» »

Die Angst vorm Krankmelden, wer noch?

SEolaTmixe


was ich hier etwas merkwürdig finde: wenn man selbst die eigenen Schwierigkeiten beschreibt und wie krank man sich hingeschleppt hat – und dann den Kollegen einfach als Blaumacher abstempelt – da seid Ihr Euch Eurer Sache aber verdammt sicher. Woher wisst Ihr denn, dass es Eurem Kollegen nicht ähnlich geht? Ich denke, es wäre gut, grundsätzlich erstmal von der Ehrlichkeit der anderen auszugehen, wenn man selbst eine solche Behandlung wünscht!

7@7ergWrexis


":/ wen meinst du?

Arbeitsgericht dauert solange nicht ;-)

lTi'ttlte.L.


@ solamie

Also falls du mich meinst ;-) Ich weiß, dass es so ist...Ich mit mit meinen Kolleginnen sehr gut befreundet, mit ein paar zumindest, und ich kriege dann egsagt "Sollen seihren scheiss doch alleine machen" :=o Ich würde auch liebend gerne in dem Sauhaufen öfter blau machen....

wLeißni{mme6rweiTter9x1-


Da hat dein Chef aber doch recht. Ein schlechtes Gewissen brauchst du in diesem Fall nun echt nicht haben.

Klar, das stimmt. Aber sag das mal meinem Gewissen^^ Bin normalerweise nicht krank, nur eben, wenn es sein MUSS...mit fetter Grippe, Rotznase, sichtbar krank..wollen die Kunden einen auch nicht zum Haareschneiden hinter sich haben. Das ist halt so ne Sache bei dem Job..

7z7er;g~reixs


Doch Rotznase wäre praktisch, spart Wasser ;-D

S#ahra2sahxra


Dass man schief angeguckt wird, wenn man mal krank ist, fängt doch schon in der Schule an. Ich wurde in der Schule von einer Lehrerin äußerst unfreundlich behandelt, weil ich es wagen konnte, bei ihrer Chemie-Klausur mit einer Nierenbeckenentzündung daheim bleiben zu wollen.

Als ich dann mal einen kleinen Kellnerjob hatte, wurde mir mein Trinkgeld verwehrt, weil ich 2 Tage mit Durchfall und Brechen nicht arbeiten konnte. Ich meine, ich fasse ja auch die Teller und Gläser der Gäste an und hätte garantiert auch jemanden angesteckt – aber neeeeeein, das zählt ja nicht als Grund. Bald darauf hab ich gekündigt (konnte es mir leisten).

In der Uni ist das momentan so, dass es zwar offiziel keine Anwesenheitspflicht gibt, aber um eine regelmäßige Teilnahme wird "gebeten". Sprich, wenn man öfter als 2x fehlt, wird man zu einem Gespräch "eingeladen". Uni ist für mich der Inbegriff des selbstständigen Lernens und das hat mit Anwesenheit nichts zu tun. Die meisten Stoffe kann man sich auch selbst erlernen, die Kurse dienen der Unterstützung oder als Erweiterung. Bis vor einem Jahr konnten die Dozenten bei Fehlstunden sogar ärztliche Atteste verlangen %-|

wAeiß#nimmerw9eiteRr91-


Hm...also gerade bei Kellnern und so...wenn die mit verschnupfter Nase, Niesend/Hustend rumrennen...da hätte ich schon kein Bock mehr auf mein Essen als Gast. Daran muss man bei solchen Berufen doch auch denken...

Ich mein, für nen Schnupfen bleibe ich auch nicht zuhause (um die Rotznase zeitweilig zu stoppen oder Husten zu stillen kann man ja was leichtes nehmen), aber wenn sich die Kunden schon ekeln...da muss unter 10 Stück (die alle das Gleiche denken) nur einer bei sein, der (evt sogar beim Chef) den Mund aufmacht - dann wiederrum hat man auch Ärger.

P[feff4ermiFnzlxikör


Toll ist es auch im Hochsommer, bei 37° mit einem netten Noro (mit Eimer im Arm auf dem Klo, wie sich das gehört) in der Ecke zu hängen, die vom hausärztlichen Notdienst drohen schon mit stationärer Aufnahme wegen Flüssigkeitsverlust... du kommst ein paar Tage später, sichtbar 4kg leichter, wieder an die Arbeit und deine Kollegin fragt dich, obs schön im Schwimmbad war. Ich bin mir fast sicher, sie hätte sich nicht gefreut wenn ich ihr meinen Noro geschenkt hätte. Zumal es jede Woche aus dem Reinraum mind. 2 Leute erwischt hat :=o

c"ora8zon18x1


Toll ist es auch im Hochsommer, bei 37° mit einem netten Noro (mit Eimer im Arm auf dem Klo, wie sich das gehört) in der Ecke zu hängen

Das Gefühl kenn ich...

LHuzindex_76


Umso ärgerlicher ist es, wenn dann so dumme Bemerkungen von den Kollegen kommen. Schlimm sowas. Ich wüsste gar nicht, was ich da antworten sollte. :-(

wAeißnbimmer;weRiter9x1-


Pfff...das sind dann die, die alle Nase lang mal hier, mal da nen Tag krank sind.

Normalerweise müsste man bei deren nächster Krankmeldung genauso scheiße sein, aber dann wär man ja selber nicht besser.

tthez recal+ noxki


Aber wann geht ihr eigentlich mnicht mehr arbeiten?

Wie hoch müßtet ihr Fieber haben?

Wegen einer Erkältung hab ich das letzte Mal vor 10 Jahren einen Tag in der Schule gefehlt. Davor bestimmt 5 Jahre auch gar nicht. Ich hatte dann eher mal ne Bänderdehnung (1,5 Wochen krank) oder Weisheitszähne raus bekommen (3 Tage krank).

Gerade eben hab ich bei der Arbeit angerufen und für meine aktuelle Bauchspeicheldrüsenentzündung noch mal ne Woche dran gehängt (jetzt die 5.). Ich fühle mich ja wieder gut und würde gerne nächste Woche wieder arbeiten, aber mein Arzt ist da anderer Meinung. Ich hab ihn jetzt von (erneuten) 4 Wochen auf 1 Woche Krankschreibung "runtergehandelt". Naja, mal sehen, was er nächste Woche sagt. ":/

7E7eUrgr[eixs


Kommt vielleicht auch auf den Job an. Ich habe tgl Verantwortung über zig Tausende Reisende da macht sich ein Fehler nicht gut :=o

A8si4gxa


Aber wann geht ihr eigentlich mnicht mehr arbeiten?

Wie hoch müßtet ihr Fieber haben?

Ich bin schon mit 38,5 arbeiten gegangen und mit 37,5 daheimgeblieben

Ich habe alle 1 - 1,5 Jahre einen Bellenden Husten, dass mir die halbe Firma sagt, ich soll daheim bleiben. Tu ich aber nicht weil ich mich trotzdem gut fühle(kein Schnupfen, kein Kopfweh, keine Schmerzen)Aber einmal hatte ich schmerzen in der Brust, da bin ich dann zuhause geblieben.

Krankmeldung für Freitg und Montag ]:D

Pcfeffeprminzl?iköxr


Umso ärgerlicher ist es, wenn dann so dumme Bemerkungen von den Kollegen kommen.

Die war eh doof wie Stroh :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH