» »

Krankgeschrieben, schrecklich schlechtes Gewissen

MdrsBrZains4haker0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Kurz und bündig, ich arbeite im ersten Ausbildungsjahr als Altenpflegerin. Bin jetz mit dem 2. Monat erst fertig. Jetz hab ich mir iwo ne blöde Erkältung geholt.. Hab montag und Dienstag gefehlt.. Da war aber sowieso berufschule also hatten die in der Arbeit keine sorgen wegen dienstplan umschreiben oder sonst was.. Mittwoch hatte ich frei also perfekt zum auskurieren 3 Tage. Jedoch hat dies nix gebracht.. Bin Donnerstag dann in die Arbeit und hab 6 Tage durchgearbeitet bzw 2 davon waren wieder Berufsschule. Der 7. Tag also ein Mittwoch wär der letzte gewesen dann hätte ich 2 Tage frei.. Nun ist meine Erkältung aber so schlimm wieder geworden dass zu dem Husten eine ständig laufende Nase Kopf und Gliederschmerzen hinzukamen, kein Fieber! So kann ich nicht arbeiten weil die Arbeit mir in dem Zustand wirklich zu schwer ist... Ich muss Husten meine Nase läuft ständig und ich fühl mich kurz und bündig scheisse.. Also gab ich angerufen und mich für den 7. Tag krank gemeldet. Ich hab erklärt und mich entschuldigt dass ich schonwieder fehle aber dass ich wirklich krank bin und sie bitte nicht böse sein sollen... Mit recht ruhiger stimme jedoch ein wenig gereizter Stimmlage kam ein es ist schon in Ordnung und gute Besserung.

Nunja, ich bin erst am Ende meines 2. Monats und hab jetzt meinen 3. Fehltag.. Aber ich mein ich bin wirklich krank! Bevor ich mir ne lungenentzündung hol oder alle Bewohner anstecke kann ich doch zu Hause bleiben oder ?

Gut jetz wäre heut eh der letzte Tag gewesen und dann 2 Tage frei aber ich bin halt JETZT krank...

Ich weiß auch garnicht was ich von euch will.. Vlt eure Meinung wie ihr als Arbeitgeber darauf reagieren würdet oder ob ihr es als Arbeitnehmer anders getan hättet?

Glg :[]

Antworten
axmZylxe


was bringt es, wenn du krank bist und die Alten und Kranken mit einer dicken Erkältung ansteckst ??? Es ist die Zeit jetzt dafür – ist einfach so. Und das dein Arbeitgeber nicht hocherfreut ist, ist auch klar, es fehlt eine Kraft!!

Nein, ist schon soweit in Ordnung. Pfleg dich, viel trinken, schön warm halten, viel schlafen – wenn du jetzt alles dafür tust, dass es dir schnell wieder besser geht, ist doch alles ok. Wenn du nur unterwegs bist, shoppen gehst usw., dass fördert natürlich nicht den Heilungsprozeß ;-)

Ist ein blödes Gefühl, weiß ich, ist aber so !!

Gute Besserung :)*

L_ikeUabl+e


ich würde mir an deiner stelle auch nicht all zu große gedanken machen :)

es ist immer blöd wenn man krank ist, aber wer sucht sich schon aus, wann das ist?

mach dir keinen kopf, werd gesund und dann gehst du ganz normal wieder arbeiten und keiner wird dir vorwürfe machen @:)

MMrs<BraiRnshaWkerx01


Puh danke, das beruhigt mich! Also das Bett werd ich heut nur verlassen um zum Arzt zu gehen sonst wird nur im Bett gelegen :P

Danke für eure guten Worte! Das beruhigt wirklich!

V3evxe87


Mach dir keinen Kopf! Das ist doch absolut noch im Rahmen. Wir haben ne Auszubildende, die ca. 4 mal im Monat krank ist. Zum Glück habe ich ne verständnisvolle Chefin, die dann immer sagt "sowas kann einem immer mal passieren". Ist ja auch so. Und da du mit vielen anderen Menschen zusammenarbeitest bzw. in Kontakt kommst, steckst du dich auch am Anfang öfter an. das ist in Kigas, Altenheimen, Schulen etc immer so.

Gute Besserung!! *:)

Elxs:ec:ratiuYs


Es gibt Jobs da müsstest Du Dich zu Recht schämen wg. einer Erkältung zuhause zu bleiben. Bei der Arbeit zusammen mit Kollegen und Patienten hingegen ist es eher Deine Pflicht Dich aus zu kurieren um Deine Erkältung nicht auch noch groß im Betrieb zu verteilen!

CCanGbrixl


@ Exsecratus:

z.B. welcher job?

E[xsTec;r^atuxs


Zb Testfahrer bei Matchbox : zzz

D2ieKr<ue9mxi


Nun ist meine Erkältung aber so schlimm wieder geworden dass zu dem Husten eine ständig laufende Nase Kopf und Gliederschmerzen hinzukamen, kein Fieber! So kann ich nicht arbeiten weil die Arbeit mir in dem Zustand wirklich zu schwer ist... Ich muss Husten meine Nase läuft ständig und ich fühl mich kurz und bündig scheisse

für einen Arbeitstag, wenn ich danach frei habe, würde ich diese Symptome medikamentös unterdrücken und zur Arbeit gehen. Solange kein Fieber da ist, geht das. ABER in der Altenpflege gelten für mich andere Maßstäbe, denn da besteht die Gefahr, dass du einen Bewohner ansteckst. Und diese alten Herrschaften sind zum Teil sehr geschwächt und werden bei einer Erkältung auch mitunter schwer krank. Daher hast du in deiner Situation mit deinem Job richtig entschieden.

sieh einfach zu, dass du dein Immunsystem stärkst. Denn dein AG wird jetzt einfach beobachten, wie es weitergeht mit dir. Ob wirklich krank oder übertrieben, ich würde monatlich 3 Fehltage bei einer Mitarbeiterin als zu viel empfinden.

wünsche dir gute Besserung @:)

éqpinje


Gute Besserung!

Allerdings: Hallo??

Du bist Altenpflegeschülerin im zweiten Ausbildungsmonat!

Die Chefin, der ein solcher Fehltag dienstplanmäßig ein Problem macht, gehört noch ganz anderes. :-o

Ich bin Krankenschwester und weiß, wie die Ausbildungszeit war. Nein, man ist nicht 3 Jahre lang zusätzlich geplant... Aber nach der Zeit ???

Gute Güte...

Es dürfte (dienstplanmäßig!) überhaupt nicht auffallen, ob Du da bist oder nicht.

o2limxo


Dein Arzt hat dich krank geschrieben, leg dich ins Bett, nimm die Medikamente und kuriere Dich aus. Ich hatte in jungen Jahren auch eine Erkältung verschleppt und anschließend einen entzündlichen Rheumaschub bekommen, bei anderen hat sich die Entzündung am Herz fest gesetzt. Da krebst man dann ein Leben lang mit rum. Zwischenfrage? Werdet Ihr bei einem solchen Job (Altenpflege) gegen Grippe geimpft?

MIrsBrainshxaker01


Ja wir werden geimpft wenn wir es wollen, also es läuft auf freiwilliger Basis, ich hab mich nicht impfen lassen, da ich selten Grippe bzw nur 2 mal im leben hatte, bei mir sind's hält die Erkältungen.

Leider ist es mit dem dienstplan so, dass mit mir nur 2 Leute auf der Station sind. Ich hab nach 2 Monaten 9 Bewohner zu pflegen, darunter alle pflegestufen. Und dies ohne Aufsicht... Und wenn ich mal fehle dann fehlt auch die kraft für diese 9 Bewohner... Was ich natürlich absolut nicht in Ordnung finde das nach 2 Monaten schon tun zu müssen, aber ich hab mich nie beschwert, war immer hilfsbereit und hab wenn Graf nix Zutun war auch immer iwas getan auch wenn's nur die pflegewägen auffüllen war und ich arbeite schnell und genau und es passt alles, vondemher hoff ich ganz stark, dass mir keine Vorwürfe gemacht werden, ich mein ich bin wirklich krank... :-(

AXsigxa


und selbst wenn man gegen GRIPPE geimpft ist kann man eine ERKÄLTUNG bekommen, die einen für ein paar Tage ausser Gefecht setzt

Ich hab nach 2 Monaten 9 Bewohner zu pflegen, darunter alle pflegestufen. Und dies ohne Aufsicht...

Ist sowas rechtens ?

K%leinewa9ldfexe


Mit einer dicken Erkältung gehört JEDER ins Bett und nicht an den Schreibtisch (wo man seine Kollegen mit ständigen rumgebelle nervt und ansteckt) und erst Recht nicht zu pfeldebedrüftigen Personen. Du machst das ganz richtig mit Zuhause bleiben.

für einen Arbeitstag, wenn ich danach frei habe, würde ich diese Symptome medikamentös unterdrücken und zur Arbeit gehen.

Dann solltest du damit rechnen, dass irgendwann dein Herz krachen geht, denn ein Unterdrücken der Symptome kann im schlimmsten Fall irgendwann tödlich enden. Dein Körper schickt dir nicht umsonst Warnsignale, wenn er ne Pause braucht.

Leider ist es mit dem dienstplan so, dass mit mir nur 2 Leute auf der Station sind. Ich hab nach 2 Monaten 9 Bewohner zu pflegen, darunter alle pflegestufen. Und dies ohne Aufsicht... Und wenn ich mal fehle dann fehlt auch die kraft für diese 9 Bewohner...

Oh Gott, sieh zu das du da schleunigst aus dem Bertrieb raus kommst. Du bist AZUBI und keine vollwertige Arbeitskraft. Aber durch dich sparen die natürlich. Deine Heimleitung handelt unverantwortlich und ich würde damit definitiv auch an die Öffentlichkeit bzw. deiner Handwerkskammer oder so melden. Weißt du was passiert, wenn du irgendwas falsch machst?

Ich würde wenn ich von solchen Zuständen wüsste. niemals jemanden dort zur Pflege geben.

Ich hoffe du musst kein medizinsches Zeug ohne Aufsicht machen, also Katheder wecheseln oder so.

Und du darfst NICHTS ohne Aufsicht oder Hilfe machen. Lagern z.B: sollten immer 2 Leute machen.

M&rsBraqinshnaker0x1


Also Medikamente, da darf ich natürlich nicht ran, auch nicht katheter oder sonst was.. Eben ich bin zuständig für grundpflege, anziehen, essen eingeben, Lagern, Duschen und toulettengänge für diese 9 Bewohner...dieses Thema hab ich auch schon in der Schule angesprochen und man glaubt es kaum es läuft bei den meisten genauso...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH