» »

Ewiges Thema: Resturlaub bei Jobwechsel Kündigung

I}t's a bekautifuul xday


Ich wollte ja auch nur sagen, dass jeder 24 Werktage (vier Wochen) Urlaubsanspruch hat.

Das hat ja auch niemand bestritten. Nur musst Du dies in Urlaubs- bzw. Arbeitstage umrechnen, wie ich weiter oben schon schrieb. Denn für den 6. Tag muss bei einer 5-Tage-Woche niemand Urlaub einreichen.

Insofern hättest Du Emmas Beitrag einfach so stehen lassen können, sie hat das schon richtig vorgerechnet.

EPmm"a2x8


Ich habe es schon mal versucht euch zu erklären.

Ich auch!

Ob jemand eine 2, 3 5 oder 6-Tage-Woche hat, spielt keine Rolle.

Da hast du Recht, man hat immer 4 Wochen Urlaub. Jemand der nur 2 Tage die Woche arbeitet hat 8 Tage Urlaub und kann somit 4 Wochen freinehmen.

Das BUrlG spricht nicht von Tagen oder Arbeitstagen sondern von Werktagen. Und der Mindestanspruch beträgt 24 Werktage. Werktage sind die Tage von Mo-Fr.

Nein, der Samstag ist auch ein Werktag i.S.d. BUrlG.

Ein AN mit 6-Tage Woche hat Anspruch auf 24 Werktage Urlaub, das sind 6 Wochen.

Es sind 4 Wochen! 24 Urlaubstage geteilt durch 6 Tage vereinbarte Arbeit pro Woche. Genau wie 20 Tage bei 5 Tage Woche – 4 Wochen!

Ein AN mit 5-Tage Woche hat genau so Anspruch auf 24 Werktage Urlaub

Das stimmt einfach nicht und wenn du es noch so oft wiederholst! Er hat Anspruch auf 20 Tage, also ebenfalls 4 Wochen! Weil er ja am Samstag nicht arbeiten muss, sondern nur von Mo-Fr Urlaub nehmen kann, bekommt aber trotzdem 4 Wochen Urlaub, macht bei 5 Arbeitstagen die Woche 20 Tage Urlaub. Für ihn gilt der Samstag genauso als Werktag, aber nicht als Arbeitstag, deshlab die Kürzung.

Nach deiner Rechnung hätte ein AN der von Mo-Fr arbeitet und dennoch 24 Tage Urlaub bekommt ja 4 Wochen (4x5 Tage, Mo-Fr, Wochenende muss er eh nicht arbeiten) und 4 Tage frei, es sind aber nur 4 Wochen, 20 Tage, und mehr nicht!

EJmmha28


Sorry, hat sich überschnitten, wurde ja schon geklärt!

Ein AN mit 5-Tage Woche hat genau so Anspruch auf 24 Werktage Urlaub

Und ich korrigiere: 24 Werktage sind der gesetzliche Mindesturlaub. Jemand der nur 5 Tage die Woche arbeitet, Samstags also immer frei hat (oder Montags oder Mittwochs oder wann auch immer) braucht keine 6 Werktage Urlaub nehmen, da er ja nur 5 Werktage arbeitet. Es bleibt aber bei den 4 Wochen!

Egmma2x8


*ich korrigiere "mich"

bezogen auf meine vorherige Erklärung, nicht auf das Zitat von dir

so, nu is aber gut ;-D

D4er- kle]in-e PrXinxz


Ist ja schon gut, ich weiß doch, dass ich mich gerade mit dem 6. Werktag (Sa.) vertan habe. Ich weiß auch nicht, wie ich dann auf 6 Wochen kam, irgendwie ein falscher Automatismus |-o .

Emma, dann schau doch wenigstens ein Mal ins BUrlG ;-D

Ein AN hat nun mal einen Mindesturlaubsanspruch von 24 WERKtagen. Bei einer 5-Tage Woche entspricht das 20 Arbeitstagen, bei einer 6-Tage-Woche 24 Arbeitstagen.

Ein AN hat immer Anspruch auf vier Wochen, sprich 24 Werktage. Auch wenn er nur 2 Tage in der Woche arbeitet, das spielt keine Rolle. Aber bei der Berechnung der Lfz spielt es sehr wohl eine Rolle.

I]t's Fa beauti<ful day


Jemand der nur 5 Tage die Woche arbeitet, Samstags also immer frei hat (oder Montags oder Mittwochs oder wann auch immer) braucht keine 6 Werktage Urlaub nehmen, da er ja nur 5 Werktage arbeitet.

Bei ganzen Wochen würde das andere ja noch gehen, aber wenn einer nur 5 Tage die Woche arbeitet und dann einen Tag frei nimmt, müsste er dann 1,2 Urlaubstage einreichen? ]:D

INt's aI b5eautMipful dHaxy


Ein AN hat immer Anspruch auf vier Wochen, sprich 24 Werktage. Auch wenn er nur 2 Tage in der Woche arbeitet, das spielt keine Rolle.

:-/

Aber bei der Berechnung der Lfz spielt es sehr wohl eine Rolle.

Jetzt vertauscht Du noch Urlaub und Krankheit {:( Oh Mann ...

EomUma2x8


Emma, dann schau doch wenigstens ein Mal ins BUrlG ;-D

Das kenne ich, kannste mir ruhig glauben ;-)

Ein AN hat nun mal einen Mindesturlaubsanspruch von 24 WERKtagen. Bei einer 5-Tage Woche entspricht das 20 Arbeitstagen, bei einer 6-Tage-Woche 24 Arbeitstagen.

Hab ich was anderes gesagt?

Ein AN hat immer Anspruch auf vier Wochen, sprich 24 Werktage. Auch wenn er nur 2 Tage in der Woche arbeitet, das spielt keine Rolle. Aber bei der Berechnung der Lfz spielt es sehr wohl eine Rolle.

Auch da, was anderes hab ich ja nicht gesagt? Es sind immer 4 Wochen, egal wieviel in der Woche gearbeitet wird.

Nur, jemand der nur 2 Tage die Woche arbeitet braucht für 4 Wochen FREI nur 8 Tage Urlaub einzureichen, die übrigen Tage muss er ja sowieso nicht arbeiten.

Bei ganzen Wochen würde das andere ja noch gehen, aber wenn einer nur 5 Tage die Woche arbeitet und dann einen Tag frei nimmt, müsste er dann 1,2 Urlaubstage einreichen? ]:D

Du verwirrst mich!!

I|t'Fs Xa b}eauatifulL day


Das war eine Parodie auf die These vom Prinzen, der bei einer 5-Arbeitstage-Woche genau 6 Werktage Urlaub einreichen würde. "Aber Chef, das steht doch so im BUrlG!"

DRerQ kle$ine P0rinxz


Jetzt vertauscht Du noch Urlaub und Krankheit {:( Oh Mann ...

Wie kommst du darauf?

E"mmax28


Das war eine Parodie auf die These vom Prinzen, der bei einer 5-Arbeitstage-Woche genau 6 Werktage Urlaub einreichen würde. "Aber Chef, das steht doch so im BUrlG!"

ahhha, mir fehlt hier ein "mir geht ein Licht auf" Smilie ;-D

Idt'sf a bheautgiful. day


Wie kommst du darauf?

Irrigerweise, weil ich selber den Begriff nur für die Fälle des EntgFG (also Krankheit und Feiertage) verwende, nicht aber im Zusammenhang mit Urlaub.

Der Punkt geht also ausnahmsweise mal an Dich.

D;er kl`eineM Prixnz


Punkte brauchen wir nicht vergeben ;-). Ich bin froh, dass ich das alles hinter mir habe ;-D. Es ist einfach reines Interesse, weshalb ich hier schreibe.

Gibt es einen Unterschied zwischen der Lfz oder Entgeltfz für Krankheit und der für Urlaub?

I#t's ,a- beautKifuxl day


Ja, in der Berechnung, was aber in der Praxis nicht auffällt, wenn man z.B. ein Festgehalt bezieht. Bei schwankendem Entgelt (Stundenlohn, Akkordzuschläge, Provisionen) ergeben sich leichte Unterschiede.

Dfer k7leinje Prxinz


Also, ein AN, in einer Sechstage-Woche-Branche, aber mit unterschiedlicher Anzahl Arbeitstage pro Woche, nimmt von 1.7. bis 16.7. Urlaub.

Brt. im April war 1.655,00 bei 26 Arbeitstagen, im Mai 1.120,00 bei 16 Arbeitstagen und im Juni 1.376,00 Euro bei 25 Arbeitstagen. Zulagen jedweder Art gibt und gab es nicht. Wie hoch ist die Brutto-Entgeltfortzahlung für den Urlaub? ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH