» »

Rohrreiniger gesundheitsschädlich?

c=lai,rext


Zurück zum Thema: Ich sehe es auch so, dass das Spülbecken und die Rohre komplett ausgetauscht werden müssten, leider wird der Hausbesitzer das wohl nicht machen, da das Becken und die Marmorplatte gerade vor 2 Jahren neu eingebaut wurden!

Natürlich wird er das nicht machen, denn du hast es ja kaputt gemacht (mal angenommen, dass da nix mehr zu machen ist). Selbstverschuldete Schäden (die nicht unter normale Abnutzung fallen) muss ein Mieter selbst bezahlen.

Vor ein paar Tagen habe ich mein Geschirr unten abgewaschen, und anscheinend wurde auch da der Reiniger angewendet!

Dann müsste der Vermieter ja denselben Anwendungsfehler wie du gemacht haben. Scheint mir nicht sehr wahrscheinlich.

Irgendwie werd ich nicht schlau aus der ganzen Geschichte. ??? Wenn du 1970 geboren bist, sind deine Eltern schon längst nicht mehr zuständig für dich und deren Einkommen spielt bei den Ämtern keine Rolle. Es sei denn, du wohnst bei ihnen (=Bedarfsgemeinschaft). Und in welchem Verhältnis stehst du zu deinem Vermieter in Anführungsstrichen, dass du dort umsonst wohnen darfst? Das mit Geschirrspüler und Internet ist sicher doof, aber als Mieter (und schon gar nicht als nicht-zahlender Mieter) hat man keinen Anspruch darauf die Sachen vom Vermieter mitzubenutzen.

mUick8x63eb


@ Birkenblatt10

Noch ein letztes Mal: In dem von dir benutzen Rohrreiniger sind – nach deiner Beschreibung – gar keine aggressiven Salze enthalten, sondern nur etwas stärkeres Spülmittel (=Tenside) und Enzyme. Letztere produziert dein Körper auch selber, um deine Nahrung zu verdauen und diese sind auch in allen Waschmitteln, um Eiweiß aus der Kleidung zu entfernen.

Was auch immer an "Salz" in deiner Spüle ist, es ist definitiv kein Rohrreiniger!

Und damit bin ich hier raus :-X

BJirkeqnbl.att10


Wieso ist dein Wasser aus dem Hahn "verseucht", verstehe ich nich.

Das Wasser, das aus dem Hahn kommt, ist nicht verseucht. %-| Es enthält aber durch den hohen Kalkanteil auch Salzkristalle, die für einen gesunden normalerweise nicht gesundheitsschädlich sein dürften. Ich kann es aber wegen meiner Schilddrüsenprobleme und dem AGS nicht trinken. Vielleicht weil mein Körper wegen des AGS Salz nicht so gut verarbeiten kann, und es zudem noch stark jodhaltig ist, und sich deswegen in der Schilddrüse festsetzt. Es muss daran liegen, weil es mir ja viel besser geht, wenn ich Mineralwasser trinke!

Und wenn du das echt getrunken haben solltest, würde ich dir empfehlen, zum Arzt zu gehen. Man soll das nichtmal auf die Haut kriegen und so wie das klingt, kam es bei dir in den Magen und alles... da sollte man checken, ob noch alles in Ordnung ist.

Der Arzt hätte ja erstmal auch nichts machen können, als abzuwarten, so lange ich nicht bewusstlos da liege. Ansonsten muss ich dieses Jahr sowieso noch zur Magen – und Darmspiegelung :-| Darauf freue ich mich jetzt schon! Und dann wird sich rausstellen, ob die Magenschleimhautentzündung schlimmer geworden ist, und sich die Polypen verändert haben.

und unter der Wanne stand es 20cm hoch und alles verschimmelt... das Wasser vom Baden war immer schön an der nicht mehr dichten Dichtung vorbei hinter der Wannenverkleidung (also außerhalb von Wanne und Abfluss) "gelandet", als es eigentlich durch den Abfluss hätte gehn sollen... >:( da die Verkleidung einen kleinen Spalt hatte, war das Bad dann eines Tages nass, Wasser kam raus und man sah nicht, woher... dann irgendwann war der Spalt wohl mit Dreck verklumpt und das Wasser blieb unsichtbar hinter der Verkleidung...

Die Erfahrung habe ich auch gemacht. :-| Leider muss man aber ja irgendwas machen, wenn die Abflüsse verstopft sind. Wenn man keine Reiniger benutzen will, muss man nun mal die Rohre aufschrauben.

Birkenblatt ist 1970 geboren,

Als ob hier im Forum alles stimmen würde.... *:)

da müsste man doch endlich mal auf eigenen Füßen stehen und kann nicht erwarten, dass von den Eltern immer noch finanzielle Unterstützung kommt.

Generell stimme ich dir da zu. Aber wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten KANN, sind wohlhabende Eltern dazu verpflichtet, Unterhalt zu zahlen! Umgekehrt müssen Kinder im Erwachsenenalter ihren Eltern Unterhalt zahlen, wenn die Kinder vermögend sind! Ist das immer noch nicht "angekommen" ? *:)

Relativ problemlos zu bekommen, wenn man die richtigen Stellen kontaktiert. Ggf. Hartz IV.

Doch, ist ein Problem, wenn die Eltern vermögend sind! *:)

Naja, wenn ein fehlerhafter Gebrauch eines harmlosen Reinigungsmittels zu Aussagen wie "menschenunwürdigem Wohnen" führt und man schon äfter mit Birkenblatt diskutiert hat, kann man nicht umhin, mal das Gesamtbild zusammenzusetzen...

Auch wenn ich einen Fehler bei der Anwendung des Mittels gemacht habe, kann ich wohl erwarten, dass ich bei der Bereinigung etwas Verständnis und Unterstützung bekomme, so lange ich daraus etwas lerne! Oder habt ihr noch nie Fehler gemacht?!

An lumos maxima, mick und Sunflower73: Wenn ihr nichts zu diesem Thema beizutragen habt, außer Besserwisserei, Sticheleien und überheblichem Getue, dann schreibt doch einfach in anderen Fäden! So etwas kann ich wirklich nicht gebrauchen! *:)

m@icik863exb


Wer an Fakten nicht interessiert ist, sollte keine Fragen stellen! ]:D

SfunflYoweqr_73


Ich bin raus – nach der freundlichen Aufforderung erst recht. :-X

Du hast DEINE Sichtweise und bist null zugänglich für Tipps, andere Perspektiven. Viel Glück damit.

(Ich hab' übrigens selber mal Hartz IV bekommen in einer Phase mit gesundheitlichen Problemen und als mir nichts anderes zustand, weil ich noch nicht wirklich gearbeitet hatte. Meine Eltern haben auch ausreichend Geld, aber mit über 25 ist das egal. Aber da war ich bestimmt die einmalioge Ausnahme).

S|unfleowexr_73


@ mick:

:)^

S9chlit+zaugxe67


Ganz ehrlich: an einem anderen Spülbecken kontaminiert??

Nu ma Butta bei die Fische: Du willst das Zeugs geschluckt haben? Würdest Du wirklich Rohrreiniger geschluckt haben, wärst Du hier nicht so munter am Tippen. Ich habe Menschen im Krankenhaus erlebt, die wirklich Rohreiniger intus hatten, weil sie sich das Leben nehmen wollten. Da konnte man von Verätzung reden.

Ich stelle mir gerade vor: am Boden des Spülbeckens ist ein Rest Reiniger. Bitte, wie nimmt man das dann zu sich? Kratzt man das Zeugs unter die Fingernägel, leckt man das Becken aus, oder wie bewerkstelligt man das?

Und warum ist das Wasser aus dem Hahn salzig? Lebst Du vielleicht auf Lanzarote, wo leichtg salziges Wasser aus dem Hahn kommt (wegen der Meerwasserentsalzungsanlage?). Komisch, das Wasser dort zwar schmeckt sche.ße salzig, aber von Vergiftungen ist nix bekannt. Die Menschen leben also ganz fröhlich.

Also, wo gibt es in Deutschland salziges Wasser aus dem Hahn?

Gar nicht möglich....

luumos? maximxa


In deinem Alter hat man die Weisheit sicher noch nicht mit Löffeln gefressen!

":/ ... Nun ja... zumindest bin ich mir sicher, dass ich den Rohrreiniger noch nicht mit Löffeln gefressen habe. 8-)

In diesem Sinne... *:)

B i~rken blatxt10


So, den letzten Beitrag habe ich mir nicht mehr durchgelesen, weil mir die Postings zu unsachlich werden!

Ihr habt Recht: Wahrscheinlich habe ich mir das alles nur eingebildet ! :)z :-D :p>

Und beim Amt für soziale Dienste haben die mir ausdrücklich gesagt, dass ich mir den Antrag auf Hartz IV sparen kann! Ich würde bei dem Einkommen meiner Eltern keinen Cent kriegen! Aber anscheinend ist das wohl in Deutschland überall anders geregelt! ":/ :-D

B;irkenbtlatxt10


Bye, ihr Lieben! *:)

W?olfgWanxg


Der Arzt hätte ja erstmal auch nichts machen können, als abzuwarten,

Wenn jemand starke Natronlauge trinkt (sei es als Selbstmörder, sei es, weil irgendein Depp diese Lauge in Getränkeflaschen abgefüllt hat...) dann bekommt der Trinkende eine Verätzung allerhöchsten Grades. Das ist äusserst schmerzhaft und derjenige bleibt garantiert nicht vor dem Rechner sitzen und postet bei med1. Derjenige fährt mit Blaulicht in die Notaufnahme, denn Zeit ist hier wirklich sehr wertvoll. Im Krankenhaus kann der Arzt aber durchaus helfen, z.B. den Magen auspumpen oder sonstwie die Verätzungen lindern. Laugenverätzungen sind schlimmer als Säureverätzungen. Es sollte aber nicht versucht werden, die verschluckte Lauge durch Erbrechen zu entfernen, denn das würde erneute Verätzungen verursachen.

SHchlOitza[ugex67


Fehler gemacht?!

An lumos maxima, mick und Sunflower73: Wenn ihr nichts zu diesem Thema beizutragen habt, außer Besserwisserei, Sticheleien und überheblichem Getue, dann schreibt doch einfach in anderen Fäden! So etwas kann ich wirklich nicht gebrauchen!

Nun ja, dies ist Gott sei Dank nicht die frühere DDR und auch nicht NordKorea, wo man besser die Schnauze hält.

Dies ist ein freies Land mit freier Meinungsäußerung. SChon erstaunlich, wer da den Mund oder das Tippen verbieten will...

Ob Du es gebrauchen kannst oder nicht: es darf gesagt werden.... Es ist verbürgt im BGB... :)z

tHhe dshadIowgirxl


Zwar OT, aber egal..

Und beim Amt für soziale Dienste haben die mir ausdrücklich gesagt, dass ich mir den Antrag auf Hartz IV sparen kann! Ich würde bei dem Einkommen meiner Eltern keinen Cent kriegen! Aber anscheinend ist das wohl in Deutschland überall anders geregelt

Nein, es ist überall einheitlich geregelt. Bist du über 25? Hast du denn schon einen ALG-II-Antrag gestellt? Wenn nicht: Stelle ihn doch einfach und fertig. Du hast nichts zu verlieren.

SVunfl)owerx_73


@ Shadowgirl:

Wenn jemand aber definitiv und auf Dauer arbeitsunfähig ist (siehe lfd. Rentenverfahren bei Birkenblatt), dann bekommt man tatsächlich kein Hartz IV (da man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen muss). Aber ggf. Grundsicherung. Kann man tatsächlich alles klären, wenn man den Antrag stellt und ggf. eine schriftliche Ablehnung mit Angabe von Gründen in Händen hält. Man sollte also einen Antrag stellen und dann weitersehen – statt sich auf irgendwelche (falsch verstandenen?) Aussagen zu stützen.

Aber ich bin raus... Zeitverschwendung.

B%irkenEblatt1x0


@ Sunflower:

Nichts ist Zeitverschwendung, wenn Du vernünftige Tipps gibst, und mich hier nicht wie einen Vollidioten behandelst!

Aber ggf. Grundsicherung. Kann man tatsächlich alles klären, wenn man den Antrag stellt und ggf. eine schriftliche Ablehnung mit Angabe von Gründen in Händen hält. Man sollte also einen Antrag stellen und dann weitersehen – statt sich auf irgendwelche (falsch verstandenen?) Aussagen zu stützen.

Kann man das denn auch machen, wenn man schon einen Rentenantrag gestellt hat? Nicht, dass die RV nachher das Verfahren einstellt, weil ich in der Zwischenzeit eventuell die Grundsicherung erhalte.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH