» »

Schulabbruch 11.Klasse -wie in Bewerbung für Ausbildungsplatz ?

sskorpion+engel{41 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich hoffe hier ein wenig auf gute Tips.Mein Sohn hat im Mai, also kurz vor Ende der 11.Klasse Gymnasium G8 die Schule abgebrochen. Unmittelbar nach dem Abbruch – 2 Tage später machte er ein Praktikum im Pflegebereich, danach- momentan ein freiwilliges soz. Jahr in der Altenflege und jetzt geht es darum, sich für einen Ausbildungsplatz als Altenpfleger zu bewerben.

Jetzt meine Frage: Wie schreibt man das in eine Bewerbung?er wollte nichts mehr schulisches machen, sondern sich umbedingt im soz.Bereich umschauen, etwas praktisches, für ihn sinnvolles machen.

kann mir , uns jemand ein paar Ansätze hierzu geben?

Wäre toll, dank euch im voraus.

Antworten
bVo+mobxo


Ich würde es genau so machen, dass er schon da wusste, dass er menschen helfen will und spaß an diesem beruf hat. daher hat er die schule abgebrochen und sofort ein praktikum begonnen. aus dem lebenslauf geht ja bereits hervor, dass er nicht aus faulheit abgebrochen hat, denn er machte ein praktikum und kümmerte sich um seine zukunft.

ich würde das in etwa so schreiben: ... habe ich dann das Gymnasium verlassen, um ein Praktikum bei xy zu beginnen. ich wollte endlich praktische erfahrungen sammeln und anderen menschen helfen etc.

leider kann man den schulabbruch nicht richtig rechtfertigen, da es in jedem fall besser gewesen wäre, die schule fertig zu machen.

LG und viel erfolg

SwunRflowerx_73


Würde es genauso machen.

Betonen, dass man lieber praktisch arbeiten möchte... erzählen, warum einem der soziale Bereich so zusagt. bomobo hat es schon gut formuliert.

Die Tatsache, dass er SOFORT das Praktikum hatte und dann das FJS macht, spricht Bände. Das ist absolut positiv und ich kann mir nicht vorstellen, dass er keinen Ausbildungsplatz bekommt. Zum einen sucht der Bereich eh ziemlich händeringend (was nicht heißen soll, dass man jeden nimmt). Aber er hat durch Praktikum und FSJ deutlich gezeigt, dass er kein naiver Schulabgänger ist, sondern auch schon Schattenseiten des Berufs kennt, sich aber bewusst dafür entscheidet.

Würde mich eher drauf einstellen, bzgl. der Schattenseiten und der langfristigen Perspektive gefragt zu werden (also eher geringes Gehalt, harte Arbeit sowohl emotional als auch körperlich).

Aber insgesamt finde ich das Verhalten Deines Sohnes (trotz Schulabbruch) sehr gradlinig... halt auf den Bereich zusteuernd, in dem er wirklich arbeiten möchte. Drücke ihm die Daumen!

éSpiBnxe


Ich hab es exakt genauso gemacht.

Nach der 11. abgebrochen, zuvor schon viel Ehrenamt nebenher, direkt ein Praktikum (allerdings im Medienbereich) über 4 Monate, dann 3 Monate im KH, danach mehrere Monate einen Vollzeitjob – dann kam das FSJ.

Ausbildungsplatz war dann asbolut kein Problem... Und den Schulabbruch hat nie jemand weiter hinterfragt als "ich wollte was Praktisches machen". :-)

Viel Erfolg für ihn!

sukorbpiojnenJgel4x1


Vielen Dank für eure netten, sehr hilfreichen Antworten. Er hat gesternabend noch 10 Bewerbungen fertiggemacht, zusammen mit mir, jetzt bin ich aber noch am überlegen, weil das FSJ Zwischenzeugns fehlt. er hat es angefordert vor 2 wochen, meint ihr man könne trotzdem die Bewerbungen schonmal wegschicken?Ende des Monats finden bei den meisten Alten,- und seniorenheimen schon die Auswahlgespräche statt, daher fände ich es schon gut, wenn die jetzt rausgingen.

Den Schulabbruch hat er genauso beschrieben bzw verpackt, wie ihr es uns auch vorgechlagen habt. denke auch, dadurch dass alles lückenlos von statten ging, dürfte das nicht das Problem sein.

lg an euch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH