» »

45 Minuten Fußweg, unzumutbar?

CMleo $EdwRards ve. Davonpooxrt hat die Diskussion gestartet


Ich möchte hier mal eure Meinung dazu wissen, ob ihr ne Stelle abschlagt, wenn ihr maximal 45 Minuten zu Fuß laufen müsstet zur Arbiet obwohl eure Beine funktionieren?!

Sorry, ich finde es etwas unverständlich, weil ich gerne ein paar Kilometer laufe und ein Bekannter von mir, will einen Job nicht annehmen (arbeitslos), weil er 45 Minuten laufen müsste. Auto hat er nicht und kann er sich auch nicht leisten... Fahrrad... keine Ahnung.. das wären ja dann nichtmal ne viertel Stunde. Außerdem kommt er zu Zeiten an, wenn die Straßen noch leer sind. Also ich versteh das nicht...

Was meint ihr?! ":/

Rege ich mich da irgendwie umsonst auf ":/

Antworten
N-aEdirJosxe


Faulheit....ich bin in der Ausbildung zu jeder Jahreszeit und jedem Wetter 12 KM Rad gefahren also hin & zurück 24 KM. Wer arbeiten will nimmt das in Kauf

SMvenmsfkxa85


Nur weil du gerne ein paar Kilometer läufst muss das ja nicht jeder gerne tun. Es kommt natürlich darauf an, wie dringend man den Job braucht ect oder ob man noch Alternativen hat...aber ich würde auch keine 45 Minuten laufen. Mit einem Fahrrad spricht allerdings meiner Meinung nach nichts dagegen.

lhitt\l`e.xL.


Laufen würde ich die sicherlich auch nicht. Mit dem Fahrrad würde ich es mir eventuell überlegen.

Ich denk da an diese Regentage, Strum dann noch zum Krönenden Abschluss ein Gewitter. Da würde ich sicher keine 45 Minuten laufen, ist man ja Nass bis auf die Unterhose.

Alles in allem , nein ich würde mir die Stelle auch nicht holen :|N

kGrauskoxpf83


Andere fahren jeden Tag eine Stunde und länger zur Arbeit... oder stehen ewig im Stau...

N@adiroOsxe


Jeder der es nicht in kauf nimmt bekommt hoffentlich niemals Geld vom Staat...

ARsigxa


Man kann ja auch die Arbeit annehmen und normalerweise kann man nach spätestens 2 Monaten ein gebrauchtes Fahrrad kaufen.

Und dann weiter sparen und irgendwann reicht es für ein Auto.

C]leo EcdwHards v.s DavoBnpoxort


Nur weil du gerne ein paar Kilometer läufst muss das ja nicht jeder gerne tun.

Ich weiß, aber drei Kilometer, die die Stelle entfernt ist, empfinde ich als irgendwie witzlos. ":/ Weiß aber nicht, ob das irgendwie wirklich so ist.

Und ja, er braucht den Job, also er bekommt Arbeitslosengeld, ach ich geh zu sehr von mir aus. :-@

AAle?onor


Ich würde die Strecke laufen. ":/

K:lein'ewaldxfee


Also ich laufe selbst mit meine starken Übergewicht (nehme gerade ab) 45 Minuten und länger. Was ist so schlimm daran? Wenn er nicht gerade kaputte Gelenke oder Rücken hat oder andere gesundheitliche Beeinträchtigungen, spricht da nix dagegen.

N;adCirosxe


nein Cleo wenn er Arbeitslosengeld bezieht soll er den Job auch machen, ansonsten solln sie ihm das Geld kürzen...

AFsigxa


Da würde ich sicher keine 45 Minuten laufen, ist man ja Nass bis auf die Unterhose.

Es gibt da eine tolle Erfindung...nennt sich Schirm...da wäre 45min RADFAHREN blöder

Ich bin übrigens auch 2x täglich 45 min unterwegs aber mit Bus und Bahn.

c'hxi


Ich würde nicht laufen. Ein Fahrrad wär noch okay – ich bin früher jeden Tag 30min zur Schule und zurück mitm Fahrrad gefahren. Da war ich aber auch noch jung und einigermaßen fit. Heute, jeden Tag, könnte ich das auch nicht mehr.

C$leof Ed{wardsU v. Da-vo#npoort


Schneibar ist das doch unzumtbar.. ":/ na gut, auch recht. Hat mich halt interessiert... ":/

Sfve|nska8x5


Es geht mir gar nicht um die Dauer.. habe auch Pendelzeiten von einer Stunde und mehr hinter mir.

Kommt auch darauf an, um was für eine Arbeit es sich handelt. Ich hab auch kein Problem in meiner Freizeit anderthalb Stunden zu laufen oder spazieren. WEnn es aber beispielsweise anstrengende körperliche Arbeit wäre, stelle ich mir das nicht so toll vor, danach noch 45 Minuten nach Hause zu laufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH