» »

Fachabitur Gesundheit, später aber doch was ganz anderes?

MXme VValoxis


möchtest du denn nun immobilienkauffrau oder immobilienmaklerin werden? ":/

das solltest du dir vorher überlegen, sind nämlich zwei verschiedene dinge ;-)

ENhemalige}r Nutzher (#325!731)


Na ja du machst doch jetzt eh erst mal zwei Jahre Schule oder wie sehe ich das? Dann hast du ja noch genügend Zeit.

S.onne)n_BlYume_


Genau, also ich mache jetzt erstmal 2 Jahre noch Schule, damit ich mein Fachabitur bekomme. Das brauche ich als "Rücklage" um dann später mit 25 Heilpraktikerin werden zu können (bzw. möchte ich es machen, weil ich dadurch schonmal einen tieferen Einblick in Medizin und Gesundheit bekomme usw.).

Da ich aber dann noch 6 Jahre Zeit habe bis ich Heilpraktikerin werden kann und ich mich unbedingt auch in 2 verschiedene Richtungen bilden möchte, habe ich das mit Maklerin überlegt, da ich daran schon immer ein großes Interesse habe.

Soweit ich weiß wird man erst Maklerin und kann dann zur Immobilienkauffrau aufsteigen. mme valois verbessere mich bitte, wenn ich damit falsch liege.

Aber alle die in Immobilienbüros tätig sind werden doch als Makler bezeichnet, oder irre ich mich da? ":/

M]me Vaxlois


Soweit ich weiß wird man erst Maklerin und kann dann zur Immobilienkauffrau aufsteigen.

nein ;-)

immobilienkauffrau ist ein ausbildungsberuf, der fachlich breiter angelegt ist als maklerin. als immo.kauffrau kannst du zb für einen makler arbeiten, aber auch für eine wohnungsgenossenschaft.

eine ausbildung zu machen, ist doch gut & du kannst die zeit gut rumbringen bzw du hast einen notfallplan, wenn es, aus irgendwelchen gründen, nicht klappt mit der heilpraktikerausbildung. :)z

Aber alle die in Immobilienbüros tätig sind werden doch als Makler bezeichnet, oder irre ich mich da?

du irrst ;-) es gibt ja auch ganz viele verschiedene tätigkeitsfelder in der immobilienbranche.

S2onne6n_Bolu-mex_


Gut also dann denke ich meine ich Immobilienmaklerin, denn Kauffrau ist ja dann dieses mit arbeiten für einen Makler oder für eine Wohnungsgenossenschaft.

Was mir vorschwebt ist vermitteln von Immobilien (Kauf und Miete), Objektbesichtigungen mit Kunden, Beratungsgespräche, dann der gesamte Umgang mit Veträge entwerfen, Immobilienwerte ermitteln, Angebote (Exposés) erstellen usw.

Sowas hat mich schon immer fasziniert und interessiert.

Die große Frage ist jetzt einfach nur, wie da die Ausbildungsverhältnisse sind. 2 in dem bekanntenkreis meiner Schwester machen momentan eine Ausbildung zum Immobilienmakler und die brauchen dafür 3 Jahre und das sieht so aus, dass sie an bestimmten Tagen der Woche in die Schule (Kolleg) gehen,spezialisiert auf Wirtschaft und Verwaltung glaube ich, und dann sind sie an den anderen Tagen im Büro und erlernen unter Anleitung alle praktischen Fähigkeiten.

M`me FValoxis


Was mir vorschwebt ist vermitteln von Immobilien (Kauf und Miete), Objektbesichtigungen mit Kunden, Beratungsgespräche, dann der gesamte Umgang mit Veträge entwerfen, Immobilienwerte ermitteln, Angebote (Exposés) erstellen usw.

das macht man auch als immo.kauffrau :=o ;-D kommt ja auch drauf an, wo man die ausbildung macht. ;-)

ich persönlich finde die ausbildung zur immo.kauffrau besser, weil man da später mehr möglichkeiten hat.

EVhema0liger Nutzer (C#3257x31)


Die große Frage ist jetzt einfach nur, wie da die Ausbildungsverhältnisse sind. 2 in dem bekanntenkreis meiner Schwester machen momentan eine Ausbildung zum Immobilienmakler und die brauchen dafür 3 Jahre und das sieht so aus, dass sie an bestimmten Tagen der Woche in die Schule (Kolleg) gehen,spezialisiert auf Wirtschaft und Verwaltung glaube ich, und dann sind sie an den anderen Tagen im Büro und erlernen unter Anleitung alle praktischen Fähigkeiten.

Dann solltest du die mal fragen ob das wirklich Immobilienmakler ist, denn wie gesagt das ist kein Ausbildungsberuf in Deutschland.

ich persönlich finde die ausbildung zur immo.kauffrau besser, weil man da später mehr möglichkeiten hat.

Zumal man als Immobilienkauffrau eine Berufsausbildung hat ...

EMhemalige`r Nutz#er (#c32x5731)


Bei deiner Beschreibung handelt es sich vermutlich um diese Aussbildung ;-)

[[http://immobilienmakler-beruf.de/immobilienkaufmann-ausbildung]]

E6hem(aliger1 Nutzer @(#325x731)


[[http://immobilienmakler-beruf.de/immobilienmakler-studium]]

Oder du studierst ....

SBonnens_Blumex_


Ui, da kommt man aber ordentlich durcheinander ;-D

Die Makler mit Büro in unserem Dorf haben alle die Berufsbezeichnung Makler, zumindest steht das immer so auf den Schildern "Immobilienmakler ....." und bieten halt das an, was ich eben beschrieben habe.

Und Immobilienkauffrau, da ist man dann also Makler und hat aber immernoch weitere Möglichkeiten und weitere Qualifikationen?

Und die Ausbildung mache ich dann bei einem Maklerbüro z.b. hier am Ort und hab zusätzlich noch Schule, oder wie schaut das aus?

E.hemal;ige1r Nutz(er (,#32573x1)


Die Makler mit Büro in unserem Dorf haben alle die Berufsbezeichnung Makler, zumindest steht das immer so auf den Schildern "Immobilienmakler ....." und bieten halt das an, was ich eben beschrieben habe

Makler ist bei vielen aber nicht die Bezeichnung von dem was sie gelernt haben, sondern einfach nur der Begriff für das was sie tun. Viele kommen vermutlich aus dem Bereich BWL oder was Kaufmännischem ....

Und Immobilienkauffrau, da ist man dann also Makler und hat aber immernoch weitere Möglichkeiten und weitere Qualifikationen?

Du darfst dich nicht so an dem Begriff Makler festhalten. Das ist wie die Schönheitschirurgen, das ist kein geschützter Begriff. Jeder darf ich sich Makler oder als Arzt Schönheitschirurg nennen. Man braucht keinen Qualifikationsnachweis um diesen Titel zu tragen. Ich könnte morgen ein Büro aufmachen, einen Artikel in die Zeitung setzten und mich Maklerin nennen, das interessiert keinen, ich muss keine Prüfung wie bei einer Ausbildung oder einem Studium ablegen. Immobilienkauffrau ist aber ein geschützter Begriff, es darf sich nur jemand Immobilienkauffrau nennen der die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und eine Berufsurkunde hat auf dem das drauf steht ....

Und die Ausbildung mache ich dann bei einem Maklerbüro z.b. hier am Ort und hab zusätzlich noch Schule, oder wie schaut das aus?

Da kann zum Beispiel ein Maklerbüro sein, muss aber nicht ....da wäre es aber auch zu empfehlen nicht jedes x beliebiege kleine Büro zu suchen, sondern schon große Büros mit vielen Mitarbeiten und ggf auch verschiedenen Standorten ....

E+hemaligLer NNutzer6 (#32/5731)


[[http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=35275]]

Syonnen_[Blumxe_


Danke, das ist nett das ihr hier so lieb schreibt :)_

Also Immobilienkauffrau ist ja dann schon um Stufen besser, wenn ich da eine qualifizierte Ausbildung bekomme. Hier im anderen Stadtteil ist einer staatl. geprüfter Hochbautechniker- aber nennt sich Makler und verkauft eben Immobilien usw.- scheint also wirklich so als machen die jeweiligen Leute nur etwas in der Richtung um dann eben das ganze mit "Makler" zu verbinden.

Die große Frage ist jetzt nur: Ist es dann trotzdem okay, dass ich mein Fachabi im gesundheitlichen Bereich mache, denn dies möchte ich ja als späteren Vorteil für die medizinische Ausbildung nutzen.

Und dann ist halt die Frage ob ich nach dem Fachabi im gesundh. Bereich direkt mit der Immo-kauffrau Ausbildung beginnen kann, denn das wäre für mich wirklich ideal.

Ich liebe es einfach, ständig mit Menschem im Gespräch zu sein, Menschen zu irgendwas zu verhelfen- ob es jetzt ein Haus ist oder Gesundheit. Ich brauche einfach diese Zusammenarbeit.

Deshalb würde ich unglaublich gerne beide Bereiche kennenlernen. Gesundheit jetzt die nächsten 2 Jahre und dann eben erstmal die 6 Jahre mich um Immobilien drehen.

M,me V aloxis


Ist es dann trotzdem okay, dass ich mein Fachabi im gesundheitlichen Bereich mache,

ja, man kann auch mit einem realschulabschluss eine ausbildung machen, also geht das auch mit deinem fachabi :-)

wenn du direkt nach der schule die ausbildung beginnen möchtest, solltest du rechtzeitig mit der lehrstellensuche anfangen, da viele firmen schon 1-1,5 jahre vor ausbildungsbeginn nach azubis suchen :)z

SLonne@n_Bklumex_


Gut, vielen Dank für eure Hilfe! Ist es dann auch so, dass ich nebenbei diese Wirtschaft und Verwaltung- Schulausbildung nebenbei machen muss? Also das man an einigen Tagen im Büro ist und an anderen in der Schule....

Zudem wohnen wir hier sehr, sehr dörflich. Die Städtchen rundherum die mit dem Bus gut zu erreichen sind haben ebenfalls sehr kleine Betriebe. Also glaube ich das mir nichts anderes übrig bleibt, als mir hier oder im Nachbardorf ein Büro zu suchen. Allerdings heißen die ja also " .....Immobilien" oder Maklerbüro.... ! Können die denn theoretisch genauso ausbilden? Immerhin schaffen sie es ja halbwegs erfolgreich, Immobilien an den Mann zu bringen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH