» »

Was verdient ihr im Büro-Teilzeitjob, unterbezahlt?

b>ella"gia


Wo genau jammert sie?

Sie fragt was andere so verdienen... jammern ist für mich was anderes.

Der Vergleich mit den Kollegen zählt.

Was andere Menschen in anderen Berufen und Bundesländern an Gehalt erziehlen oder nicht ist völlig unwichtig für den konkreten Fall.

kRaetharin>a-dGie-gxroße


Bleibt dann die Frage zuwas man eigentlich studiert ? Das hatte ich als Nicht-Akademiker ein Jahr nach Ende der Ausbildung auch (Kfm.techn. Angestellter/mittelst. Unternehmen). Eingestiegen damals zu DM-Zeiten mit exakt DM4000 brutto.

Naja, 4000Dm brutto sind aber vielleicht 3200DM netto, also etwa 1600 Euro. Da sind 2400 € netto schon mehr...

Trotzdem hängt viel wohl einfach mit Glück und persönlichem Engagement zusammen (und eben auch so Faktoren wie Region).

Und nö, ich werde für 1200 Euro, die mein Chef mir nach der Ausbildung zahlen würde, auch nicht arbeiten gehen, auch wenn viele andere Leute es tun.

L6iVlaLinxa


Allein hier liegt glaub ich schon der Denkfehler:

ich kenne auch Bürokaufleute, Buchhalter und Verwaltungsangestellte im Öffentlichen Dienst (die nicht nur hier in der Region leben). Wenn ich dass dann so vergleiche, dann verdient die TE schon recht gut. Ich bin ja auch nicht die einzige, die das hier so sieht.

Das Gehalt ist doch auch abhängig von der Region, von der Branche, von der Unternehmensgröße, von dem Stand des Unternehmens und davon ab von der Verantwortung, die der einzelne Arbeitnehmer trägt, welchen Arbeitseinsatz er zeigt etc.

Da kannst du kaum die TE mit deinen Bekannten vergleichen und zu einem aussagekräftigen Schluss kommen oder?

LZil9aLinxa


Und nö, ich werde für 1200 Euro, die mein Chef mir nach der Ausbildung zahlen würde, auch nicht arbeiten gehen, auch wenn viele andere Leute es tun.

Sondern dir etwas anderes suchen?

D0ie_5Paulxa


Parvati: ich "beklage"mich, weil die Azubis bei uns im betrieb frisch ausgelernt fast so viel kriegen wie ich.es geht mir da um das richtige Verhältnis. Naja gut....

Mir geht es nicht schlecht, das sag ich ja nicht. Aber mehr geld und vor allem dadurch ausgedrückte Gleichstellung mit meinen besser verdienenden kollegen wäre nicht schlecht.

Ich bin zu gut für diese Welt... Oder zumindest für meine firma ;-D

D%ie_uPa_ula


Ich schreib zu langsam von meinem Handy aus. Ihr überholt mich hier @:)

gNatxo


Die_Paula

Was hälst du denn davon mal Bewerbungen zu verschicken?

k@athNarinap-di^e-g0roße


Sondern dir etwas anderes suchen?

Ja. Oder Teilzeit was "berufsfremdes" machen oder so. Auf jeden Fall nicht mich für das Geld körperlich in dem Job zugrunde richten lassen.

gbatxo


Im Grunde wird sie schon verhältnismäßig gut bezahlt.

Wer sagt das? Wenn ich meinen eigenen Eindruck mit den Ergebnissen bei Google vergleiche, wird sie durchschnittlich bezahlt. Wenn ich lese, dass andere mit weniger Berufserfahrung ähnlich verdienen, finde ich es nur in Ordnung mehr zu verlangen. Schließlich hat sie den Azubis (hoffentlich ;-D ) einiges voraus, was sich im Gehalt widerspiegeln sollte.

Ich bin ja auch nicht die einzige, die das hier so sieht.

Die anderen, die das so wie du sehen, haben aber ähnlich schlechte Argumente. :=o

Für mich ist das Jammern auf hohem Niveau.

Wer jammert denn? Was hat es außerdem mit Jammern zu tun, wenn man ein Gehalt verlangt, dass man sich verdient hat?

_9ParfvOatix_


@ bellagia

Wo genau jammert sie?

Sie fragt was andere so verdienen... jammern ist für mich was anderes.

Einfach mal den Anfangspost genau durchlesen. Mag ja sein, dass du es nicht so siehst wie ich. Aber das ist halt deine Meinung – ich habe halt eine andere.

@ LilaLina

Das Gehalt ist doch auch abhängig von der Region, von der Branche, von der Unternehmensgröße, von dem Stand des Unternehmens und davon ab von der Verantwortung, die der einzelne Arbeitnehmer trägt, welchen Arbeitseinsatz er zeigt etc.

Da kannst du kaum die TE mit deinen Bekannten vergleichen und zu einem aussagekräftigen Schluss kommen oder?

Um zu einem aussagekräftigen Schluss zu kommen, müsste man sicher mehrere 1000 Leute befragen. Ist aber, selbst hier im Forum, schlicht unmöglich. Aber man kann zumindest, wenn man wenige Leute zum Vergleich heranzieht, eine gewisse Tendenz erkennen, wo die Löhne und Gehälter in etwa angelegt sind.

@ Die_Paula

Parvati: ich "beklage"mich, weil die Azubis bei uns im betrieb frisch ausgelernt fast so viel kriegen wie ich.es geht mir da um das richtige Verhältnis. Naja gut....

Mir geht es nicht schlecht, das sag ich ja nicht. Aber mehr geld und vor allem dadurch ausgedrückte Gleichstellung mit meinen besser verdienenden kollegen wäre nicht schlecht.

Dann bleibt dir nichts anderes übrig, als dich an den Betriebsrat oder deinen Chef zu wenden, wenn du dich Gehaltsmäßig ungelich behandelt fühlst. Oder du bewirbst dich einfach woanders.

_RParvVajtix_


@ gato

Wer sagt das? Wenn ich meinen eigenen Eindruck mit den Ergebnissen bei Google vergleiche, wird sie durchschnittlich bezahlt.

Die Ergebnisse und Statistiken bei Google stellen nur selten die Realität dar.

L+ilaJLina


Aber man kann zumindest, wenn man wenige Leute zum Vergleich heranzieht, eine gewisse Tendenz erkennen, wo die Löhne und Gehälter in etwa angelegt sind.

Mein Eindruck hier (NRW, Internationaler Konzern) sind komplett andere - da ist das Gehalt untere Messlatte.

Daraus folge ich, dass keiner von uns einen aussagekräftigen Schluss ziehen kann, oder?

Wenn in dem speziellen Fall sogar ausgelernte Azubis fast das gleiche verdienen, sehe ich die Tendenz dazu, dass sie im Vergleich wohl tendeziell zu wenig verdient. Also sollte sie versuchen, mehr rauszubekommen.

D<ukeNukxem


Die Ergebnisse und Statistiken bei Google stellen nur selten die Realität dar.

Sicher? Google ist das was Gott auf Erden am nächsten kommt ;-)

Also mich würde es auch nerven wenn ich wüsste das Kollegen die mit mir auf Augenhöhe sind deutlich mehr verdienen. Ist ja wohl nur menschlich.

@ katharina-die-große

Naja, 4000Dm brutto sind aber vielleicht 3200DM netto, also etwa 1600 Euro. Da sind 2400 € netto schon mehr...

Also wenn ich die 4000 DM mal so "grob" inflationsbereinige, also was er sich vor 12 oder 22 Jahren alles hat für das Geld kaufen können oder er heute bräuchte um sich vergleichbare Dinge zu leisten dann komme ich auf ca. 1950 bzw 2250 Euro Netto. Aber hast recht das ist immer noch weniger als 2400 Euro

gyato


Die Ergebnisse und Statistiken bei Google stellen nur selten die Realität dar.

Tarifverträge und Gehaltsvergleiche sind also realitätsfern, während du aufgrund deines Bekanntenkreises ein genaues Bild hast? zzz

n!ajbanaxgut


Vorausgesetzt, es gibt bei euch einen Tarifvertrag, und vorausgesetzt, der ist nach ERA gestrickt: Dann findest du z. B. [[http://www.era-tv.de/ hier]] Eingruppierungsbeispiele, der Betriebsrat oder die Gewerkschaft hat dazu auch noch mehr Details.

Prüf mal, ob du in der richtigen Gruppe bist. Wenn ja, ist mit einer guten Leistungsbeurteilung tatsächlich Schluss. Wenn nein, könntest du darüber einen Gehaltszuwachs erreichen.

Ohne deine Aufgaben zu kennen, kann man hier nix Genaueres sagen.

Zweite Möglichkeit: Frag deinen Chef, was du tun müsstest, um höher eingruppiert bzw. beurteilt zu werden. Lass dir das schriftlich geben, und dann setz es um.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH