» »

Nur anteiliges Gehalt wegen Krankheit

Kuat!i91 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mein Mann war bzw. ist jetzt in der 5. Woche krankgeschrieben, nächste Woche dürfte es ihm aber wieder soweit gut gehen, dass er zur Arbeit gehen kann.

Nun kam letzte Woche ein Brief seines Arbeitgebers, dass sie ihm sein Gehalt diesen Monat nur anteilig auszahlen, da ja noch unklar sei, ob er länger als 6 Wochen krank sein wird. Wenn er die "6 Wochen Grenze" nicht überschreitet, bekommt er den Rest nächsten Monat nachgezahlt. Gestern kam seine Gehaltsabrechnung und er bekommt tatsächlich 1/3 weniger Geld diesen Monat.

Nun meine Frage: Ist das überhaupt rechtens? Ich meine, wir haben schließlich monatliche Fixkosten, die getragen werden müssen und zur Zeit ist es eh etwas knapp bei uns. Sie hätten ihm doch eigentlich auch nächsten Monat weniger Geld überweisen können, dann hätten wir genug Zeit gehabt das Geld bei der Krankenkasse zu beantragen, falls es tatsächlich mehr als 6 Wochen geworden wären.

Vielen Dank im Voraus.

Kati

Antworten
PNu}nicxa85


Also soweit ich weiß (keine Garantie) bekommt man die ersten 6 Wochen das volle Gehalt bezahlt.

Erst nach den 6 Wochen bekommt man Krankengeld, was um die 73% sein müssen (ohne Gewähr).

WCaltrra}ut19x33


Normalerweise,die ersten 6 Wochen läuft das Gehalt weiter,danach zahlt die Krankenkasse

b$ea4x3


das hab ich noch nie gehört..mal vorsichtshalber nichts bezahlt? wo gibts denn sowas?

ich b in gerade in der situation und habe nach 6 wochen krankengeld bezogen , vorher volles gehalt!anders habe ich das noch nie gehörtdas würde ich nicht so hinnehmen, das scheint mir eine entscheidung frei nach schnauze zu sein ! :(v

KDaftix91


Ja soweit weiß ich das ja auch ;-D Es geht halt darum, ob sie ihm überhaupt wegen so einer "Es könnte ja sein, dass...-Situation" weniger Geld zahlen dürfen. Er wird ja schließlich (höchstwahrscheinlich) keine 6 Wochen krank sein.

a#pfe9lkisxte


Was steht im Arbeitsvertrag drin ???

K\ati9x1


bea

Ja, so sehen wir das ja auch. Nur leider können wir im Internet auch nichts finden, dass das bestätigt. Wie gesagt: wenn sie es hinterher nicht zahlen, ok... aber so??

EIhemaligerw Nu?tzper (#3$93910x)


Bekommt er sein Gehalt rückwirkend ausgezahlt oder im Vorraus?

Also bekam er diesen Monat das Geld für letzten Monat?

K$atij91


Also er bekommts immer am 15. Also nen halben Monat im Voraus.

aApfelIkistxe


**Was steht im Arbeitsvertrag drin ??? **

K_a8tix91


apfelkiste

Ich hab dich nicht überlesen, keine Angst ;-D Sind bloß erst umgezogen und er muss den Vertrag grad suchen ;-D

b)eax43


er bekommt 5,5 wochen geld und 2 wochen nicht, was macht das für ein sinn??für mich keinen.ist es ein privatbetrieb oder gibt es eine mitarbeitervertretung? ansonsten die gewerkschaft befragen!

KRati{91


So, da steht drin, dass das Gehalt gemäß der Vorschriften des Entgeldfortzahlungsgesetztes (wasn Wort ;-D ) gezahlt wird. Und bei Krankheit halt bis zu einer Dauer von 6 Wochen.

mSolVlix2


Normalerweise wird das volle Gehalt für 6 Wochen bezahlt und dann, sollte der Arbeitnehmer länger krank sein,tritt die Krankenkasse ein.Das zuviel gezahlte Gehalt wird dann mit dem nächsten Monat verrechnet.

K.atFi9x1


Soooo....ich melde mich nun mal selbst zu Wort ;-D

Also meine Frau hat da was falsch verstanden. Ich bekomme mein Gehalt rückwirkend zum 15. jedes Monats.

bea43

Es ist eine ziemlich große Bank mit einem gelben Dreieck als Zeichen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH