» »

Ich bin doof... Pvz Zeitschriftenabo, wie komm ich raus?

S!cvarxo hat die Diskussion gestartet


Hallo Freunde!

Seit ich allein wohne, fühle ich mich naiver und kindischer als je zuvor. Nun bin ich auf eine Abzocke dieses Schemas reingefallen:

[[http://www.tf-home.de/Zeitschriften-Abzocke.pdf]]

Es handelt sich um die Zeitschrift "Hörzu" (erscheint wöchentlich), die ich eigentlich 8 Wochen kostenlos erhalten sollte und die dann automatisch nicht weiter geschickt werden sollte. Habe heute aber einen Rechnungsschein bis April erhalten und soll nun knapp 20 € überweisen. Die besagten 8 Ausgaben wurden davon abgezogen, sind also wirklich kostenlos.

2 Ausgaben der Zeitschrift habe ich bereits erhalten und ich schätze, die Widerrufsfrist (über die ich nicht aufgeklärt wurde und zu der ich in den Schreiben auch nichts finden konnte), dürfte längst vorbei sein.

Im Internet las ich, dass ich nicht die einzige bin, die auf diese Weise verarscht wurde.

Nun meine Frage – kann ich ganz normal zum April 2012 kündigen? @:)

Der Smiley lächelt zwar, aber mir ist der Appetit vergangen. Wäre dankbar für Hilfe.

PS: Das Lieferservice Frei Haus ist ebenfalls in die Sache verwickelt und bietet diese Abo-Aktion an.

Antworten
Ayleonxor


Hast du eine Ausfertigung des Vertrages erhalten?

S\cahro


Was meinst du mit Ausfertigung? Ich habe auch so einen kleinen Wisch ausgefüllt, von dem ich noch die Durchschrift habe.

HAb ihn eben mal rausgekramt. Da steht mein Name, Adresse, Ort, Geburtsdatum und Handynummer, außerdem Datum des Vertragsabschlusses, der 3. November 2011.

Alles ziemlich hingeschmiert und kaum leserlich.

Dann hab ich vom Lieferservice Frei Haus noch ein Schreiben bekommen, in dem sie mir danken, dass ich bei ihrer Sonderaktion mitmache. Das war am 28. November 2011.

Und heute eben das Schreiben von der PVZ, mit einem Überweisungsscheinchen, auf dem die 20 € stehen.

A3le*on>or


Ist dort auch festgehalten was für einen Vertrag du abgeschlossen haben sollst?

W`algtvr?aut19x33


Wann hast du das unterschrieben?Und was?

ahmyle


Es handelt sich um die Zeitschrift "Hörzu" (erscheint wöchentlich), die ich eigentlich 8 Wochen kostenlos erhalten sollte und die dann automatisch nicht weiter geschickt werden sollte.

steht das in deinem Vertrag irgendwo?

Ansonsten kann es auch sein, dass der Verkäufer die Leser nicht richtig informiert! Ich würde trotzallem eine schriftliche Kündigung verfassen, inder du dich damit nicht einverständen erklärst weiterhin für Zeitungen zu bezahlen, obwohl dir etwas anderes zugesichert wurde. Kann sein, dass das auch bei anderen Leuten so gemacht wurde.

Eigentlich hast du nur ein Rücktretungsrecht von 14 Tagen und die sind natürlich schon vorbei – versuchen würde ich es aber trotzdem!

Viel Glück !

SocarBo


Es tut mir Leid, wenn ich mich mit der Materie nicht so auskenne und du daher immer wieder nachhaken musst. Wenn es um die Art des Vertrages geht, nehme ich an, dass du wissen möchtest, was der Vertrag beinhaltet und wozu ich mich verpflichte...

Hm. Ich sag dir einfach mal alles, was auf dem unterschriebenen Blättchen draufsteht. Es ist ein in der Mitte gefaltetes A5-Blatt. Auf der einen Seite steht:

"Ja, ich möchte 2 Monate gratis sowie weitere 12 Monate gegen Rechnung (bitte Betreffendes ankreuzen) erhalten. Dabei kann ich jederzeit zum nächsten Bezugsende abbstellen. Hören Sie nichts von mir, möchte ich das Abo weiterhin beziehen."

Darunter Bilder der entsprechenden Zeitschriften (hier "Auto Motor Sport", "Grazia", "TV MOvie" mit und ohne DVD, Wirtschaftswoche und Computer Bild). Meine ist nicht darunter.

Deshalb steht auf der anderen Seite, wo meine Daten eingetragen sind: "Zeitschrift nicht dabei? Wunschtitel hier eintragen:" Darunter steht "Hörzu".

Quer über diese A5-Hälfte steht "Vertragskopie für Kunde", wird also logischerweise der Vertrag sein. Ganz winzig und kaum lesbar steht am Rand "14 Monate mit über 17 % Preisvorteil".

Da ich (was mir dennoch nicht half) erstmal skeptisch war, habe ich den Mann, der mir das Ganze offeriert hat, gefragt, ob es sich denn nur um die 8 Ausgaben handle und danach nicht weiter geliefert würde. Und er sagte mir mehrmals, das Ganze würde nach diesen 8 Ausgaben automatisch abbrechen. Ich habe ihn mit Fragen durchschossen und er hat gesagt, der Vertrag würde sich nur auf ein Probeabo für 8 Wochen beziehen und nicht auf ein automatisch geschlossenes Abo über mehr als ein Jahr. %:|

s)un4shiunex83


Da bist du nicht die Einzige. Ich bin da auch mal drauf herein gefallen. Bei mir war allerdings die Widerrufsfrist noch nicht erloschen. In deinem Fall hilft da nur die Kündigung zum nächstmöglichen Termin. Und wichtig: Sende deine Kündigung mit Rückschein. Dann hast du einen Beleg.

SecIaro


Und der Mann hat natürlich auch die Masche mit den Jugendlichen gebracht, deren Arbeit kontrolliert werden soll und die wieder in die Gesellschaft integriert werden sollen.

Ich war so leichtgläubig. %-|

V3ersxa


Auf dieser Karte müssen die Konditionen stehen oder wenigstens ein Sternchen, wo man die nachlesen kann. Oder es lag der ersten Lieferung etwas bei.

Such danach mal. Wenn es so ist, wie du geschrieben hast, würde ich gar nicht reagieren. Sollen sie doch mit einem Mahnverfahren kommen. Dann widerspricht man mit Verweis auf den Vertrag, wonach der Bezug nach 8 Ausgaben automatisch beendet wird. Wenn ich da so falsch liege, möge bitte jemand hier laut rufen ;-D

SAcarxo


sunshine, und wann ist dann der nächstmögliche Termin? Da steht doch, ich könne bis zum nächsten Bezugsende abbstellen... Heißt das, ich muss jetzt 14 Monate warten? Dann sind das ja fürs nächste Dritteljahr wieder 40 Euro. :-o

W&alt?raut1g9x33


Das ist so eine Masche von denen(ich bin auch mal reingefallen)

Kündige sofort mit Rückschein

Sqcaxro


Versa, leider habe ich heute bei näherem Hinsehen die Minischrift gesehen, in der was von 12 Monaten und 2 davon gratis stand. Der Mann hat nur mündlich tausendmal beteuert.

Ich dachte, es wäre klug, sich durch Fragen rückzuversichern, wenn der Vertrag schon so klein war. Letztendlich geholfen hat es aber nicht. Aus solchen Situationen kann man nur lernen, auf solchen Schwachsinn nicht nochmal reinzufallen. Das ist aber auch das einzig Positive, was ich daran sehe.

V/ersxa


Hab dein neues Posting eben erst gesehen, sorry, ziehe meinen Tipp damit zurück.

"Ja, ich möchte 2 Monate gratis sowie weitere 12 Monate gegen Rechnung (bitte Betreffendes ankreuzen) erhalten. Dabei kann ich jederzeit zum nächsten Bezugsende abbstellen. Hören Sie nichts von mir, möchte ich das Abo weiterhin beziehen."

Das ist doch keine Abzocke, mMn sehr eindeutig. Da steht, dass du es automatisch weiter bekommst, wenn du dich nicht rührst. Nicht, dass es automatisch ausläuft.

Kündige zum nächstmöglichen Zeitpunkt, bis dahin musst du wohl zahlen. :-/

V0erJsxa


Kündigung würde ich parallel per Fax und E-Mail machen. Rückschein ist nicht schlecht, aber im Zweifel kann da auch der Inhalt des Briefes angezweifelt werden, darüber gibt es ja keinen Beleg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH