» »

Pure Verzweiflung, soll ich kündigen?

S]ara3h_hochimNxorden hat die Diskussion gestartet


Schönen guten Abend,

ich bin grade sehr verzweifelt und kann keinen klaren Gedanken fassen.....

und erhoffe mir, hier vielleicht Personen zu finden, die ähnliches erlebt haben

(als Selbstbetroffene oder als passive Betrachter).

Habe vor einigen Tagen erfahren, dass mein Chef gehen wird. Soweit so gut.

Gleichzeitig habe ich jedoch erfahren, dass ein bestimmter Kollege Nachfolger wird -

und mit ihm habe ich seit geraumer Zeit große Probleme.

Wir waren früher zwar nicht zusammen aber jahrelang platonisch gut befreundet (jedenfalls über eine nur gute Arbeitsbeziehung hinaus). Wir wissen sehr, sehr, sehr persönliche Dinge voneinander. Auch die Einstellungen natürlich zu betrieblichen Dingen. Seit ca. einem Jahr haben wir viel Streit! Ich bin wegen verschiedener Vorfälle unglaublich enttäuscht von ihm - da ich ihn täglich sehe und eng mit ihm zusammen arbeite, hat sich die Freundschaft fast in eine Hassliebe gewandelt :-| . Schöner kann ich es nicht ausrücken. Es liegt mehr als ein bisschen was im Argen.

Und jetzt soll diese Person mein Chef werden!

Wir haben die Tage natürlich schon gesprochen und ich habe ihm auch ehrlich gesagt, dass ich mich nicht freue und mir überlegen werde, ob ich das noch will....

Er hat darauf abgestellt, dass wir doch eigentlich wie seelenverwandt seien und wie wichtig ihm unsere Beziehung ist. JETZT auf einmal ist sie im wieder wichtig! Klärungsversuche, Aussprachen wegen der zugrunde liegenden Zwistigkeiten waren nie lange von Erfolg gekrönt.

Ich fühle mich seither wie ein Zombie. Muss mich selber zur Ordnung rufen, dass ich nicht überstürzt kündige oder sonstwas mache. Aber ich werde ihn nie als Chef respektieren können nach unserer Vorgeschichte. Ich weiß nicht, wie ich es schaffen soll, diese im Kopf separiert zu bekommen.

Ich sehe keinen Ausweg. Möchte jedoch auch nicht kündigen, ohne mir in Ruhe was Neues gesucht zu haben....

Tut mir leid, wenn ich mich fast hysterisch anhöre.....

Ich bin einfach nur wirr und nicht in der Lage, meine Gedanken zu ordnen....

meine Gefühle zu verbergen....

mich selber zu schützen...

Danke fürs Lesen. @:)

Antworten
P-erfoxrmer


Nein, nicht gleich kündigen!

Er als Chef ist jedenfalls auch auf Dich als seine "untergebene" Mitarbeiterin angewiesen, daher wohl das Geschleime von ihm.

Er versucht halt nun schon vorher etwas die Wogen zu glätten, weil er auch nicht will, dass später groß die Fetzen zwischen Euch fliegen im Chef/Mitarbeiter-Abhängigkeits-Verhältnis.

Du scheinst wirklich etwas hysterisch zu sein.

Wovor hast Du Angst?

Dass er Dich in seiner Rolle als Vorturner ausnutzt und dich schikanieren kann?

Vielleicht ist ihm daran gar nicht gelegen, siehe oben.

Außerdem wären ihm da auch Grenzen gesetzt.

Ich würde sagen, wenn er dann Chef ist, lass ihn einfach machen, was du über ihn denkst, ist wieder eine andere Sache.

Und wenn es für dich dann wirklich unzumutbar sein sollte, dann such dir was anderes.

Man muss ja nicht in alle Ewigkeit in ein und dem selben Job bleiben, heute eh nicht mehr.

:)*

doasg]esundepl7us2x0


Ich würds erst mal versuchen. Vielleicht wirds ja gar nicht so schlimm. Man stellt sich meist alles viel schlimmer vor... Vielleicht läufts ja super und eventuell kannst du ihn dann ja irgendwann mal sogar als Sprungbrett nutzen!?

Ich würd (vorerst) nicht kündigen.

@:)

Spa$rah_KhochimN3orden


....Danke Euch...

Ich sehe schon, ich kann es schlecht "rüber bringen", warum die Situation so schlimm für mich ist.

Habe auch Angst, "erkannt" zu werden - unsere "Personalpolitik" ist über unser Unternehmen hinaus bekannt....sehr hohe Fluktuation etc.

Ich habe da schon einiges erlebt - früher waren wir "Verbündete".

Ich habe mich in bestimmten Situationen dann von ihm "verraten und verkauft" gefühlt. Er hat sich auf meine Kosten profiliert.

Gerade hatte sich das drumherum beruhigt - unsere Beziehung war jedoch seither angespannt.....

und jetzt das......Freund, Verräter, Chef.....so sieht für mich die Reihenfolge aus.

S|arah_h;och,imNxorden


:°(

S.arah_ehochAimNordxen


hab mir jetzt was geschmissen, dass ich schlafen kann...........

Werde am Wochenende eine Entscheidung fällen. Merke grade, dass meine

Gedanken sich nur im Kreis drehen; was Produktives wird nicht dabei herauskommen.

M@me V,alxois


Muss mich selber zur Ordnung rufen, dass ich nicht überstürzt kündige oder sonstwas mache.

wann wir denn dein ehemaliger freund dein chef?

wenn noch ein bisschen zeit ist, such doch nach einem neuen job bzw such generell & beiss, falls du dann noch in die situation kommst, ihn als chef zu erleben, die zähne zusammen bis du einen neuen job hast :-)

S'araht_hoc.himNomrden


Hallo Mme Valois,

es geht noch ne Weile...im Sommer.

Danke für Deinen Beitrag @:)

Sbaraph_h'ochimN`ordexn


Ich habe mich heute eigentlich entschieden.

Ich MUSS gehen.

Habe die ganze Nacht nicht geschlafen. >:(

hbag-Itysjxa


ich hatte mal eine ähnliche konstellation...es gab zwar viele viele schöne situationen, aber eigentlich wars die hölle. ruhe war erst, als wir in unterschiedlichen unternehmen gearbeitet und der kontakt gänzlich abgebrochen war.

würe ich das ganze nochmal durchspielen können, ich würde gehen @:)

SAarah"_hochifmNordexn


ruhe war erst, als wir in unterschiedlichen unternehmen gearbeitet und der kontakt gänzlich abgebrochen war.

Hallo hag-tysia,

mir wäre es grade auch was wert, wenn ich ihn NIE mehr sehen müsste.

Er gibt vor, unsere Beziehung für wichtig zu halten, die er grade zuvor mit Füßen getreten hat.

Er möchte alles haben. Die bessere Position, auf die er sich auf meine Kosten hinentwickelt hat....und mich weiterhin als Kummerkasten.

P`erfor0mer


Das scheint dich wirklich sehr zu belasten. ":/

Swarah_<hochim}Norxden


Das scheint dich wirklich sehr zu belasten

Ja, klar.....und vor allem wird das Gefühl immer stärker als dass es sich beruhigen würde...bis hin zur Vorstellung, ihm am Liebsten eine kleben zu wollen (und ich bin eigentlich absolute Pazifistin ;-D ).

Hätte außer ner Kündigung noch die Option eine Art Sabbatical zu machen (zumindest für einige Monate). In die Richtung tendiere ich grade - damit ich in der Zeit was anderes suchen kann. Dann bin ich zwar der Buhmann, weil ich in der Umbruchphase abhaue und habe hohe finanzielle Einbußen....aber ich bin da wenigstens erstmal raus....

hUag-Htysjxa


hmm. ist wirklich doof. ich kenn das. man will raus und weg und kann nicht und dann kommen so liebe worte und die welt ist sonnig bis zum nächsten gewitter.

finanzielle einbußen würde ich nicht hinnehmen. such dir was anderes ugt bezahltes, weg von ihm, weg von allem, was euch verbindet. dann lösch seine nummer und fang neu an.

S[arah0_hCochi@mNordxen


Hallo hag-tysia,

und dann kommen so liebe worte und die welt ist sonnig bis zum nächsten gewitter

Ich kann mir nicht mehr vorstellen, dass das Gewitter nochmal vorbeizieht.

Das war so vor der neuen Situation. Im Moment "möchte" ich es gar nicht mehr sonnig. Da hat es was zerschossen....Ich wünsche mir unsere "Beziehung" jetzt so kühl wie möglich....nichts Persönliches mehr.

dann lösch seine nummer und fang neu an.

Am Liebsten vorgestern :-) .

Danke Dir!

Wenn ich vielleicht auch ausschließlich wütend klinge - ich bin vor allem traurig und enttäuscht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH