» »

Muss ich mich nun wegen meines Berufes und Verdienstes schämen?

K1ad-hidyxa


Also, Justiz, Studium = Jurastudium, oder irre ich mich?

Das ist ja alles andere als ein Spaziergang. Ich habe gelesen, dass es eine lange Prüfungsvorbereitungszeit mit Repetitorum gibt etc, dürfte sich mit anderen intensiven Studien nichts nehmen.

":/

K;ad/hdidxya


Mal ne Frage: was haben denn die Leute beruflich gemacht, die da so rumstänkern? 8-)

KLar.atelxady


Als Jurastudent wirst Du während des Studiums aber nicht bezahlt....

SYunflYowerx_73


Es gibt im öffentlichen Dienst doch durchaus duale Sachen bzw. so "Berufsakademien", wo man ansatzweise verdient und letztlich einen (Fach)Hoschschulabschluss hat. Nach Jura klingt es nicht.

L?ian<-Jill


Ich denke, es handelt sich um eine Ausbildung für den [[http://regional.abi.de/details.jsp?roid=4655&oid=17602&tid=5&eid=18574 gehobenen Dienst]] in der Justizverwaltung.

Jurastudium ist dann noch was anderes ;-) .

BJe_atixs


Und nach dem Studium bekommst du locker deine 250k im Jahr und wirst mit nicht mit 2k Netto im Monat abgespeist.

L,ia@n-Jilzl


...gibt es natürlich in allen Verwaltungsbereichen, nicht nur bei der Justizverwaltung.

K~adh?idya


Und nach dem Studium bekommst du locker deine 250k im Jahr und wirst mit nicht mit 2k Netto im Monat abgespeist.

Je nachdem was man damit macht 8-)

BJeatxis


Je nachdem was man damit macht

Unternehmensjurist in der Pharmaindustrie oder in einer der Top-Kanzleien. ;-)

mzond+sxterne


Ist es denn schon soweit, dass ich mich für meinen Verdienst und meine Verbeamtung schämen muss?

Nein, aber Du kannst auch nicht von allen Seiten Bestätigung erwarten.

Ich habe früher auch offen über mein Gehalt geredet. Es war vergleichsweise niedrig. Aber Neid ist gegen Zahlen immun. Deshalb bin ich inzwischen ein großer Anhänger der Devise "über Geld redet man nicht". Es bringt nichts. Es schürt nur den Neid.

Ich finde es gut, dass Du Dein Geld mit Arbeit verdienst.

Du musst damit leben, dass es Beamtenwitze gibt (Was ist Beamtenmikado? Wer sich zuerst bewegt, hat verloren. ;-D ). Nicht jeder, der solche Witze lustig findet, ist Dein Feind. ;-)

K0adhzidya


Unternehmensjurist in der Pharmaindustrie oder in einer der Top-Kanzleien.

Manche Leute wollen das nicht und bekommen dann eben weniger Geld.

K9atzen>frauWchenIvxy


Ich bin beim Land Niedersachsen, bei uns ist das noch die OFD, vorher mal NLVB :-)

Wieso arbeitest du 10-12 Stunden am Tag? Davon abgesehen sind alle Leute, die solche Meinungen haben dämlich. Du solltest dir vielleicht einen neuen Bekanntenkreis suchen. Ich kenn auch solche Leute, aber mit denen habe ich wenig zu tun.

Weil ich am ja noch am Anfang stehe (bin seit 3 Monaten erst aus dem Studium raus) und noch etwas langsam bin, um meine Arbeit so schnell zu schaffen ;-D

Anton Sommer, ich sage immer: "Augen auf bei der Berufswahl!" Deine beiden Sprüchlein merke ich mir ab sofort ;-)

Es ist nur, wenn ich den Leuten dann erzähle, dass ich aufgrund meines Besoldungsdienstalters dieses Jahr im Juni eine Stufe höher springe und ab nächstes Jahr noch den Familienzuschlag bekommen werde (Hochzeit), dann werden die Gesichtsausdrücke immer wütender und die Sprüche immer derber.

Das geht an die Substanz, wenn man sich permanent rechtfertigen muss.

Und reich wird man als Beamter bestimmt nicht! Ich könnte in der freien Wirtschaft mehr verdienen.

Egal welchen Job man hat, es gibt immmer Vorurteile: Ich als Bürokauffrau bin total langweilig, trinke den ganzen Tag nur Kaffee, zicke natürlich und dumm bin ich auch, weil ich nicht studiert habe. Tippse eben.

Ja, und als Beamter trinkt man den ganzen Tag nur Kaffee und stempelt Formulare ab.

Yvi, bist du dir sicher, dass du Gehaltserhöhung meinst (diese popeligen 1,9 % ab 1.1.2012)? Oder nicht doch eine Beförderung in die nächste Besoldungsstufe? Da sich das im Laufe deines Lebens, bis du in Pension gehst, ziemlich zäh weiter ziehen wird, würde ich mich über ein erstes Vorrücken nicht wirklich beschweren. Irgendwann stehst du dann 20 Jahre auf der selben Stufe und wirst später mal froh sein, vor Eintritt in den Ruhestand die Endstufe hoffentlich erreicht zu haben.

Doch, doch, da bin ich sicher, ich habe mich auch sehr gewundert! Aber meine nächste Gehaltsstufe steht erst dieses Jahr Juni an!

Ah, zur Klarstellung: Ich habe das Studium der Rechtspflege absolviert und befinde mich tatsächlich im "gehobenen Dienst", bin also Rechtspflegerin (Justizinspektorin).

Aber ich kann sagen: Auch das Studium war KEIN Spaziergang, auch wenn es nur 3 Jahre waren!

Mal ne Frage: was haben denn die Leute beruflich gemacht, die da so rumstänkern?

Die studieren alle noch, oder sie sind, aus meiner Familie, meist handwerklich tätig.

mond+sterne, ich finde die meisten der Witze auch lustig ;-D Aber es gibt bei mir halt Grenzen, die einige der Sprüche schon längst überschritten hatten...

BWeatixs


Ja, und als Beamter trinkt man den ganzen Tag nur Kaffee und stempelt Formulare ab.

Dabei muss ich immer an Oberamtsrat Alfred Clausen denken. Ich selbst war mal Offz im Stabsdienst und weiß, wie hart es ist, 8 Stunden am Tag Kaffee zu trinken. Das hält nicht jeder durch. :)

S'milxli2


Unternehmensjurist in der Pharmaindustrie oder in einer der Top-Kanzleien.

Kann ja auch nicht jeder machen. Und muss man erst mal wollen...

KEatzDenfrau|ch@en3Ivy


Ohja, Oberamtsrat Clausen, da lach ich immer Tränen :-D Es ist nicht so, als wäre ich humorlos. Aber wenn es dann teilweise unter die Gürtellinie geht, da werde ich dann schon nachdenklich.

Besonders wenn ich dann sage: "Also ich finde nicht, dass ich wahnsinnig viel verdiene", da werden die Augen immer groß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH