» »

Krankgeschrieben, schrecklich schlechtes Gewissen

DKieKJruemxi


Dann solltest du damit rechnen, dass irgendwann dein Herz krachen geht, denn ein Unterdrücken der Symptome kann im schlimmsten Fall irgendwann tödlich enden. Dein Körper schickt dir nicht umsonst Warnsignale, wenn er ne Pause braucht

??? ich schrieb, dass ich das bei EINEM Tag machen würde, wenn ich danach frei habe und mich auskurieren kann. Davon hat mit Sicherheit noch niemand einen Herzfehler bekommen.

Oh Gott, sieh zu das du da schleunigst aus dem Bertrieb raus kommst

....weil Ausbildungsplätze auf der Strasse liegen.....

Für diese Sachen

grundpflege, anziehen, essen eingeben, Lagern, Duschen und toulettengänge

sind in vielen Einrichtungen Pflegehilfen oder Präsenzkräfte zuständig.

Ich denke, die TE hat Spaß an ihrer Arbeit und sie hört sich sehr gewissenhaft und pflichtbewußt an. Man muß ihr ihre Ausbildung jetzt nicht schlecht-reden......

KQlein_ewatldxfee


Oh Gott, sieh zu das du da schleunigst aus dem Bertrieb raus kommst

....weil Ausbildungsplätze auf der Strasse liegen.....

Ich habe nicht geschrieben, dass sie die Ausbildung abbrechen soll, meine Güte liest heute überhaut noch jemand die Texte sorgfältig durch?

Ich würde ihr nur nahe legen, den Betrieb zu wechseln.

Ich habe in einem Altenheim Praktikum gemacht, auf der Demenz – Station. Und wir waren tagsüber IMMER zwischen 5-7 (Pfleger und1 Praktikantin (mich)) Leute auf der Station. Und am sehr frühne morgen 2-3 Leute und Abend dann auch 2. Und es waren auch ca. 20 zu Pflegende. DAs war war wirklich ein angenehmes Arbeitsklima. Der Spruch einer Kollegin dort hat sich mir ins Gedächtnis gebrannt: "Die schweren Dinge wie lagern etc. machen wir zusammen so viel Zeit haben wir". Das heißt niemand musste irgendwas schweres alleine machen.

Ich liebe die Arbeit mit älteren Menschen genauso wie die TE, aber ich könnte es niemals mit meinem Gewissen vereinbaren unter solchen Umständen zu arbeiten. DEnn das geht auf jeden Fall zu Lasten der zu Pflegenden und zu Betreuenden. Denn ich könnte sie gar nicht in dem Maß betreuen, in dem sie es nötig hätten. Aber ich finde es auch bewundernswert wie sich die TE durch beisst, die meisten würden irgendwann frustriert hin schmeissen.

DUieKpruemxi


eine Güte liest heute überhaut noch jemand die Texte sorgfältig durch?

???

Du denn?

Ich habe nicht geschrieben, dass sie die Ausbildung abbrechen soll

ich auch nicht.

....weil Ausbildungsplätze auf der Strasse liegen...

ok, ich präzisiere: weil die freien Plätze in Betrieben mit höherem Pflegeschlüssel und besseren Arbeitsbedingungen auch nicht sooo zahlreich sind, dass ein Wechsel mal eben "schleunigst" möglich ist.

Ich finde gut, dass sie sich durchbeißt. Wenn es ihr doch zu viel wird, wird sie schon die Konsequenzen ziehen. Das war ja hier auch nicht das Thema......

D^ieGKruemxi


Ich habe in einem Altenheim Praktikum gemacht, auf der Demenz – Station.

Davor habe ich absoluten Respekt!! Meine Mutter hat Alzheimer in sehr fortgeschrittenem Stadium, hat Pflegestufe 3 und das ist echt eine harte Arbeit. Respekt! @:)

M(rsBraJin3shakeHr01


Also erstmal eine Frage, was beudetet "TE" ? ;-D

Ja, die Arbeit macht mir Spaß und es freut mich, dass der Betrieb auch gleich so ein Vertrauen zu mir hat und wenn ich sage ich brauche Hilfe, dann wird dir mir selbstverständlich geboten. Nur wenn ich halt nichts sage, kommt auch keiner :P

Denn ich könnte sie gar nicht in dem Maß betreuen, in dem sie es nötig hätten.

Das musst du auch garnicht. Ich z.B. mache bei jedem die Grundpflege, dabei wird heftigst geratscht und auch gelacht :) Dann ist eh gemeinsames Frühstück, und danach kommen reihenweise Alltagsbetreuer ins Haus, die sich ständig mit den Bewohnern beschäftigen. Und ich hab Nachmittag auch immer mal Zeit für eine halbe Stunde 10-Minuten-Aktivierung :)

das ist ja nicht das Problem, wenns mir zuviel wird, dann werd ich selbstverständlich versuchen das zu klären, bevor ich den Betrieb wechsle, denn ich bin gerne dort. Die Mitarbeiter und die Vorgesetzten sind sehr freundlich und zuvorkommend, also das passt ja alles :)

ich find's schön, dass dieser thread so reges interesse erregt :)^

DqieKrxuemi


Also erstmal eine Frage, was beudetet "TE" ?

nix schlimmes ;-D das heißt Thread-Eröffnerin, also du @:)

ich finde es großartig, dass du an dem Job viel Freude hast. Meine Mutter ist ja auch in einem gerontopsychiatrischen Pflegeheim, aufgrund ihrer Erkrankung ist sie zur Zeit alles andere als charmant, sie erkennt niemanden mehr, ist extrem aggressiv, schlägt um sich etc. und dennoch wird sie in dem Heim liebevoll betreut.

MNrsBr ain@shak{er0x1


voll peinlich jetz hab ich meinem chef eine e-mail geschickt dass es mir leid tut dass ich schobnwieder krank bin, aber ich das ja nicht extra mache und keine fehltage sammeln will und blabla ...

und er schreibt nicht zurück :-p :-D |-o

D[ieKsrue$mi


autsch...das war nun nicht deine beste Idee....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH