» »

Fingernagel mit der Küchenreibe abgerieben, was tun?

Mjim{ixko hat die Diskussion gestartet


Hallo,

war zu unvorsichtig mit einer Küchenreibe und bin mit dem kleinen Finger mit vollem Karacho in die Reibe gefahren. Als ich danach draufschaute, war die Hälfte des kompletten Nagels ab sowie viel Haut darunter, hat deswegen auch erstmal geblutet ohne aufzuhören.

Jetzt brennt es so sehr, habe ein Pflaster mit Bepanthen darauf gemacht, weiß aber nicht, wie der brennende Schmerz weggehen soll. Habt ihr Tipps? Gibt es da eine Betäubungssalbe o.Ä.? Ist echt nicht schön.

Antworten
eAmm_i\200x7


Bepanthen würde ich nicht drauf machen....

Mvonikax65


Den Schmerz musst du jetzt erst mal aushalten. Blutet es immer noch stark?

Es gibt Salben oder Spray mit Lidocain, einem örtlichen Betäubungsmittel, aber ich würde den Schmerz einfach aushalten, das geht schon wieder weg. Wichtig ist nur, dass sich nichts entzündet.

Msimi,k%o


Wieso? Ist eh zu spät, aber beim nächsten Pflasterwechel könnte ich's anders machen.

Mpimixko


Also es blutet nicht mehr so stark, hat nur die erste Stunde ziemlich geblutet. Also Betäubungssalben sind nicht zu empfehlen? Dann lasse ich's lieber, bevor das noch mehr Unheil stiftet. Auf eine mögliche Entzündung werde ich Acht geben, danke für den Tipp. *:)

MUonYi%kax6x5


Ich denke, so stark wird das nicht wirken. Schau halt mal, was der Apotheker dazu sagt. Hast du Desinfektionsmittel?

tbinkeurbelxl77


das ist mir auch schon passiert....aua!

guck das du die salbe wieder abbekommst-und sogut wie möglich luft dran läßt... salbe weicht das ganze nur auf...sonst nur ein pflaster drauf... das dauert etwas und wird noch ne zeitlang pochen...

S#chlitzcauge6x7


Luft an eine Wunde, das war früher, als man von optimaler Heilung noch nicht so viel wußte. Heute hat man wissenschaftlich festgestellt, das ein Milieu mit Gel viel Besser für Wunden ist.

Ansonsten: Betäubungsmittel müßten vom Arzt gegeben werden, der macht das aber nicht, weil Lidocain etc. für so etwas nicht zu gebrauchen ist – und man müßte ja auch dauernd nachspritzen. Das Zeugs würde auch auf den Kreislauf hauen.

Das wird man aushalten müssen, bis es von allein besser wird. Homöopathisch kämen Staphisagria oder Ledum oder Hypericum in Frage.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH