» »

Unzufrieden / Unglücklich im Job – Angst vor Zukunft

SQoul&foxod hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin momentan seit 5 Jahren in einem Betrieb angestellt. 2 Jahre davon in Ausbildung.

Nach meiner Ausbildung wurde ich von dem Betrieb übernommen.

Seit nun ungefähr 4 Monaten werde ich immer unglücklicher und unzufriedener in meinem Job.

Täglich schwirren mir die Gedanken durch den Kopf was ich hier überhaupt noch mache, was ich überhaupt will und ob es nicht einfach besser wäre zu kündigen.

Warum es dazu, zu den ganzen Sorgen und Gedanken gekommen ist kann ich nicht ganz genau sagen.

Großer Faktor ist sicherlich, dass bei mir im Betrieb (wie bei vielen anderen natürlich auch) kaum Struktur und wildes Chaos herrscht. Außerdem fühle ich mich persönlich überfordert und mir wird zu viel aufgebrummt die meiner Kompetenz teilweise einfach nicht gewachsen ist.

Ich bin hier in einer 1-Mann-Position. Sprich, ich habe keinen anderen der ähnliches tut, was ich tue und somit kann ich mich auch kaum weiterentwickeln. (Ausbildung im gleichen Betrieb)

Am liebsten würde ich, wie geschrieben, gleich morgen meine Kündigung schreiben.

Mein großes Problem ist allerdings, dass ich mir immer viel zu viele Gedanken um mein Leben und die Zukunft mache.


Was passiert wenn ich kündige?

Eigenkündigung? Gibt gleich dicke Sperre beim Amt.

Meine Wohnung? Die kann ich nicht mehr bezahlen!?

Werde ich auf der Straße landen?

Generell – wie werde ich überleben wenn ich kein Einkommen habe?

Kann ich Handyrechnung / Internet / Lebensmittel bezahlen?

Urlaub ist gebucht im Herbst – ich kann also auf keinen Fall kündigen. Wenn ich kündige und neuen

Job habe, habe ich Urlaubssperre!

Finde ich überhaupt nochmal Arbeit?

Wenn ich einen Job finde und während der Probezeit rausfliege, habe ich wieder kein Einkommen.

Im Grunde berechtigte Sorgen die ich mir da mache nur genau das hindert mich wahrscheinlich jemals zu kündigen und mir einfach mal eine Auszeit zu nehmen.

Ich glaube, ich brauche einfach mal ein halbes Jahr oder unbestimmte Zeit eine Auszeit.

Zeit für mich, mir mal überhaupt klar machen was ich überhaupt will, zu mir selber finden.

Ich entferne mich immer mehr von mir selber habe ich das Gefühl.

Aktuell "funktioniere" ich nur.


Bitte nicht denken das ich irgendwie stark depressiv bin oder so, das bin ich auf keinen Fall.

Ich habe nur einfach ein Tief momentan und merke, dass ich an meinem Leben – und vor allem an meinem Beruflichen Leben etwas verändern muss.

Meine Sorgen und Ängste um die Zukunft hindern mich einfach daran mal etwas zu verändern.

Ich bin auch noch recht Jung. 24 Jahre – da habe ich mein berufliches Leben eigentlich noch komplett vor mir.

Grob gesagt kann ich sagen, dass ich einfach in einer total besch** Situation bin.

Einerseits habe ich Null Motivation in meinem aktuellen Job und bin total unglücklich,

andererseits habe ich aber auch Angst einen Schlussstrich zu ziehen und etwas neues zu beginnen.

Genau das macht mich auch noch mehr "fertig".

Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll momentan.

Große Sorge von mir ist auch, da ich ja direkt nach der Ausbildung übernommen wurde und eigentlich alles selber mir angelernt habe in der Position, dass ich bei einem anderen Arbeitgeber total untergehen werde, da mir für die Stelle die Erfahrung fehlt. Daher weiß ich auch gar nicht, ob ich mich nach einem ähnlichen Job umschauen könnte.

Vielleicht fehlt es mir auch einfach total an Selbstüberzeugung.

Ich habe zwar eine sehr zusammenhaltende Familie um mich herum, war / bin aber immer derjenige der "genügend" Geld auf der Seite hat wenn es einem anderen mal schlecht geht. Das kann ich dann auch nicht mehr wenn ich jetzt mal kündige und erstmal kein richtigen Job habe. Macht mir auch Sorgen!


Es gibt sicherlich noch einiges was mir auf dem Herzen liegt hierzu aber möchte hier auch nicht gleich halbe Romane schreiben.

Sorry auch, dass ich teilweise so wirr, kreuz und quer geschrieben habe – aber das waren so meine Gedanken während ich geschrieben habe.

Vielleicht habt ihr ja aufmunternde Worte und gegebenenfalls sogar auch Tipps für mich.

Würde mich sehr freuen :)z

Antworten
Eequil2izer


Ich würde an deiner Stelle vorerst nicht kündigen. Suche dir eine Arbeitstelle die deiner jetzigen ähnlich ist. Vielleicht kannst du dir einen anderen Betrieb ansehen in dem bessere Strukturen herrschen. Kündige erst wenn du einen Betrieb gefunden hast der dir zusagt und vor allem wenn du den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hast. Dann bist du auf einer relativ sicheren Seite.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH