» »

Nah am Wasser gebaut- wenn die Tränen zu schnell fließen

AGliannxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

kennt das noch jemand? Ich bin im Moment ziemlich nah am Wasser gebaut, wie man so schön sagt. Fange schnell an zu heulen und komme da dann auch unglaublich schwer wieder raus, wenn ich da erstmal dabei bin.

Schlimm war es heute im Büro: Chef weiß nicht was er will, sagt hü meint hott und wird laut und ich fühle mich ungerecht behandelt und schon gehts los, die Tränen fließen. Was natürlich sehr hilfreich ist...

Und wenn dann noch einer trösten kommen möchte wird es nur noch schlimmer. Hat hier jemand Erfahrung wie man das überwinden kann? Ich weiß im Moment echt nicht weiter. Und verstehe mich selbst auch nicht warum es mir so nahe geht. Und dann ärger ich mich über mich selbst und es wird noch schlimmer! Irgendwie muss man da doch aus dieser Spirale rauskommen.

Danke.

Antworten
K,le)inewa"ldfee


Ich (23) bin schon mein ganzes Leben lang nah am Wasser gebaut. Ich heuel wegen jedem Mist ob ich will oder nicht. Und ich lasse mich da schnell von anderen mit reissen denen es schlecht geht.

Ich kann für meinen geschmack ZU gut mit fühlen. Selbst bei G´Filmen wo auch nur ansatzweise was traurig ist fließen schon die Tränen. Ich kann es nicht unterdrücken.

Adli%anna


Hast du denn schon einmal versucht dagegen an zu arbeiten? Oder kannst du es als Teil von Dir bzw. als Charaktereigenschaft akzeptieren?

Bei mir ist es phasenweise ganz schlimm und dann wieder steh ich doch deutlich über so profanen Dingen wie einem dämlichen Chef.. Aber es als eine Eigenschaft zu akzeptieren fällt mir unglaublich schwer.

L{a,dySuxe


Und wenn dann noch einer trösten kommen möchte wird es nur noch schlimmer.

Das kenne ich auch.

Gott sei Dank eher nicht auf der Arbeit, aber zu Hause schon mal.

Vlt helfen Dir die Bachblüten Notfalltropfen, passen locker in die Handtasche.

Mir hilft es, mich der "tränen auslösenden" Situation zu entziehen(sofern möglich) und Abstand zu gewinnen, am besten noch allein sein. So kann ich mich am schnellsten wieder "fassen".

Ich würde am Arbeitsplatz in die Damentoilette für 10 Minuten verschwinden u mich mit kaltem Wasser bearbeiten.

Es gibt einfach Menschen, die näher am Wasser gebaut sind als andere – ich hab mich damit abgefunden (tut wenigstens nicht weh).Ändern konnte ich es nicht.

Warum müssen Männer eigentlich nie heulen? ???

(ausser Bruce Darnell, der heult auch dauernd :-D – aber sieht dabei wenigstens nicht so scheiße aus wie ich)

Kgleiznenwaldxfee


Hast du denn schon einmal versucht dagegen an zu arbeiten? Oder kannst du es als Teil von Dir bzw. als Charaktereigenschaft akzeptieren?

Ich versuche schon dagegen zu arbeiten klappt nur nicht im geringsten Ansatz. Ich akzeptiere es mittlerweile auch wenn es schwer ist.

A3liaGnna


Wo bekommt man denn solche Notfalltropfen?

Entziehen ist im Büro nicht- sehr offen gestaltetes Großraumbüro und Cheffe stehen lassen und zum heulen verziehen verschiebt die Situation nur. Leider. Und dummerweise wird er auch noch immer aggressiver je schlimmer es bei mir wird. Aber wenigsten spricht er mich nicht drauf an.

Und warum Männer da so fein raus sind, würd ich auch gerne wissen! Und bei den Damen fließen dann auch noch schön die schwarzen Tränen, super!!

L$adxySue


[[http://www.bachbluetengarten.de/kat5.php]]

Bekommst Du in jeder Apotheke.

Ktadhidxya


Wenn das erst vor Kurzem aufgetreten ist, kann es eine Nebenwirkung der Pille sein.

AQlisannxa


ladysue, danke werd ich mir morgen gleich holen und ausprobieren!

Kadhidya, ich nehme keine Pille, aber denke schon dass du grundsätzlich Recht hast.

Und jetzt wünsche ich noch einen schönen Abend und eine gute Nacht!

ggato


Ich habe das auch. Mich ärgert das so. Ich brauche selbst nur 5 Minuten vom einem schlechten Film sehen und muss heulen. Ich sage dann immer, ich habe einen Gendefekt und kann nichts dafür. ;-D

Ganz viel Selbstkontrolle hilft manchmal, aber wenn ein bestimmter Punkt überschritten ist, dann funktioniert das nicht mehr. :-(

sYchoekolo^ve


Ich hab das auch seit kurzem.

Neulich stand ich unter der Dusche und das Wasser wollte und wollte nicht warmwerden und da bin ich auch direkt in Tränen ausgebrochen, total komisch eigentlich.

Ich denke das haben manche einfach und man sollte es versuchen zu akzeptieren oder versuchen mit bestimmtem Training das bisschen zu kontrollieren.

rr3gg|ae-gxirl


Mir geht es auch so. Solange ich denken kann war ich schon zu nahe am Wasser gebaut. Ich fange wegen den kleinsten Dingen an zu heulen und es ist mir unglaublich peinlich =(

Mir hilft es wenn ich die Situation im Kopf durchspiele und mich darauf einstelle. Und wenn ich einmal am Tag schon geheult habe braucht es meistens schon etwas mehr damit ich die Fassung verliere.

Wie genau wirken die Bachblütentropfen? Könnte ich sie auch vorsorglich einnehmen oder müsste ich das dann genau in der Situation machen?

@:)

gAato


Ich brauche selbst nur 5 Minuten vom einem schlechten Film sehen und muss heulen

Also die letzten 5 Minuten. Das HappyEnd. ;-)

K%advhidxya


Kann das vielleicht phasenweise kommen?

Ich habe das nur zu machen Tagen im Monat, also denke ich, es hängt mit dem Zyklus zusammen (Eisprung oder so).

Oder kann wenig Schlaf oder viel Stress / wenig Ruhe ein Grund bei Dir dafür sein?

gratxo


Mit dem Zyklus hat es bei mir nichts zu tun, aber wenn ich ausgeglichen bin, dann dauert es länger. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH