm im Treppenhaus angeht... Naja, ich denke ich habe meine Tochter schon ganz gut erzogen, aber dennoch kommt es mal vor, dass sie von unten schon ruft wegen irgendeiner Kleinigkeit... HerrGott, es sind doch wirklich noch Kinder... %-| Da kann man noch so oft predigen, dass man das nicht soll, aber wenn den Kids etwas soooo sehr auf der Zunge brennt, dann können die sich eben manchmal nicht zusammenreißen... Und wenn eine Nachbarin davon wach wird, ja dann tuts mir ja schrecklich leid, aber wirklich Abhilfe kann man da nicht schaffen... Zum Glück sind die Leute hier bei uns im Haus sehr unkompliziert... Hier macht jeder sein Ding und jeder nimmt es so hin... Mal steigt unten ne Party die bis nachts um 3h geht und mal sind wir hier halt was lauter... Hab auch schon Sonntags Löcher in die Wand gebohrt und niemand hat sich beschwert – Quittung kommt irgendwann und wenn es die Nachbarin unter mir ist, die meint um 23h die Möbel zu verrücken... Cest la vie... Gibt schlimmeres... Und ja, ich hab immer Ohropax in meinem Nachttischen... ;-)

M5arriyPop8pinxs


Was mir spontan dazu einfällt...

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,

wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt ;-)

T|inaULaPndsh8ut


. Du bist dafür zuständig, dass dein Kind sich (auch in der Gruppe) angemessen verhalten kann und eben kein dauerhafter Querschläger und – wie du es nennst – Wutbolzen ist.

Auch du kannst deine Unterstellungen in der Tastatur lassen. Nirgendwo steht, dass er sich in seiner Gruppe nicht angemessen verhält. Gott, sind Menschen manchmal furchtbar! {:(

Er ist stur und das auch in der KiTa und damit haben sie ein Problem und nicht damit, dass er sich unangemessen verhält. Richtig lesen bitte!!! Im Gegenteil, bei einem Gespräch wurde mir mitgeteilt, dass er sich endlich eingelebt hat und gut mit den Kindern zurecht kommt. Er geht ja noch nicht so lange in die KiTa.

m!ari+posa


Ich hasse Überraschungsbesuche, gerade der Vermieter hat die Pflicht, sich anzumelden. Vor allem, wenn er durch meine Wohnung aufs Dach will!!! Ich habe ihn dann natürlich auch reingelassen, fand das aber nicht gut. Habe ich ihm dann auch gesagt, dass er sich doch bitte wieder telefonisch anmelden soll.

Und – warst Du dabei so freundlich, wie Du es von Deiner Nachbarin erwartert? :-/


Soweit kommts noch das man sich vom Nachbarn sagen lassen muss wie man sich in seinen eigenen 4 Wänden zu bewegen hat!

Das Problem ist ja wohl, dass es sich in den seltensten Fällen um die eigenen vier Wände handelt. :=o


Der uns allen bekannte Doc Schüller hat ein schönes Motto in seinem Profil stehen – es lautet:

Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

M*arryPo[ppins


@ TinaLandshut

Du musst dich und dein Kind hier nicht verteidigen, wie alt ist er noch mal? 4 Jahre?

Trotzkopf hoch 3 in dem Alter, da redet und redet man...

Es wird besser, irgendwann, und bis dahin müssen die Nachbarn eben damit leben. mussten meine auch, und ich habe 5 Kinder ]:D

1rFe+n(j7a1


Tina, ich habe schon sehr gut gelesen, keine Sorge. Aber ein Kind, das ständig bockt (also extrem stur ist), stört nun einmal durch dieses Verhalten auch die Harmonie und den normalen Ablauf in der Gruppe.

Gott, sind Menschen manchmal furchtbar!

Du brauchst nicht ausfallend zu werden, sondern solltest versuchen, ein wenig sachlicher zu schreiben. Wenn dir dies nicht gelingt, musst du dich nicht darüber wundern, dass du in den Köpfen mancher eben doch in einer Schublade landest, in die du deiner Meinung nach nicht gehörst.

Wer hier ein Thema zur Diskussion stellt, muss stets mit Einschätzungen rechnen, die nicht mit der eigenen deckungsgleich sind. Wenn du nur Bestätigung suchst, bist du in einem Forum wie diesem fehl am Platze.

AdneurDysmxa


@ Siofna76

Schön geschrieben!

Bei mir ists auch so das ich eine sehr ruhige Mieterin bin, ich sehe nicht laut fern, Musik höre ich ausschliesslich mit Kopfhörer. Zu den Ruhezeiten ist hier auch in jedem Fall Ruhe, aber unter Tags bewege ich mich so in der Wohnung wie ich es möchte!

Auch mal mit Schuhen!

Ich gehe ja normal und stampfe und hüpfe dabei nicht rum!

Selbst der Hund ist kein Problem.

Wohne erst seit einem Monat hier und der Nachbar neben mir hat mich letztens ganz verdutzt gefragt ob der Hund auch hier wohnt weil man ihn überhaupt nicht hört!

Man sieht, es geht alles wenn es im normalen Rahmen liegt!

A<neurOysma


@ Das Problem ist ja wohl,

dass es sich in den seltensten Fällen um die eigenen vier Wände handelt. :=o

Ob gekauft oder gemietet!

Man lebt nun mal da und es sollte kein Problem sein sich da normal bewegen zu können vorallem unter Tags wo du meisten Menschen nun mal wach sind und eben ihr Leben leben.

TTi]na1LNand4shxut


1Fenja1, bleib bitte selbst auch sachlich und interpretiere nicht etwas in meine Zeilen hinein, was keinen Fakten entspricht. Dann komme ich dir ebenso sachlich entgegen.

16Fecnjax1


Ich war die ganze Zeit sachlich und habe lediglich eine Meinung vertreten, die dir nicht in den Kram passte. ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH