» »

Gewitter-Angst, kein Blitzableiter

_UParv>aMti_


@ Inka-Malou

Steckleisten die dem Überspannungsschutz dienen, helfen aber nicht mehr, wenn der Blitz direkt ins Haus einschlägt. Die Leisten helfen nur, wenn in der Umgebung des Hauses der Blitz nieder geht und es dadurch eventuell zu Überspannungen im Stromnetz kommt. Aber selbst dann haben diese Schutzsteckleisten ihre Grenzen. Von daher sollte man bei Gewitter immer die Stecker aller elektronischen Geräte raus ziehen (auch das Antennenkabel vom Fernseher)! Das ist die sicherste Methode um die Geräte vor Schäden zu schützen.

@ rexton

Auf alle Fälle sieht die Gesetzgebung bei Bauten schon seit Zig Jahren eine geeignete, bauliche Maßnahme zur Ableitung von Blitzen (Blitzschutz) vor. Feuerpolizeilich dürfte euer Haus so nicht stehen.

Die gesetzliche Grundlage würde ich gerne mal sehen. Soviel ich weiß sind Blitzableiter bei Privathäußern kein Muss. Anders bei öffentlichen Einrichtungen wo viele Menschen ein und aus gehen. Da wird in der Regel per Baugenehmigung ein Blitzschutz vorgeschrieben.

Itnka-MMalou


Der Blitz sucht sich immer den höchsten Punkt der Umgebung, meist sind da noch Bäume oder andere Gebäude höher. Diese Steckdosen sind solche Leisten in die man mehrere Geräte stecken kann. Zusätzlich haben sie einen Überspannungsschutz. Man bekommt sie ab 10,-€ im Baumarkt. Ein Brand durch Blitzeinschlag ist extrem selten und trifft meist Häuser mit Reeddach. Nur weil ein Blitz einschlägt fängt ein Haus nicht gleich Feuer. Aber habt ihr wenigstens Rauchmelder? Dann bekommt man es wenigstens schnell mit wenn was passieren sollte.

I/nka-M,alxou


Sie schützen die Geräte leider nicht zu 100% aber immerhin gib es dann in den Geräten keinen Kurzschluss oder Brand.

a"ug23x3


Die Kosten einer Blitzschutzanlage übersteigen wahrscheinlich die eines Umzugs.

Was haben die alten Leute früher, als es noch keinen Blitzschutz gab, bei Gewitter gemacht:

angezogen waren sie, nicht im Bett!; wichtige Dinge waren greifbar; nicht in der Nähe von elektr. Geräten aufgehalten; Brandschutz beachtet (die kannten das alles noch aus Kriegszeiten!).

Angst hatten die auch, aber sie haben diese Angst konstruktiv umgesetzt!

Ifnka+-FMaloxu


Ach was mir gerade noch einfiel! Wenn eine Fernsehantenne oder Satanlage auf dem Dach ist dann ist diese geerdet und dient als Blitzableiter. Frag deinen Vermieter doch einfach...

_PPFarvaxti_


Der Blitz sucht sich immer den höchsten Punkt der Umgebung

Dass du dich da mal nicht irrst...

Imnka3-Maxlou


Boah nu mach sie mal nicht noch irrer...

Warum soll man bei Gewitter nicht auf offenem Feld spazieren gehen ??? Richtig, weil man dann der höchste Punkt wäre... :=o

Es hat doch keinen Sinn für nochmehr Angst zu sorgen weil es seien könnte das... passiert! Die Chance DAS der Blitz überhaupt einschlägt ist schon sehr gering!

Und übrigens kann ich im Auto auch vom Blitz getötet werden wenn ich Kontakt zur Autokarosserie habe...nur mal so am Rande...

_;ParZvatxi_


Boah nu mach sie mal nicht noch irrer...

Warum soll man bei Gewitter nicht auf offenem Feld spazieren gehen ??? Richtig, weil man dann der höchste Punkt wäre... :=o

Ich will hier niemanden irre machen, aber deine Behauptung ist nun mal nicht ganz richtig. Es stimmt zwar, dass höher gelegene Punkte potentiell gefährdeter für Blitzeinschläge sind aber ein Blitz sucht auch immer den Weg des geringsten Widerstandes und Material was am besten leitet. Von daher ist es durchaus möglich, dass ein Blitz auch in niedrig gelegene Punkte einschlägt.

737er/grxeis


Gibt auch Menschen die hat der Blitz schon 2x getroffen und es gibt welche die haben schon dick im Lotto gewonnen....

Aber ich hoffe du bist gut versichert ;-)

W&olfg!anxg


n, wegen der Reifen wird der Blitz nicht einschlagen

Meinst du, ein Blitz, der Hunderte von Metern Luft als Funke elektrisch überbrückt, wird sich von ein paar nassen Autoreifen beeindrucken lassen ??? ;-D Nein, nein, ein Blitz kann auch in ein Auto einschlagen! Da ein Auto aber – wenn es denn kein offenes Cabrio oder mit Stoffdach ist – ein geschlossener Metallkäfig ist, so ist ein Blitzschlag in ein Auto ungefährlich. Die Ohren werden dir danach aber trotzdem klingeln!

Mein Haus hat auch keinen Blitzableiter. Es gibt auch keine Vorschrift, dass er einen haben muss. Ich denke aber, dass ich jedesmal, wenn ich über die Strasse gehe, mehr in tödlicher Gefahr bin als bei Gewitter.

Überspannungsschutzschalter helfen bestimmt gut, falls ein Blitz mal ein paar Häuser weiter ins Netz schlägt und dann Spannungsspitzen abgefangen werden müssen. Falls der Blitz genau in dein Haus trifft, so wird ein Überspannungsschutzschalter auch versagen, aus den gleichen Gründen wie die Autoreifen. Blitzschäden, auch an TV oder anderer Elektrik werden aber durch die Hausratversicherung ersetzt. Dein Datenspeicher im Computer ist aber dennoch ruiniert.

7>7ergyreis


Aber nur durch die Hausrat wenn es auch inkl. ist. Und das ist es in vielen neuen Verträgen nicht oder kostet extra. Policen checken ;-)

Mlar?k{usHx73


Diese Steckerleisten mit angeblichem Überspannungsschutz sind ein Witz. Fragt mal jemanden, der sich auskennt, er wird Euch sehr laut auslachen. So etwas ist EIN Glied in der nötigen Kette, aber eben nur ein einziges. Ein wirksamer Überspannungsschutz kostet richtig Geld.

Ein Auto ist dank des Faraday'schen Käfigs selbst dann noch ein funktionierender Schutz, wenn man im Inneren Metallteile berührt, das ist kein Problem.

TLwistxer2


Wenn man eine Angststörung bzgl. Blitz hat, sollte man vielleicht vor Einzug checken, ob ein Blitzableiter vorhanden ist. Soweit kann´s also mit der Angst nicht her sein. %-|

Der Blitz schlägt bevorzugt in Bäume ein wegen der Saftleitungen, die den Strom schnell ableiten können und in metallische Dinge, z.B. Sendemasten. Es kann aber auch Angler mit Kohlefaserruten treffen.

Unser Haus hat keinen Blitzableiter und ich wüßte auch nicht, daß das Vorschrift ist. Da es schon fast hundert Jahre steht und bis jetzt nichts passiert ist, weil es immer gegenüber einschlägt, wird wohl auch in Zukunft nichts passieren.

WTolf ganxg


Diese Steckerleisten mit angeblichem Überspannungsschutz sind ein Witz. Fragt mal jemanden, der sich auskennt, er wird Euch sehr laut auslachen.

Ich lebte ein paar Jahre in einem tropischen Land mit sehr viel Gewittern. Der Überspannungsschutzschalter hat ein paar Mal meinen Laptop gerettet. Einen direkten Blitzeinschlag hatte ich aber auch dort nicht.

dhieaAnony^me90


Wir habem kein Blitzableiter an unserem Haus. Hab auch keine Angst das unser Haus mal abbrennt. 1. sind wir eine Feuerwehr-familie und 2. das Nachbarhaus steht ein Stück höher als wir und hat ein Bliztableiter und 3. Bin ich mir nichtmal sicher das die Blitze nicht lieber in die Burg einschlagen will, die ist nämlich am höchsten.

Also wenn ihr nicht gerade auf dem freien Feld wohnt würd ich mir jetzt keine großen Gedanken drum machen. Euer Haus ist die letzten 40-50 Jahre ja auch nicht abgebrannt oder?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH