» »

Müdigkeit bei Besprechungen - Tipp gesucht

w*hJiteZ magxic hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß nicht genau wo das rein gehört. Im Zweifel einfach umstellen.

Ich hab ein großes Problem. Wir haben jeden Montag um 13:40 uhr unsere Teambesprechung.

Vorher hat man ja seine Mittagspause, da die besprechung auch gut bis 15 Uhr geht oder länger. Mittlerweile geh ich schon so früh wie möglich essen.

TROTZDEM fällt mir jedesmal - wenn wir anfangen mit der Besprechung - meine Augen zu. Ich werde plötzlich hundemüde und könnte mit dem Kopf auf die Tischkante fallen.

Bisher hab ich folgendes ausprobiert:

- Kaffee (bringt nix)

- Schmerzreflex (Ohr oder Fingerkneifen,) Bringt nur Sekundenlang was

Ich suche nach Tipss wie ich mich wachhalten kann. Dazu muss man sagen, das mein Chef und mein Kollege sehr angenehme leise Stimmen haben, die noch richtig entspannend sind. zzz

Früher waren die besprechungen vormittags, aber da ich nach meinem Mutterschutz nur 1 Tag in der Woche lang da bin, hat man extra mir zuliebe die Besprechung auf den langen tag am nachmittag gelegt . Damit der kurze Vormittag nicht noch von einer Besprechung unterbrochen wird

Ich möchte mich hier wirklich nicht beschweren oder so.

Es ist echt nur mein Biorytmus der mich hier in echte Schweirigkeiten bringt. meine Kollegin hat mich das letzte Mal auch shcon darauf angesprochen, das mir (wohl sehr offensichtlich) die Augen zugefallen sind..

Man war mir das peinlich. |-o

Gibt es noch irgendwelche tricks, wie man seinen Biorytmus überlisten kann?

Antworten
FZaollenAn'gerl44xu


iss mittags etwas leichtes, vielleicht einen salat oder ähnliches. besorg dir traubenzucker für die besprechung. sorg für ausreichend sauerstoff im raum.

evtl kann auch ein energy drink helfen das zu überstehen.

die mittagszeit ist einfach blöd für die konzentration :(v

Tjapxs


Hattest Du zu Hause genau um diese Zeit vielleicht gerade eine Ruhepause einlegen können und hast diiesen Rhytmus noch drin? Oder Du musst dich nach dem Mutterschutz einfach nur wieder an einen normal langen Arbeitstag gewöhnen.

Da hilft dann nur generelle konsequente Umstellung und (wie schon erwähnt) frische Luft. Kannst Du in der Mittagspause evtl. rausgehen und dich bewegen?

mQegadAraMmaqu?een


Hallo white magic

Geht es Dir nur montags so? Oder überkommt Dich diese Müdigkeit grundsätzlich am Nachmittag?

Ich kenne es bestens, dass ich am Nachmittag an keinen Sitzungen teilnehmen sollte, geschweige denn, sie selber abhalten sollte.

Grundsätzlich übermannt mich dabei nämlich ein komatöser Halbschlaf, bei dem mir zwar die Augen nicht zufallen, sondern ich vielmehr zu schielen beginne...

Es nützt einfach alles nichts!

Ich weiss aber mittlerweile, woran es liegt: An der Ödnis, der Sinnlosigkeit und der Langweile dieser 0815-Standart-Sitzungen.

Findet nämlich keine Sitzung statt, dann schlafe ich nicht ein...

NLilpfxerd


iss mittags etwas leichtes, vielleicht einen salat oder ähnliches.

Ein Salat ist kein leichtes Essen – jedenfalls nicht für den Magen, der ist damit stundenlang beschäftigt.

Trotzdem würde ich auch grundsätzlich zu "leichtem" Essen raten – nicht zu fettig, nicht zu viel, vielleicht an den Tagen auch nur 2 Schnitten Brot oder ein Joghurt mit Obst oder so. Bei mir hilft es meistens, während solcher Termine viel Wasser zu trinken.

FSalleKnAngel4xu


Ein Salat ist kein leichtes Essen – jedenfalls nicht für den Magen, der ist damit stundenlang beschäftigt.

ok, lass es mich anders ausdrücken...alles was den insulinspiegel nicht in die höhe schnellen lässt macht auch nicht fürchterlich müde. und das ist bei salat nicht der fall.

N>io]bex30


Ich weiss aber mittlerweile, woran es liegt: An der Ödnis, der Sinnlosigkeit und der Langweile dieser 0815-Standart-Sitzungen.

Findet nämlich keine Sitzung statt, dann schlafe ich nicht ein...

Das geht mir ganz genauso. Wenn ich mir langweiliges Geschwafel anhören muss, könnte ich auf der Stelle einschlafen. Viel kann man nicht machen. Ich mache mir manchmal Notizen um bei der Sache zu bleiben. Das finde ich recht hilfreich.

NPilpfUexrd


Ich mache mir manchmal Notizen um bei der Sache zu bleiben. Das finde ich recht hilfreich.

Stimmt, mir fällt es auch immer viel leichter, mich zu konzentrieren, wenn ich Protokoll führe bzw. führen muss.

wUhi'te magxic


Ja ich kann in der Mittagspause rausgehen, das tu ich auch immer. nur ist der frischlufteffekt, wie weggeblasen, wenn mein Chef anfängt zu reden und ich das Gefühl bekomme ich möchte mich gemütlich in eine Decke einkuscheln und einschlafen :=o ;-D

Als Kinderberuhiger wäre der super. :)^

Essen: Ich hab schon alles probiert. Von Suppe über Salat bis hin zum Burger oder Nudeln. Ist immer das Gleiche. erst %:| dann zzz

Protokoll: das ist ne gute Idee, ich weiß zwar noch nicht was ich mir aufschreibe, aber da wird mir was einfallen. Ich werd es auf jeden Fall mal testen.

Zeit: Ich denke das ich mittags immer ne leichte Müdigkeit habe. Zu Hause setze ich mich mich dann aufs Sofa u esse und schalte ab, während mein sohn mittags schläft. Das ist so um die Zeit.

Oder ich mach haushalt. Ich hab nur nie das Gefühl, dass ich SOOOOOO Müde zu Hause bin. Aber ich denke dass kommt dann wirklich vom sitzen und zuhören.

Danke erstmal für eure antworten, vieleicht hat ja noch jemand einen Tipp.

dbummschmparroer74


ich gehe davon aus, dass du prinzipiell ausgeschlafen bist.

- Kaffee (bringt nix)

mir schon :-p vielleicht brauchst du stärkere dosen? doppelter espresso, energiedrink, ...

mitschreiben hilft bei mir in solchen fällen nichts, ich nick da auch beim schreiben ein %:|

kleinigkeiten wie kekse knabbern hilft mir auch, da bin ich noch nie dabei weggeratzt. wenn es bei der besprechung keine gibt, musst du halt selber welche mitbringen. das freut dann auch alle ;-D

vom autofahren weiß ich, dass singen auch gut hilft. wirkt aber etwas ... ähh ... exzentrisch auf besprechungen.

*vMisLsy*0


Hast du statt Kaffee mal Guarana oder Mate-Tee probiert? Beides wirkt bei mir wesentlich angenehmer, direkter und effektiver als Kaffee...Das mit dem Traubenzucker hab ich letztens in einem ööööden Seminar ausprobiert, wo ich das gleiche Problem hatte, das half auch. Allerdings nicht so lang.

L3il0aL|ina


Was mir oft hilft:

Eiskaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen

Hinsetzen und Kopf nach unten "hängen", also tiefer als die Hüfte, damit "frisches Blut" in den Kopf gepumpt wird.

Vertrage weder Kaffee noch Energydrinks, das wird mir besonders nachmittags oft zum Verhängnis ;-)

*}Missjyu*x0


Könnte auch lustig aussehen, wenn man da so mit hängendem Haupt und nassen Armen sitzt. ;-D

Aber bevor man einschläft...

a".fisxh


Hinsetzen und Kopf nach unten "hängen", also tiefer als die Hüfte, damit "frisches Blut" in den Kopf gepumpt wird.

Da wäre singen wohl noch unauffälliger? ;-D

Ich stelle mir gerade die Situation vor, dass der Chef gerade zum Vortrag anhebt und white magic erstmal unter den Tisch abtaucht.

Weil hier jemand Mate-Tee schrieb: versuch mal herauszufinden, ob es bei euch Club Mate zu kaufen gibt. Das ist eine Limonade aus Mate, also nicht süß, sondern herb, wie Kräuter-Limonade. Die schmeckt erstens vorzüglich und zweitens ist es DAS Wachgetränk für mich. Nur nicht überdosieren, danach schläft es sich schlecht. ;-)

L(iljaLixna


Hehe, nee ich meine, wenn man alleine ist – entweder auf der Toilette oder halt im Büro. nicht in der Besprechung ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH