» »

Wann und wie bei Bewerbungen nachhaken?

JTa2smin:da75 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe in den letzten Wochen 7 Bewerbungen verschickt und von 6 Unternehmen habe ich bis heute nichts gehört.

Die erste Bewerbung war Anfang Januar und gehe davon aus, dass diese Stelle bestimmt schon besetzt ist. Nun möchte ich doch wenigstens meine Bewerbungsunterlagen zurück haben.

Wie fragt man am besten bei den Unternehmen nach, ohne aufdringlich zu wirken, falls die Stelle nun doch noch nicht besetzt sein sollte?

Was meint ihr?

Antworten
GAänsEeblgümplein


Anfang Januar sind fast 3 Monate, da würde ich einfach anrufen und fragen ob die Stelle mittlerweile vergeben ist und wenn ja darum bitten mir die Unterlagen zu schicken.

Um was bewirbst du dich denn? Job oder Ausbildung? Wie groß ist das Unternehmen?

E[quiliZzer


Ich würde auch ganz einfach bei den Unternehmen nachfagen wie nun der Stand der Dinge ist. Bleibe dabei möglichst sachlich. Und was die Bewerbungunterlagen angeht: Die Firmen höflich darum bitten, die Unterlagen zurück zu schicken. Sollte dies in den nächsten Tagen nicht geschehen, ruhig noch einmal anrufen und erneut darauf hinweisen. Diesmal aber mit dem Zusatzt, dass es sich bei den Unterlagen um dein persönliches Eigentum handelt.

SZunflgower_x73


Ich rufe i.d.R. nach 4-6 Wochen an (oder maile eine ggf. in der Stellenausschreibung genannte Kontaktperson an). Oder halt so 1-2 Wochen nach Ablauf eines genannten Bewerbungszeitraums.

Bewerbungen: Da habe ich bei 50 max. 1-2x meine Unterlagen zurückbekommen. Entweder stand schon explizit in der Anzeige drin, dass man die Unterlagen nur zurückschicken könne, wenn man einen addressierten & frankierten Rückumschlag beilegen würde. Oder es stand drin, dass die Unterlagen nach Ablauf des Verfahrens vernichtet werden.

DIE Unterlagen, die ich dann zurückbekam, taugten eh nur noch für den Müll. Entweder halt total geknickt... z.T. mit Notizen und Markierungen auf Zeugnissen und Lebenslauf. Mit viel Glück taugte das Foto no. Da ich da immer etwas größere nehme, waren die aber auch oft gebogen/geknickt und nicht mehr so, dass ich sie guten Gewissens wieder verwendet hätte.

A"ll)1RxB


Diesmal aber mit dem Zusatzt, dass es sich bei den Unterlagen um dein persönliches Eigentum handelt.

Das wohl schon. Wenn Du es allerdings rechtlich anfängst, musst Du Dir auch ggf. den Einwand entgegenhalten lassen, dass es wohl eine Holschuld ist: Du müsstest hinfahren und Dir die Unterlagen abholen. ;-D

JOasmi%ndad75


Um was bewirbst du dich denn? Job oder Ausbildung? Wie groß ist das Unternehmen?

Ich suche einen Job. Meistens sind es die kleinen Unternehmen, also Steuerbüro, Versicherungsbüro oder Anwaltskanzlei die die Bewerbungen nicht zurückschicken bzw. die nichts von sich hören lassen.

Von den größeren Unternehmen gibt´s zumindest erst mal eine Bestätigung, dass die Unterlagen eingegangen sind und das sich das Bewerbungsverfahren hinziehen kann. Gestern kam erst eine Bestätigung :)= .

Ich würde auch ganz einfach bei den Unternehmen nachfagen wie nun der Stand der Dinge ist.

Okay, aber wie formuliere ich die Frage: "Ich haben Ihnen Anfang Januar meine Bewerbung kommen lassen und nun möchte ich gerne nachfragen, wie weit das Bewerbungsverfahren ist bzw. ob die Stelle bereits besetzt ist?" So vielleicht?

Bleibe dabei möglichst sachlich.

Ja, natürlich. :)z

Diesmal aber mit dem Zusatzt, dass es sich bei den Unterlagen um dein persönliches Eigentum handelt.

Vor vielen Jahren habe ich schon mal einige Bewerbungen verschickt und habe bei einem Unternehmen angerufen und nachgefragt. Dort sagte man mir tatsächlich, dass die gesamten Bewerbungsunterlagen bereits entsorgt wurden. :-o

DIE Unterlagen, die ich dann zurückbekam, taugten eh nur noch für den Müll.

Das ist doch eine Frechheit, oder nicht?!? :|N Auch wenn das Unternehmen die Unterlagen vernünftig zurück schickt, gibt der Postbote der Bewerbungsmappe das Letzte. Der knickt und knüllt den Umschlag auf Postkartengröße ;-D . Ich habe schon ein Schild am Briefkasten, dass der "liebe" Postbote große Umschläge bitte auf den Postkasten stellt. :-D

Du müsstest hinfahren und Dir die Unterlagen abholen.

Das ist ja kein Problem. Eine kleine mail oder ein kurzer Brief reicht doch und ich würde die Unterlagen abholen. Habe ich übrigens auch schon gemacht. Ich habe mich mal auf eine Stelle beworben, da gingen 250 Bewerbungen ein. Und von denen kam ein Brief, wenn man seine Unterlagen wiederhaben möchte, kann man sie gerne abholen.

G@änsebblümlxein


"Ich haben Ihnen Anfang Januar meine Bewerbung kommen lassen und nun möchte ich gerne nachfragen, wie weit das Bewerbungsverfahren ist bzw. ob die Stelle bereits besetzt ist?" So vielleicht?

Genau so!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH