» »

Kann man Geldstrafen in Sozialstunden ableisten?

cPirm.ezz hat die Diskussion gestartet


Da ich einen höheren Geldbetrag zahlen muß (Führerscheinentzug), hatte ich die Idee, diesen als Sozialstunden abzuleisten, aber geht sowas denn grundsätzlich? Sind Sozialstunden nur für "kriminelle Jugendliche" gedacht oder kann diese jedermann in Anspruch nehmen? In dem Strafbefehl steht nur etwas von "Ersatzhaft" :°( .

Was hätte ich noch für Möglichkeiten, wenn ich nicht zahlen kann?

Antworten
m*e4rt2x3


habe auch den selben falll zum 2 ten mal ja klar kan man sozial stunden machen rufe dort an und sag das du stunden ableisten wills weil du kein geld hast oder du zahls es in rahten ab geht auch!!!!ich habe 420 stunden bekommen wegen dem füreschein entzug

Btl~uespdirxit


wenn du über 21 bist,dh nicht mehr unter das Jugendstrafrecht fällst,geht es normalerweise nicht..möglichkeitenßtundung,Ratenzahlung..oder du legst widerspruch ein,dann gehts vor einen richter der kann ausnahmsweise auch mal sozialstunden anordnen..

mqerAt23


ne das geht auch wen man über 21 ist wie ich ich bin 23 jahre!!!

A?ll1xRB


Ohweh, ohweh, langsam, Freunde. Hier geht ja schon wieder alles durcheinander.

Gegen einen Strafbefehl kannst Du *Einspruch* einlegen, wenn Du die Frist nicht schon verschludert hast.

Wegen der Geldstrafe kannst Du bei der Staatsanwaltschaft Zahlungserleichterungen beantragen. Du hast wegen der Ableistung von Arbeitsstunden kein Wahlrecht. Lediglich, wenn die Geldstrafe uneinbringlich ist, d.h. Vollstreckungsversuche gescheitert sind, und Ersatzfreiheitsstrafe angeordnet wurde, *kann* Dir gestattet werden, Arbeitsstunden abzuleisten.

Sprich mit der Staatsanwaltschaft. Aussuchen kannst Du es Dir aber nicht.

W!olfGga7nxg


Da ich mit vierstelligem Betrag und ... gerechnet habe, war ich erstmal erleichtert.

So richtig erleichtert liest sich dein neuer Post aber nicht. ":/

A<llY1KRB


Gegen einen Strafbefehl kannst Du *Einspruch* einlegen, wenn Du die Frist nicht schon verschludert hast.

Ergänzend: Dies ist dann sinnvoll, wenn die StA von einer Tagessatzhöhe ausgegangen ist, die Deinem tatsächlichen täglichen Verdienst nicht entspricht. (bei Hartz IV werden so zwischen 10 und 15 Euro angesetzt) Prüfe das mal. Dann wird das ggf. noch nach unten korrigiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH