» »

Zeitarbeitsfirma / Probezeit

d~asgeGsurndeplWuxs20 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben! @:)

Ändert sich für einen Arbeitnehmer rechtlich etwas, wenn er die Probezeit bei einer Zeitarbeitsfirma "besteht" (6 Monate)?

Welche Vor- und Nachteil hat es, wenn man die Probezeit überstanden hat?

Läuft es dann, wie einem normalen Arbeitsverhältnis, z. B. in Sachen Kündigungsfristen, Kündigungsgründe usw.?

Weiß jemand den Unterschied?

Antworten
d`asgeRsundQeplxus20


Keiner!? ":/

A=leoAnoxr


Dazu solltest du was im Arbeitsvertrag finden.

dna<sgesu7ndepZlus2x0


Werd daraus nicht schlau ehrlich gesagt...

FVKK5FanHH


Während der Pobezeit kannst du und auch deine Firma, ohne Angabe von Gründen, kündigen. Du könntest also z.B. Morgen hin gehen und sagen "Hab' kein Bock mehr" und die Firma kann da nichts machen. Aber ebenso kann die Firma das machen und leider wird es gerne genutzt. Bekommst kleinen Auftrag, welcher kürzer als die Probezeit ist und dann darfst wieder gehen.

Sollte dich die Firma über Probezeit hinaus behalten, so müssen beiderseitig bestimmte Kündigungsfristen eingehalten werden. Diese sind im Vertrag festgehalten.

d$asg@esu<nudCeplus20


Ah ok! Das wollte ich wissen!

Wie ist es mit Krankheit? Kann man nach der Probezeit noch wegen Krankheit gekündigt werden?

(Ich hab nicht vor, krank zu werden ;-) Nur aus Interesse)

Wie ist es, wenn die Firma sagt "Wir wollen die nicht mehr haben!". Dann gelten Kündigungsfristen und was ist dann die Aufgabe der Zeitarbeitsfirma?! So schnell wie möglich eine neue Arbeit für mich zu finden!? Wer bezahlt diese "arbeitslose" Zeit?

AMleo8nxor


Wie ist es mit Krankheit? Kann man nach der Probezeit noch wegen Krankheit gekündigt werden?

Theoretisch nein. Praktisch ist das Gang und Gebe ... dann ist halt kein Auftrag da falls abzusehen ist das jemand länger oder häufiger krank ist.

Dann gelten Kündigungsfristen und was ist dann die Aufgabe der Zeitarbeitsfirma?! So schnell wie möglich eine neue Arbeit für mich zu finden!? Wer bezahlt diese "arbeitslose" Zeit?

Theoretisch bezahlt die ZA deinen Lohn in dieser Zeit. Praktisch bist du schneller wieder beim Arbeitsamt als du gucken kannst.

Nur mal so aus Interesse: Warum unterschreibt man einen Vertrag den man nicht versteht?

FyKKFanxHH


Kann man nach der Probezeit noch wegen Krankheit gekündigt werden?

Ja und Nein. Weil du z.B. wegen einer Grippe etc. ausfällt, da greift der Kündigungsschutz und deine Firma kann dich nicht so ohne Weiteres entlassen. Aber: Wenn du z.B. jede 2. Woche wegen Krnkheit ausfallen würdest, wärest du für die Firma nicht tragbar und eine Kündigung wäre dann auch rechtens. Das ist aber dann Ermessenssache des Gerichts, falls es so kommen sollte.

d^asgeswujndeMplus2x0


Nur mal so aus Interesse: Warum unterschreibt man einen Vertrag den man nicht versteht?

Weil man sich manche Chancen nicht entgehen lassen darf ;-)

Naja und zu Krankheit nach der Probezeit steht nichts im Vertrag.

Alles andere ist doch eh immer hochgestochen formuliert, so dass man alles mögliche interpretieren kann.

AYleoxnor


Naja und zu Krankheit nach der Probezeit steht nichts im Vertrag.

Alles andere ist doch eh immer hochgestochen formuliert, so dass man alles mögliche interpretieren kann.

Da helfen Anwälte für Arbeitsrecht und Gewerkschaften gerne weiter.

d asges8undeCplXus20


Ich wollts einfach nur grob wissen. Und es wurde ja schon weitergeholfen :)=

ILt's ea beauYtiful dxay


Sollte dich die Firma über Probezeit hinaus behalten, so müssen beiderseitig bestimmte Kündigungsfristen eingehalten werden. Diese sind im Vertrag festgehalten.

Bei Zeitarbeitsverträgen (wie hier der Fall) muss es besser heißen: "... nur dann, wenn dies vertraglich festgehalten wurde". Ansonsten ist bei Zeitverträgen eine ordentliche Kündigung nicht möglich.

Aber: Wenn du z.B. jede 2. Woche wegen Krnkheit ausfallen würdest, wärest du für die Firma nicht tragbar und eine Kündigung wäre dann auch rechtens.

Nur bei negativer Gesundheitsprognose, wenn also weitere gravierende Ausfälle zu erwarten sind.

Das ist aber dann Ermessenssache des Gerichts, falls es so kommen sollte.

Erstens passt Ermessen und Gericht nur selten zusammen. Zweitens muss man erst einmal vor Gericht gehen.

@ dasgesundeplus

Ändert sich für einen Arbeitnehmer rechtlich etwas, wenn er die Probezeit bei einer Zeitarbeitsfirma "besteht" (6 Monate)? Welche Vor- und Nachteil hat es, wenn man die Probezeit überstanden hat?

Das hängt maßgeblich damit zusammen, ob ein ordentliches Kündigungsrecht vereinbart wurde. Falls nicht, sind beide Seiten bis zum Ablauf des Vertrages gebunden. Ausnahme: außerordentliche (meist fristlose) Kündigung bei groben Verstößen.

Dementsprechend ist der Nachteil bei bestandener Probezeit, dass man möglicherweise selber auch bis zum Ende an den Vertrag gebunden ist.

Läuft es dann, wie einem normalen Arbeitsverhältnis, z. B. in Sachen Kündigungsfristen, Kündigungsgründe usw.?

Wie gesagt: Nur dann, wenn es ausdrücklich so vereinbart wurde.

Eine andere Möglichkeit wäre noch, wenn die Befristung wegen bestimmter Fehler sowieso unwirksam wäre. Dann entsteht ein normaler unbefristeter Vertrag. Zumindest der Arbeitnehmer könnte sich dann darauf berufen und regulär vor Ablauf kündigen oder aber bei Ablauf einen Weiterbeschäftigungsanspruch geltend machen (Entfristungsklage). Dann läuft es tatsächlich wie bei einem "normalen" (also unbefristeten) Arbeitsverhältnis.

Ipt's Ha beau#ti,ful gdaxy


Ach, Du bringst mich immerhin darauf, dass ich im falschen Film war und von einem Zeitvertrag ausgegangen bin. Nur so würde die Anfrage einen Sinn ergeben.

Hier geht es aber um Zeitarbeit, die nicht notwendigerweise befristet sein muss. Also nehme ich alles zurück.

T)aranxis


Also wenn du bei einer "normalen" firma die Probezeit überstanden hast, ist es ziemlich gut, weil man dich dann nur schwer wieder entlassen kann, praktisch nur wenn du den sprichwörtlichen silbernen Löffel stiehlst.

Wenn du bei einer Zeitarbeit angestellt bist, nützt es dir nicht viel weil sie dich ja jederzeit entlassen können, wenn sie keine Aufträge mehr für dich haben. Allerdings kenne ich auch Leute die schon jahrelang bei einer Zeitarbeitsfirma sind.

dgasgesBundgeplus20


Danke euch!!! @:)

Also ich habe zumindest einen unbefristeten Vertrag...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH