» »

Unbezahlte Überstunden...

1\to3


Aber nur legal, wenn es um AT Gehälter geht. Und eben um echte Führungskräfte.

mbala_gena


AT Gehälter

was ist das?

7s7erggreiYs


Außertarifliche ;-)

m`alaxgena


bin Cellolehrerin. Bei uns können so viele Sitzungen, Elterngespräche und Schülerkonzerte stattfinden wie wollen. Keine bezahlten Überstunden.

7@7erg[reis


Ich könnte dies schon haben aber wir haben kein Personal so schieben wir die Stunden vor uns her.

Kollgegen haben mehr als 300 und noch fast den ganzen Urlaub von 2010 ;-)

SCoPlamRie


Aber nur legal, wenn es um AT Gehälter geht. Und eben um echte Führungskräfte.

Ne, Führungskraft is er nicht. Er ist im Außendienst, d.h. auch gern mal 2-3 Tage am Stück unterwegs...

1"to3


Also alles Beispiele, die arbeitsrechtlich NICHT legal sind. Aber eben gelebter Alltag in unserer "sozialen Marktwirtschaft" aka Kapitalismus.

Arbeitsrechtlich ist klar, was erlaubt ist. Aber Arbeitsrechtler leben oft ziemlich weit weg von der gelebten Wirklichkeit. Sie leben oft noch in der alten Welt in der Gewerkschaften und Arbeitgeber Tarifverträge aushandeln und auch einhalten. Wo Arbeitnehmer einfach den Arbeitgeber wechseln, weil jeder der arbeiten will auch Arbeit findet. Wo man sein Recht ansonsten einfach einklagt und auch Recht bekommt. Kurzum: In einer nicht-existierenden Realität.

Überstunden müssen angeordnet werden und bezahlt oder abgefeiert werden.

Sitzungen, Elterngespräche und Schülerkonzerte

sind natürlich Arbeitszeit. Also auch wenn sie als Überstunden anfallen.

Er ist im Außendienst, d.h. auch gern mal 2-3 Tage am Stück unterwegs...

Bei Außendienstlern ist natürlich die Frage, was alles zur Arbeitszeit gehört und was nicht. Fahrzeiten etc. sind wohl nicht klar geregelt.

ceoIraKzonx81


Ist bei meinem Freund so. Wird für 40 Stunden bezahlt, arbeitet aber eher 50-60 Stunden und kriegt dafür: nix!

So einen Vertrag hatte ich auch mal. Das ist dann so dermaßen ausgeufert, dass ich gekündigt habe. Eins weiß ich: sowas unterschreib ich nie wieder!

m"alagxena


sind natürlich Arbeitszeit. Also auch wenn sie als Überstunden anfallen.

Ich denke, dass das in der Schweiz anders geregelt ist.

l0ittlOe.L+.


@ 77ergreis

Fiese Frage: Hast du nen Betriebsrat? Dann würde ich den ansetzen. Hier ( so verstehe ich dich) soll mit "billigen" Teilzeitkräften ein viel größerer Bedarf abgefedert werden und das darf nicht sein.

Schreib dir die Stunden gut auf und lass am besten einen Kollegen gegenzeichnen. so bekommst du zumindest im Streitfall vor jedem Arbeitsgericht recht

Ich hab nur ne Bezirksleitung, aber die ist genauso eingestellt....Schade, dass der alte BL nichtmehr da ist, der würde ausflippen ;-D

Und ja, wir haben so ca 9 400€ jobber,die auch ständig mehr arbeiten, da geht KEINER unter 16 oder 18 Std nach hause, obwohl sie nur 14 arbeiten müssten.... Da wird am falschen ende gespart...Dafür 3 Filialleitungen :)^ %-|

Naja, ich werd mal schauen wie mein Plan für nächste Woche aussieht und dann weiter sehen... Ich hab ein kleines Kind und wähle ja nicht umsonst teilzeit...

Mein Freund hat auch immer extrem viele überstunden, aber bekommt die auch bezahlt!

G_er`bel


Betrifft jetzt wohl eher nicht die TE, aber es gibt ja auch Verträge, wo es schon so festgelegt ist, das . Ist bei meinem Freund so. Wird für 40 Stunden bezahlt, arbeitet aber eher 50-60 Stunden und kriegt dafür: nix! Ich finds dreist, aber was kann man da machen? Wohl nicht viel, wenns so festgelegt ist. Klar, das Grundgehalt ist nicht ganz schlecht, aber für die Stundenzahl :|N

Solamie

Ich denke das ist in gewissen Branchen und Gehaltsebenen so üblich. Wobei "üblich" eher bedeuten soll, daß die Firmen damit eher Gewinn einfahren. Da muss man halt zusehen, daß man rechtzeitig geht.

"Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten" heißt ja nicht, daß man grundsätzlich mehr machen muss, sondern lediglich, daß wenn mal etwas anfällt, diese Stunden nicht bezahlt werden. Wenn grundsätzlich erwartet wird, daß man mehr macht, würde ich mal mit dem Chef sprechen, die Firma wechseln oder überlegen, ob es auch vielleicht an mir liegt. Im -Regelfall- soll es die Ausnahme sein.

Wobei ich am eigentlichen Thema vorbeirede...

Also an den/die TE:

Im Grunde können wir hier viel aus der Glaskugel prophezeihen. Alles was Du dazu wissen musst, steht doch in Deinem Arbeitsvertrag oder ???

bHrownexye


Im Grunde können wir hier viel aus der Glaskugel prophezeihen. Alles was Du dazu wissen musst, steht doch in Deinem Arbeitsvertrag oder ???

So ist es.

Außerdem muss ich hier einigen widersprechen, die der Ansicht sind, unbezahlte Überstunden wären nur bei Führungskräften mit dem Gehalt abgegegolten – das ist bei weitem nicht so!

Es gibt genug Branchen, da werden Überstunden vorausgesetzt. Und das fängt nicht erst in der Führungsetage an!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH