» »

Erstattung von Bewerbungskosten

Z^ee]nxa


Es wäre auf jeden Fall ratsam darauf zu achten – gerade wenn man auch überregional auf Jobsuche ist, da wird´s bei der DB u.U. ganz schön teuer. Der Kniff bei der Eingliederungsvereinbarung ist ja gerade, dass diese den Charakter des öff.-rechtl. Vetrag hat und damit für die Verwaltung repektive BA/Jobcenter eine deutlich höhere Selbstbindungswirkung als ein Verwaltungsakt hat. So kann man dieses Instrument als ´´Kunde´´ auch mal für die eigenen Interessen nutzen 8-)

@ thebone:

Geht es bei dir um die Kosten für den Umzugswagen oder Mietkaution/Maklerkosten?

t/heboxne


@ Zeena

Mir geht es primär um die Kosten des Umzugsunternehmen.

Arthrose in beiden Knien und Bandscheibenvorfall, daher möchte ich nicht mehr schleppen bzw. Stockwerke rennen.

Das es sowas wie Hilfe bei der Mietkaution oder Renovierung der alten Wohnung gibt wuste ich nicht?

Hoffe ich kann die Kaution in drei Raten zahlen.Morgen noch mal anrufen bei der Hausverwaltung.

Ist alles etwas plötzlich gekommen, innerhalb eines Monats. Ende März Zusage, Mai anfagen.

Neuer Job, neue Stadt, hoffe ich komme aus meinem derzeitigen Mietvertrag schnell raus ohne Doppelmietbelastung... befürchte aber nicht.

Wo kann das "Amt" denn noch aktiv/finaziell unterstützen, mithelfen?

Auch bei anfallenden Renovierungskosten?

Gibt es da eine Rechtsbelehrung oder Vorschriften?

Wie kulannt ist das Arbeitsamt in solchen Fällen?

Bist du vom Fach, eine nette süße Sachbearbeiterin? :-x

lg bone

t7he Tshad`owxgirl


Vielen Dank für eure Antworten, besonders Zeena @:)

Dann werde ich meinem Berufsberater mal eine Mail schicken, damit er mir das Antragsformular zusendet... Passt gut, ich hab eh noch einige Fragen zur Berufsvorbereitenden Maßnahme ;-D

thebone, ich drücke dir die Daumen, dass es mit deinen Bewilligungen alles klappt!

Z)eenxa


@ thebone - Ich hätte dir ja noch ne PN geschickt, aber dein Postfach ist voll ;-)

Und ich bin ´´vom Fach´´ ;-D

tQhMe shfado>wgsirxl


Ich könnte mich echt aufregen...

Habe nun eeendlich mal das Formular beantragt, wo ich dann ja die Bewerbungen eintragen muss...

Auf diesem Antragsformular ist nun ein Stempel "Keine Förderzusage erteilt". Ich habe die Eingliederungsvereinbarung gerade hier liegen. Dort steht wortwörtlich "Wir erstatten auf Antrag 5€ pro nachgewiesener Bewerbung". Als ich meinen ersten Termin bei meinem Berufsberater hatte, hat er auch gesagt, dass ich 5€ pro Bewerbung bekomme.

Und dies soll keine Zusage sein?? Was ist das denn für ein Mist? >:(

Das sind mal eben 60-70€, die mir dadurch jetzt durch die Lappen gehen... Die restlichen Bewerbungen konnte ich per eMail verschicken.

Hat hier zufällig jemand eine Ahnung, ob es sich lohnt dagegen noch anzugehen? Er hat mir schließlich gesagt, dass ich Kosten erstattet bekomme... aber NICHT, dass ich VOR dem Schreiben der Bewerbung NOCHMAL was beantragen muss. Wieso hat er mir das dämliche Formular nicht gleich mitgegeben??

Zveenxa


Hast du erst jetzt das Formular besorgt und es noch nicht mitsamt der Bewerbungen abgegeben? Wenn die Erstattung der Bewerbunsgkosten abgelehnt würde, muss hierzu ein gesonderter Bescheid ergehen! Hast du diesen erhalten, kannst du zu deinem Berufsberater gehen und einen Widerspruch erheben, da der Inhalt der EinV bindend ist!Die EinV ist auch noch gültig?

t}he sh7adow!girl


Ich habe das Formular am Samstag bekommen, also noch nicht eingereicht mit den Bewerbungen.

Die EV ist auf jeden Fall noch gültig – bis September, wenn ich mich grad nicht irre.

Irgendwie ist das Ganze echt verwirrend :-( Einen Bescheid habe ich bezüglich Bewerbungskosten über gar nichts bekommen – weder Bewilligung noch Ablehnung, nur den Satz in der EV und die Aussage vom Berufsberater, dass ich 5€ pro Bewerbung bekomme.

Ich denke, ich werde morgen früh wohl auch mal beim AA vorstellig werden... *seufz* Mein Berufsberater hat mich aber sowieso in mehrerer Hinsicht falsch beraten. Irgendwie nervt das *grml*

Z#emena


Also von dem Stempel alleine würde ich mich nicht kirre machen lassen – erstmal den Antrag vollständig einreichen! Aber so wie ich deinen Beitrag lese, ist das ja wohl bei dir nicht die einzige Sache die nicht rund läuft, sodass ich mir auch einen Termin geben lassen würde, um alles persönlich zu klären! Am besten auch bei weiteren Förderungen, die dir angeboten werden, darauf bestehen, dass dir das Verfahren sofort komplett erläutert wird und ALLE notwendigen Vordrucke mitgegeben werden!

t7he sh+adow=girl


Ich komme im Moment kaum dazu, alles, wozu ich schreibe, in Ruhe zu beantworten. Sorry also für die lange Antwortzeit! :)*

Danke auf jeden Fall für deine tollen Tipps. Ist echt super, wenn einem so gut weitergeholfen werden kann hier @:)

Ich habe den Antrag jetzt letzte Woche einfach mal eingereicht und warte nun auf die Absage, die sicherlich erstmal kommen wird ;-)

tohe sh6a'dowgirxl


Vielleicht habe ich doch manchmal eine zu schlechte Meinung vom AA ;-)

Heute kam der Bescheid über eine Teilbewilligung. 70€ habe ich bekommen, nur die Onlinebewerbungen werden (wie ich erwartet habe) nicht erstattet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH