» »

sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis in jungen Jahren :(

tDulip,01 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe ein Problem und zwar habe ich ein sehr schlechtes und schwach ausgeprägtes Kurzzeitgedächtnis, wofür ich mich sehr schäme :-/

Ich bin 19 Jahre alt, weiblich, bin dabei mein Abitur zu machen, trinke absolut keinen Alkohol, rauche nicht, konsumiere keine Drogen und ernähre mich größtenteils gesund (vegetarisch) und habe leider ADHS. Ich sehe es an meinen Mitschülern, wenn wir für einen Vokabeltest lernen sollen. Ein großer Teil fängt einen Tag vorher Abends an zu lernen, einige sogar im Bus/Bahn und schreiben eine 1-2. Ich muss für einen Vokabeltest mind 3 Tage vorher anfangen, um überhaupt etwas im 3er Bereich zu schreiben. Bei Klausuren sieht es schlimmer aus; da fange ich eine Woche vorher an während andere meistens 1-3 Tage vorher anfangen, um zu bestehen (selbst bei Fächern, die mir einigermaßen liegen muss ich schon sehr früh anfangen). Ich habe wirklich angst um meine Zukunft, denn ich wollte "eigentlich" studieren aber wenn ich dieses Problem nicht in den Griff bekomme dann weiß ich echt nicht mehr weiter.... im Studium ist es 10x anspruchsvoller, man hat sehr viel mehr zu lernen und wenn ich es nicht einmal in der Oberstufe hinbekomme, wie soll es dann im Studium sein? Es ist nicht nur in der Schule so, auch im Alltag. Zum Beispiel verliere/vergesse/verlege ständig irgendwelche Sachen, kann mich nicht an Gespräche/Ereignisse erinnern, kann mir keine Wege merken. Was aber widersprüchlich klingt; ich kann mir Zahlen/Telefonnummern sehr gut merken und behalte sie auch meistens sofort im Kopf.... obwohl Mathematik überhaupt nicht mein Ding ist. Ich kann mir das ganze einfach nicht erklären.

Wer hat solche Erfahrung und was soll ich eurer Meinung nach noch machen? Liegt es am ADHS? Ich würde mich über Antworten sehr freuen! LG

Antworten
P6feffer<mixnzlikör


Keine Ahnung an was das liegt, ich habe auch eine leichte ADHS, aber unbehandelt. Wenn der Kopf nicht angewachsen wäre... ;-D

Was die Noten angeht hatte ich die Probleme in Fächern, die ich irgendwie machen "musste". Was fetzt, bleibt von alleine hängen. ":/

Aknon+ym60


Hast du noch andere Symptome wie z.B Verdauungsstörungen?

M7an#oxn43


Hallo Tulip01,

nimmst Du für Dein ADS Medikamente?

Wie weit bist Du mit der Behandlung auch z.B. mit Therapie um die Konzentrationsschwierigkeiten und die chaotische Struktur in den Griff zu bekommen?

Nur Mut, die allermeisten ADSler die ich kenne sind überdurchschnittlich begabt und können mit den Medis endlich ihr Können auch hervorholen!!!

Ansonsten hat jeder Mensch eine andere Lernstruktur und ich habe zwar Abitur aber auch eher ein schlechtes Gedächtnis...Wenn Dein Langzeitgedächtnis gut ist, hast Du schon einen tollen Vorteil!

Ausserdem liegt Deine Begabung viell. doch im mathematischen Bereich, hast Du das schon einmal testen lassen?

Viele Grüße

t4ulicp0x1


worauf bezogen jetzt? ADHS oder auf mein Kurzzeitgedächtnis?

A4non"ym6x0


Eigentlich beides.

tLuDlMip/01


Hallo Manon! Danke für deinen Beitrag.

Ja ich nehme Medikamente gegen ADHS (Methylphenidat), sonst würde ich meinen Alltag in keinsterweise bewältigen. Die Medis helfen mir schon irgendwo (beim konzentrieren, aufräumen) aber nicht wirklich bei meiner Merkfähigkeit.

Ich habe schon seit der Grundschule eine 5 in Mathe und muss jedes Halbjahr kämpfen, keine 6 zu bekommen (trotz Nachhilfe) ich kann mir halt nur Telefonnummern/Busnummern/Uhrzeiten/Geburtsdaten sehr gut merken aber mehr auch nicht ;-)

MIan!on43


Bist Du gut eingestellt mit Medikinet/Ritalin?

Auch das sollte man immer wieder neu überprüfen lassen...

Oder mal auf ein anderes Medikament wechseln?

tbulijp01


Ich nehme Medikinet 20mg, was viel zu wenig ist.... aber ansonsten habe ich keinerlei Nebenwirkungen. Werde wohl bald mal mit meinem Arzt sprechen, ob ich eine höhere Dosierung bekomme.

A,non9ym60


Hast du schonmal eine anständige Blutprobe (eine wo auch Vitamin B und Zink u.s.w kontrolliert wird) gemacht? ADHSler haben sehr oft diverse Vitaminmängel und einen Mangel an Omega-3 Fettsäuren, die aber für eine normale Gehirnentwicklung notwendig sind.

t$ulinp01


Anonymus60: Ja habe ich zuletzt vor 3 Monateb. Habe ein bisschen Eisenmangel. Ansonsten alles soweit ok.

noacnch.eFn


Hi, ich bin 25Jahre und habe auch ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis. Das ist schrecklich, ständig muss ich einen Weg zweimal laufen, weil ich beim ersten mal vergessen habe, was ich wollte. Oder wenn ich arbeiten muss, gehe ich los ins Lager um etwas zu holen, wenn ich da bin, hab ich schon wieder vergessen was ich holen wollte. Selbst wenn ich was am durchzählen bin, ich fange an, direkt eine Sekunde später weiß ich nicht mehr, wie meine letzte Zahl war.

Aber ich habe GsD ein gutes Langzeitgedächtnis.

A7noVny.m6x0


Hast du noch andere körperlichen Symptome z.B Verdauungsbeschwerden, Migräne u.s.w?

ADHS, Lernschwierigkeiten u.s.w hat in den meisten Fällen eine organische Mitursache.

M>anon4x3


Manche ADSler haben auch einen VitaminB-Mangel bzw. auch eine VitaminB-Aufnahmestörung.

Auch das solltest Du klären, da die B-Vitamine Gehirn-Vitamine sind und bei Mangel sofort auch die Leistung sinkt.

O*mozxe


Hallo Tulip! Ich habe leider nicht viel Zeit, rate Dir aber, Deine Schilddrüse mit Blutwerten und Ultraschall mal bei einem guten (!) Endokrinologen untersuchen zu lassen (www.top-docs.de). Mein Gedächtnis ist sehr viel besser geworden, seitdem mein Körper das ihm fehlende Thyroxin (reines Schilddrüsenhormon) wieder in ausreichender Menge (durch Tabletten) zugeführt bekommt. Evtl. bahnt sich eine SD-Unterfunktion an oder ist schon vorhanden. Ursache dafür kann eine chronische Entzündung der SD sein, die sich "Hashimoto" nennt. Jeder 10. hat sie mittlerweile (Frauen doppelt so oft!), aber leider kennen sich viele Ärzte noch nicht damit aus oder belächeln einen sogar, wenn man danach fragt. Sie wird sogar manchmal mit ADS verwechselt. Das betrifft mich auch gerade in meiner eigenen Familie, daher habe ich mich damit beschäftigt!

Wichtig ist, dass man Jod meidet und evtl. nötiges Thyroxin einnimmt. Auch B-Vitamine, Zink, Vit. D3 und Selen sind dabei oft niedrig.

Hier einige Links zum Einlesen (sonst auch in meinen anderen Beiträgen hier im Forum zu finden):

[[http://www.autoimmun.org/erkrankungen/hashimoto-thyreoiditis.php]]

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/lexn_hashimo.shtml]] (da steht, welche Blutwerte man braucht! Achtung: neue Obergrenze des TSH bei 2,5, besser noch drunter!!)

[[http://www.hashimotothyreoiditis.de/index.php/symptome]]

[[http://www.lernen-heute.de/download/ebook_adhs.pdf]] (Seite 2 lesen zu ADS und SD)

GLG und alles Gute!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH