» »

Trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zum Weihnachtsessen??

a~mpSityu


Sorry rechts anklicken...

SWu5nZflowedr_x73


Wenn es heute Abend wirklich nicht geht, dann musst Du halt wieder gehen.

Die Kopfschmerzen können tatsächlich auch nächste Woche wieder auftreten – aber der Abend heute wird es nicht veschlimmern, sondern höchstens zeigen, dass Du doch noch nicht fit bist.

Und irgendwie musst Du auch herausfinden, was geht und was nicht. Ich hab' vor einem Jahr auch gedacht "ach, geht wieder" (eben weil kleine Aktivitäten gingen). Aber ein voller Arbeitstag sah anders aus und ich habe mit teilweise echt gequält. Die Grenzen merkt man aber erst, wenn man sich mehr bewegt.

Solange Du nicht wild tanzen gehst, Sport treibst oder beim Umzug hilfst, wirst Du das vorhandene Schleudertrauma nicht verschlimmern. Sondern ggf. merken, wie schlimm es noch ist.

Sprich' mit Deinem Chef und frag ihn, ob es okay ist, wenn Du kommst. Ich würde weniger die Angst ansprechen, dass geredet wird. Sondern klipp und klar fragen/sagen: Ich wäre gern dabei... bin aber noch nicht so 100%ig fit... Wäre es für Sie okay?

Dlaki`ne2x3


Ich meine, ich kann mich ja hier zuhause auch wieder bewegen und liege auch nicht nur auf dem Sofa oder im Bett, weil ich merke, dass ich etwas Bewegung brauche!

Ich weiss wirklich nicht, wieso ich auf einmal solche Gedanken habe!!! Schreibe gerade mit einer anderen Arbeitskollegin. Sie hat auch geschrieben, dass die beiden Chefs das verstehen würden und über die anderen Kolleginnen sagt sie jetzt mal nichts, ich wüsste ja was sie denken würde!

Ich werde zuhause bleiben, um Diskussionen und evtl. Stress aus dem Weg zu gehen!!

W]olfgaxng


Solange du auf der Weihanchtsfeier und der anschliessenden Party nicht so tanzt:

[[http://www.youtube.com/watch?v=C0vf3o0vOi4 schlecht, wenn frau Schleudertrauma hat]]

würde ich hingehen, besonders, wenn der Chef dazu geladen hat. Der Chef ist entscheident und nicht irgendeine stutenbissige Zicke.

PHunica18x5


Ich würde zu Hause bleiben – sicher ist sicher....

D9akiHne23


Also ich habe eben mit meinem Chef telefoniert.

Er sagte, wenn er es nicht so meinte dann hätte er heute morgen ja auch nicht nachgefragt.

Für ihn wäre das überhaupt kein Problem, dass ich trotz AU mitkommen würde da ich ja quasi nur am Tisch sitze, was ich ja zuhause auch mache, und nicht 8 Stunden rum laufen würde! Wenn es gar nicht mehr ginge, dann kann ich auch jeder Zeit nach Hause etc.

Er hat mich quasi gezwungen mitzukommen,denn er würde sich sehr freuen wenn ich dabei wäre.

Mmmmh, habe dann jetzt zugesagt! was hätte ic machen sollen :)

DriHe AnYonymxe


Bei uns ist das durchaus auch üblich. Ein Kollege, der erst ab KW 50 wieder kommt, wurde auch nochmal explizit zur Weihnachtsfeier am Freitag davor eingeladen. Beim Sommerfest gab es den Fall in der gleichen Form.

DOakiDn3e23


@ DieAnonyme:

Und was ist bei raus gekommen?

War das auch eine Finte, oder war es einfach nur ein liebes und freundliches Angebot??

Wie schon erwähnt, geredet wird so oder so, da kann ich nichts mehr dran ändern!

Ich hatte eben auch die Kollegin am Teleon, welche ich eben schon erwähnt hatte.

Sie sagte sie würde es auch nichts anders machen, denn wenn ich arbeiten gegangen wäre das wären 8 Stunden hin und her flitzen und wenn ich jetzt mal 2 Stunden an einem Tisch sitzen würde, dass würde ich ja auch zuhause machen.

Also genau das, was mein Chef mir eben auch gesagt hat

A>sigxa


Viel Spaß beim Weihnachtsessen !

angenommen, ich bekomme am Wochenende wieder die starken Kopfschmerzen,kann mich wie Dienstag oder so nicht mehr bewegen und muss Montag noch mal zum Arzt....

Dann gehst du am Montag 2 oder 3 Stunden arbeiten und anschließend zum Arzt. Aber sowas k a n n immer passieren.

P=uni;ca85


@ DaKine:

Na dann würd ich mitgehen :-D

L0'Evlita


Dakine

Ich finde es gut, dass du zur Weihnachtsfeier gehst! Ich würde an deiner Stelle zu Beginn des Abends (in der Runde) verkünden, weshalb du krankgeschrieben warst und dass du eventuell eher gehst, falls du merkst, dass es dir schlechter geht.

Deine Kollegin wird vermutlich so oder so einen Grund finden, um schlecht über dich zu reden. Sieh es so: wenn du auf der Feier bist, kann sie wenigstens da nicht lästern ;-) ]:D

D*ie Anon*yGmxe


Beim Sommerfest kam der entsprechende Kollege nicht (Bandscheibenvorfall, da wäre ein Abend auf Bierbänken wahrscheinlich eher kontraproduktiv gewesen), ob der Kollege zur Weihnachtsfeier kommt, weiß ich noch nicht.

War das auch eine Finte, oder war es einfach nur ein liebes und freundliches Angebot??

Nene, das war keine Finte. Unsere Firma ist sehr familiär und da war einfach gewünscht, dass möglichst alle dabei sind. Wenn trotzdem einer meint, er müsse deswegen dann dumm reden, soll er halt.

D ak/ineb23


Bei deEr Arbeit haben es ja alle mitbekommen, dass ich einen Autounfall hatte!

Und es jatte auch jeder Verständnis,dass ich 3 Tage erst einmal AU geschrieben worden bin!

Wenn es gar nicht mehr geht heute Abend dann werde ich auch nach Hause fahren, ganz klar!

Ach ich halte nicht wirklich was davon, wenn ständig gelästert wird und man dann noch nicht mal persönlich angesprochen wird, sondern es nur von einer anderen Kollegin erfährt....

Und die Person, die die Sprüche lässt dann doch sehr sehr freundlich zu einem ist, obwohl man genau weiss was sie gesagt hat! Kennt ihr das?

Und in der Ausbildung macht man sich natürlich immer mehr Gedanken darüber!

Aber es ist ja auch kein Kündigungsgrund, wenn man noch einmal persönlich vom Chef eingeladen wird. Es ist ja nur ein Kündigungsgrund, wenn man etwas schwerwiegendes gemacht hat etc. z.B. Diebstahl etc!

cIonotes&sa_ext


Warum lässt Du dich von dieser einen Kollegin so verunsichern?

Der Rest der Mannschaft scheint doch hinter dir zu stehen. Dein Chef persönlich hat dich eingeladen. Meinst Du nicht, der hat andere Sachen zu tun, als sich irgendwelche Fallen für dich auszudenken?

Mädchen, leg dir mehr Selbstbewusstsein zu und lass die labern. Der kannst Du es doch eh nicht recht machen. Und glaub mir, so einen Drachen hat's in jeder Firma. Die schießen sich irgendwann meist selber ins Aus.

Es völlig wurscht, warum Du krank geschrieben warst oder ob Du morgen einen Rückfall bekommst. Dann ist das eben so und hat dir nur gezeigt, dass es eben noch zu viel des Guten war und Du dich weiter schonen musst. Was deine Kollegin darüber denkt oder sagt, sollte dir meilenweit am Allerwertesten vorbeigehen.

CShevuylaxdy


Ich denke es kommt darauf an, was man so für ein Verhältnis zu den Kollegen hat. Mein Mann z.B. ist bis Ende des Jahres auf jeden Fall krankgeschrieben und wird nicht zu Weihnachtsfeier gehen. Seine Kollegen reden jetzt schon, dass er es ja toll gelegt hätte mit der OP. Das will er sich nicht antun und das kann ich verstehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH